Ein, zwei, nein, dann doch drei neue BOOK FACES fotografiert auf der Frankfurter Buchmesse 2010 im „gute aussichten_fotostudio2“

Das, werte Leserinnen und Leser, machen wir hier ABER auch nur ein einziges Mal! Denn die Idee der BOOK FACES ist ja: Ein Mensch, ein Lieblingswort, ein Bild. ABER da die kleine Dame als BOOK FACE auf den Fotos so …

schrecklich suess ist und weil dieses ABER so ein verdammt, verflixtes kleines Wort ist, das sofort alles, was vorher gesagt wurde, …

anschliessend in sein Gegenteil verkehrt, wollten wir uns das mal näher ansehen, das ABER. Mal ganz von der Kombination mit dem berüchtigten „ja, …“ abgesehen, also dieses ganz und gar …

merkwürdige „ja, aber …“, das nichts anders tut, als das gesamte JA kümmerlich vor dem ABER verhungern zu lassen. Wir geben zu bedenken: Diese Wort hier hat …

lediglich 4 Buchstaben, 2 Vokale A + E, 2 Konsonanten B + R und was dabei heraus kommt, sogar wenn das Wort doppelt „getragen“ wird, lässt …

Allerschlimmstes mutmassen und fast keine Fragen offen – wie gut, dass aber auch die eine, die Entscheidende, von jemanden gestellt wurde …

Tags: , , , ,

3 Kommentare zu "Ein, zwei, nein, dann doch drei neue BOOK FACES fotografiert auf der Frankfurter Buchmesse 2010 im „gute aussichten_fotostudio2“"

  1. Kati schrieb:

    Hallo.
    Ich warte sehnsüchtig auf all die anderen Bookfaces der Frankfurter Buchmesse und besonders natürlich auf mein eigenes 🙂 Gibt es bald wieder neue Bilder?
    Beste Grüße
    Kati

  2. Ebba schrieb:

    Ach, lieber Stefan – wann wird das denn sein? Noch in diesem Jahr? Noch in diesem Jahr, oder? Ebenso sehnsüchtig wie Kati wartet – Ebba

  3. Tommi schrieb:

    Hallo Stefan,

    ich würde mich echt freuen, wenn die Book Faces bald erscheinen könnten… warte schon sehr sehnsüchtig auf ein paar neue Fotos 🙂

    Guten Rutsch!

    T

Hinterlassen Sie einen Kommentar