Noch 14 Tage, bis 21. Mai 2018 in den Deichtorhallen Hamburg: gute aussichten DELUXE heute mit Tamara Lorenz & Stephan Tillmans

Bis Montag 21. Mai 2018 ist die Ausstellung gute aussichten DELUXE – junge deutsche Fotografie nach der Düsseldorfer Schule // new german Photography beyond the Duesseldorf School noch in den Deichtorhallen Hamburg zu Gast. Zu sehen sind 25 neue, frische fotografische Positionen aus dem Kreis der gute aussichten Preisträger/innen der Jahre 2004-2015.

Wir stellen Ihnen hier täglich ein oder zwei der ausgezeichneten Arbeiten vor und setzen unseren Rundgang durch die Ausstellung im Haus der Photographie Hamburg heute mit Tamara Lorenz und ihren 4 Werkgruppen Ismus, Morphopolis, Morphopolis (Plan) & Realsubstrakt sowie Stephan Tillmans neuer Arbeit Durchlichteinheiten fort, die sich im ersten Kabinett des linken Ausstellungsflügel befinden.

Der freie Blick vom Ausstellungs Eingang auf Tamara Lorenz Morphopolis Bilder, die sich im ersten Kabinett des linken Flügels befinden und in der Halle von Nicolai Rapps Arbeit Chicks; Rags; Hopes flankiert werden.

Das erste Ausstellungskabinett mit den Serien (rechts) Morphopolis, Morphopolis (Plan), Ismus und Realsubstrakt von Tamara Lorenz und gegenüber die Arbeit Durchlichteinheiten (links) von Stephan Tillmans, der …

… sich hier, während der Langen Nacht der Fotografie am 25. Januar 2018 in den Deichtorhallen Hamburg, mit einem interessierten Besucher über seine Durchlichteinheiten austauscht.

Tamara Lorenz (links im Bild) mit der Interpretin ihrer Arbeiten, der Kulturjournalistin und Kunsthistorikerin Wibke von Bonin (rechts, mit Brille), bei der Langen Nacht der Fotografie während der Eröffnung der gute aussichten DELUXE Ausstellung am 25. Januar 2018, ist Fotografin, Bildhauerin, Gestalterin und Arrangeurin hinter und vor der Kamera. So entwickelt die Künstlerin meist gebaute,  …

… architektonische, räumliche oder auch den Raum verlassende Skulpturen, Collagen und Kompositionen, um sie dann, mit dem Druck auf den Auslöser, in ein Bild zu bannen. Doch um was geht es Tamara Lorenz in der Essenz? Um nichts weniger, als die Befreiung des Bildes vom abgebildeten Gegenstand.

Was wir sehen, wie hier bei Ismus bleibt offen, interpretierbar, fluktuativ und gleichzeitig verschlüsselt. Was wir erkennen oder lesen hat das Abbild verlassen und steht für sich. Nur für sich. Zeit, Raum, Perspektive – alles dahin. Kein Bild hat mehr den Anspruch eine Fotografie im herkömmlichen Sinn zu sein. Und in diesem Sinn dürfte Tamara Lorenz dann wohl DIE Licht-Bildnerin der künstlerischen Avantgarde schlechthin sein.

Die Durchlichteinheiten von Stephan Tillmans, dienen dem Einscannen von fotografischen Negativen. Grundsätzlich befinden sie sich im Deckel von Flachbettscannern und werfen von hinten Licht durch das transparente Negativ, wodurch das Erfassen und Einlesen des Negativs in den Computer überhaupt erst möglich wird. Jede Durchlichteinheit variiert dabei in ihrer Form und Bauweise je nach Hersteller und Modell. Die Gemeinsamkeit liegt einzig in der Funktionsweise und in ihrem Zweck – der digitalen Bildwerdung einer analogen Vorlage.

Die Negative der Serie Durchlichteinheiten wurden mit dem jeweiligen Scanner des zu sehenden Motivs eingescannt. Jeder Scanner hat also eine Abbildung von sich selbst gescannt und bringt damit ein Bild von sich selbst hervor. Die durch das Licht der Apparatur selbst erzeugten Abbildungen sind selbstreferenziell und knüpfen wie frühere Arbeiten von Stephan Tillmans in ihrem Herstellungsprozess an Parameter der konkreten Fotografie an.

Tamara Lorenz (Zweite von links), Stephan Tillmans (Dritter von links) mit der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab (im Vordergrund mit Mikrophon) und den anwesenden gute aussichten DELUXE Künstlerinnen während Der Langen Nacht der Fotografie am 25. Janaur 2018 in den Deichtorhallen Hamburg.

Mehr über gute aussichten DELUXE, die Arbeiten und die Fotograf/inn/en finden Sie im gleichnamigen Magazin. Das 180 Seiten und 241 Abbildungen umfassende, grossformatige (200 cm x 280 cm), 875 Gramm schwere, durchgehend vierfarbige gute aussichten DELUXE Magazin (Deutsch/Englisch, gebunden, Softcover) wurde von Mario Lombardo und seinem Team vorzüglich gestaltet. Jede Ausgabe des Magazins ist einzeln nummeriert, die Auflage streng limitiert und das alles zum Preis von 10,- Euro pro Exemplar.
Das gute aussichten DELUXE Magazin (ISBN 978-3-9819355-1-6), herausgegeben von Stefan Becht und Josefine Raab, erhalten Sie exklusiv in der Buchhandlung im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, bei der Fachbuchhandlung Sautter + Lackmann, Hamburg oder direkt bei uns: info@guteaussichten.org

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar