Archive for the ‘heimspiel’ Category

Save the Nikolaus-Date: gute aussichten_ heimspiel6 am Samstag, 5. Dezember 2015, Neustadt/W., mit Erbgericht & Moderner Tradition

Freitag, Oktober 30th, 2015

Erbgericht 4

Kaum sind die neuen gute aussichten 2015/2016 Preisträger in Dresden auf dem Weg in die große weite Welt, eröffnen wir am Tag vor Nikolaus, am Samstag, 5. Dezember 2015 im Haardter Schloss, Neustadt/Weinstraße, das gute aussichten_heimspiel6. Präsentiert werden die ausgezeichneten und vielgelobten Arbeiten Erbgericht, u.a. „Traumstück“ in der Wochenzeitung DIE ZEIT vom 29. April 2015, von Andrea Grützner und …

1_Tuerkei_Seckin

Moderne Tradition von Eduard Zent. Beide gehören zu den gute aussichten 2014/2015-Preisträgern, deren Werke in 2014 und 2015 u.a. im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, im Landesmuseum Koblenz, im Museum Marta Herford, in Washington DC, Tallinn und Mexico City zu sehen waren.

Die Ausstellungs-Eröffnung findet am Samstag, 5. Dezember 2015, ab 14 Uhr im Haardter Schloss, Mandelring 35, D-67433 Neustadt/Weinstraße, Telefon +49-(0)6321-970 67 99 in Anwesenheit von Andrea Grützner, Eduard Zent und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab, statt.

Nach der Eröffnung, der Einführung in die gezeigten Werke und der Möglichkeit mit den jungen Talenten direkt ins Gespräch zu kommen, wird unsere liebste Lieblingsautorin, Sabine Kray, die schon mehrmals mit ihrem wunderbaren Roman Diamanten-Eddie bei uns zu Gast war, aus ihrem Buch lesen und uns vielleicht auch eine erste, kleine Kostprobe aus ihrem neuen, kommenden Roman spendieren – wir dürfen gespannt sein! Kommen Sie vorbei – wir freuen uns.

gute aussichten christmas sale
Falls Sie noch Weihnachtsgeschenke suchen, besteht am Samstag und Sonntag die einmalige Möglichkeit, sich aus den insgesamt 107 gute aussichten Editions-Blättern, die wir letztmalig zum Preis von 245,- Euro anbieten können, das genau richtige Motiv für die oder den Liebste(n) auszusuchen. Ausserdem im Angebot: Die gute aussichten-Kataloge, weitere Bücher unserer Preisträger, unsere gute aussichten Unikat-Foto-Tasche „Klicki“, haus-, hand- und schlossgemachte, natürliche Marmeladen, Gelees und Fruchtsäfte. Und der Christmas-Punsch geht aufs Haus.

Am Sonntag, 6. Dezember 2015, ist die Ausstellung für alle Interessierten in der Zeit von 14-18 Uhr geöffnet. Ab Montag, 7. Dezember 2015 ist die Ausstellung auf Anmeldung zu besuchen: info@guteaussichten.org oder +49-(0)6321-970 67 99.

Save all the Dates: gute aussichten 2015/2016 von November 2015 bis August 2016 on the road

Montag, Oktober 26th, 2015

Für alle, die gerne langfristig planen, damit es einen guten Plan gibt, hier der bisherige Ausstellungszyklus von gute aussichten – junge deutsche fotografie//new german photography 2015/2016, der sich, wie bei allen guten Plänen, jederzeit ganz ungeplant verändern kann. Dafür gibts ja den Plan.
Ausführliche Übersicht & Updates hier.

gute aussichten 2015/2016, Auftakt-Ausstellung
Dresden
Technische Sammlungen Dresden, Museum der Stadt Dresden
Freitag 13. November 2015 bis Sonntag, 14. Februar 2016
Friday November 13, 2015 to Sunday February 14, 2016
Junghansstraße 1-3, D-01277 Dresden, +49 (0) 351 488 7208, www.tsd.de
Eröffnung: Freitag 13. November 2015, 19 Uhr
Opening reception: Friday November 13, 2015, 7 pm

gute aussichten_heimspiel6
Neustadt/Weinstraße, Haardter Schloss
Samstag 5. Dezember 2015 bis Sonntag 21. März 2016
Saturday December 5, 2015 to Sonntag March 21, 2016
Haardter Schloss, Mandelring 35, D-67433 Neustadt/Weinstraße, +49 (0)6321-970 67 99, www.guteaussichten.org
Eröffnung: Samstag, 5. Dezember 2015, 14 Uhr
Opening reception: Saturday December 5, 2015, 2 pm

gute aussichten 2015/2016
Mailand/Italien, Milan/Italy
Goethe-Institut & Institut Français Mailand
Donnerstag 21. Januar 2016 bis Donnerstag 25. Februar 2016
Thursday January 21, 2016 to Thursday February 25, 2016
Goethe-Institut Mailand, Via San Paolo 10, I-20121 Milano, +39 02 77691733, www.goethe.de/mailand
Ausstellungsort/Exhibition place: Institut Français, Palazzo delle Stelline, Corso Magenta 63, I-20123 Milano, +39 02 48 59 19 27, www.institutfrancais-milano.com
Eröffnung: Donnerstag 21. Januar 2016, 18.30 Uhr
Opening reception: Thursday January 21, 2016, 6.30 pm

gute aussichten 2015/2016
Hamburg
Haus der Photographie/House of Photography Deichtorhallen
Donnerstag 3. März 2016 bis Sonntag 17. April 2016
Thursday March 3, 2016 to Sunday April 17, 2016
Deichtorstraße 1 – 2, D-20095 Hamburg, +49 (0)40-32 10 30, www.deichtorhallen.de
Eröffnung: Donnerstag 3. März 2016, 19 Uhr
Opening reception: Thursday March 3, 2016, 7 pm

gute aussichten 2015/2016
Eschlikon/Schweiz/Switzerland
widmertheodoridis – Galerie für zeitgenössische Kunst
Samstag 12. März 2016 bis Samstag 30. April 2016
Saturday March 12, 2016 to Saturday April 30, 2016
Fallackerstraße 6, CH 8360 Eschlikon, +41 71 971 3811, www.0010.ch
Eröffnung: Samstag 12. März 2016, 15-20 Uhr und Sonntag 13. März 2016, 11-16 Uhr
Opening reception: Saturday March 12, 2016, 3-8 pm and Sunday March 13, 2016, 11am-4pm
Führung durch die Ausstellung: Samstag 12. März 2016, 18 Uhr
Guided Tour: Saturday March 12, 2016, 6pm

gute aussichten 2015/2016
Nicosia/Zypern/Cyprus
Goethe-Institut Zypern
Montag 28. März 2016 bis Freitag 22. April 2016
Monday March 28, 2016 to Friday April 22, 2016
21, Markos Drakos Avenue, CY-1102 Nicosia, +357 22674608, www.goethe.de/zypern

gute aussichten plattform7: WHO?!
Hamburg
Haus der Photographie/House of Photography Deichtorhallen
Donnerstag 31. März 2016 bis Sonntag 3. April 2016
Thursday March 31, 2016 to Sunday April 3, 2016
Deichtorstraße 1-2, D-20095 Hamburg, +49 (0)40-32 10 30, www.deichtorhallen.de
Unser Kommunikations- und Begegnungs-Forum für junge Fotografen: Workshops, Portfolio-Reviews, Vorträge, Präsentationen & mehr. In diesem Jahr wieder in freudlicher Kooperation mit dem Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Our communication interaction and get-together platform for young photographers featuring workshops, portfolio reviews, lectures, panel discussions, and more. Once again, in friendly cooperation with House of Photography, Deichtorhallen Hamburg.

gute aussichten 2015/2016
Koblenz
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein
Heritage Rhineland-Palatinate, Koblenz State Museum, Fortress Ehrenbreitsein
Freitag 29. April 2016 bis Sonntag 26. Juni 2016
Friday April 29, 2016 to Sunday June 26, 2016
Ausstellungsort/Exhibtion place: Festung/Fortress Ehrenbreitstein, D-56077 Koblenz, +49 (0)261-6675-0, www.landesmuseum-koblenz.de

gute aussichten 2015/2016
Mexico City/Mexico
Goethe-Institut Mexico City
Donnerstag 19. Mai 2016 bis Donnerstag 18. August 2016
Thursday May 19, 2016 to Thursday August 18, 2016
Tonalá 43, Colonia Roma (zwischen/between Durango und Colima), MEX-06700 México, D.F. +52 55 52070487, www.goethe.de/mexiko

Tandem & gute aussichten – Rampenfest/– Party on the loading platform
Frechen/Köln/Cologne
Samstag 25. Juni 2016
Saturday June 25, 2016
Tandem Lagerhaus und Kraftverkehr Kunst GmbH
Alfred-Nobel-Straße 17, D-50226 Frechen, +49 (0)2234-955 88 19,
www.tandem-kunst.de und www.guteaussichten.org
Einmal im Jahr wird dort gefeiert, wo die Kunst täglich ein- und ausgeht: Auf der Verladerampe. Das erste Rampenfest mit ausgewählten Werken von gute aussichten Preisträgern, mit und bei dem Spediteur unseres Vertrauens, bei Tandem in Frechen/Köln.
Once a year, there is a party in a place where art comes and goes on a daily basis: On the loading platform. The first loading platform party with selected works of gute aussichten award winners – hosted by the shipping agent of our choice, at Tandem in Frechen/Cologne.

Alle Termine können sich kurzfristig ändern oder weitere Ausstellungen oder Aktionen hinzu kommen. Regelmäßige Updates finden Sie hier:
www.guteaussichten.org
All scheduled appearances are subject to change at short notice. Also, there may be additional exhibition runs and special offers. You can acess regular updates at:
www.guteaussichten.org

Stand/Date: November 18, 2015

gute aussichten_heimspiel5 in Neustadt/W. & in den Medien: Verlängert bis Sonntag, 27. September 2015

Donnerstag, Juli 23rd, 2015

ga_heimspiel5_8794_450

Wer bei einer Ausstellungseröffnung so lässig im Türrahmen lehnt, wie der gute aussichten Preisträger Marian Luft, muss schon ganz genau wissen, was er an die Wände genagelt, auf den Boden verteilt, an Ketten geklemmt  und an die Decke gehängt hat. Aber keine Sorge: Der junge Mann weiss sehr gut, was er tut.

Die Ausstellung gute aussichten_heimspiel5, mit Arbeiten der gute aussichten Preisträger Svetlana Mychkine und Marian Luft haben wir bis zum Sonntag, den 27. September 2015 verlängert. „Der Hot Spot der jungen deutschen Fotografie“ (Die Rheinpfalz, 17.4.2015) ist in Neustadt/Weinstrasse, im Haardter Schloss, Mandelring 35, nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen. Bitte e-mail: info@guteaussichten.org oder anrufen: +49-(0)6321-970 67 99.

Hier gehts zum TV-Beitrag des SWR (Dank an Eberhard Reuss!) über das heimspiel5, hier können Sie sich den Radiobeitrag (SWR 2, Journal) von Theo Schneider dazu anhören (mp3) und hier steht der komplette Artikel über das heimspiel5 aus der Rheinpfalz (17.4.2015) als PDF zur Verfügung.

ga_heimspiel_mychkine_8775_450

Die gute aussichten Preisträgerin Svetlana Mychkine (Dritte von rechts) stellt ihre in russischen Waisenhäusern entstandene Arbeit „Zuckerblau“ den Besuchern der Vernissage vor.

Für einen Tag: „gute aussichten“ & die junge Fotografie am Donnerstag 30. April 2015 an 5 Orten auf der Welt gleichzeitig & im TV

Dienstag, April 21st, 2015

Bescheidenheit ist eine Tugend, der wir heute nicht folgen. Deshalb dürfen wir uns und unseren Lieben auch mal kurz auf die Schulter klopfen.

Denn Donnerstag, der 30. April 2015, ist der Tag, an dem es rund um den Globus 5 (fünf!) „gute aussichten“- Ausstellungen auf einmal zu sehen geben wird. Und das alles organisiert und bewältigt von unserem kleinen Mini-„gute aussichten“-Team in sehr freundlicher Kooperation mit unseren jeweiligen Ausstellungspartnern! Here we go, here we are:

IMG_3865_450

„gute aussichten – new german photography 2014/2015“ bis Donnerstag 30. April 2015 im Goethe-Institut Nicosia auf der schönen Mittelmeer Insel Zypern.

ga_tallinn_preview01_450

„gute aussichten – uus saksa fotograafia 2014/2015“ ab Donnerstag 30. April 2015, ab 17 Uhr, in der Estnischen Nationalbibliothek, Tallinn, Estland, bis 22. Mai 2015 (Preview-Foto).

IMG_0122_450

„gute aussichten – new german photography 2014/2015“ bis Freitag 1. Mai 2015 in der amerikanischen Hauptstadt, im Goethe-Institut Washington DC, USA.

IMG_0504_400

„gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“ bis Sonntag 31. Mai 2015 im Landesmuseum Koblenz, auf der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz.

marian_luft_heimspiel_5400_450

„gute aussichten_heimspiel5“ mit Arbeiten der Preisträger Marian Luft (Foto) und Svetlana Mychkine bis Montag 31. August 2015 im Haardter Schloss, Neustadt/Weinstrasse.

Wer am Donnerstagabend Fernsehen schauen mag, dem empfehlen wir das Kulturmagazin des SWR. „Kunscht!“ heisst es und wird um 22.45 Uhr auf SWR 3 TV ausgestrahlt. Mit dabei: Ein Beitrag über „gute aussichten“ und das „heimspiel5“ im Haardter Schloss, Neustadt/W.

Tja, und wer nun denkt, damit hat sich die Laube, der darf scharf nach vorne blicken: „gute aussichten“ in Mexico City, Mexico —–> coming soon…;-)* Und wie wir alle wissen: Einer geht dann immer noch mal…

Ab Samstag 18. April 2015: „gute aussichten_ heimspiel5“ im Haardter Schloss, Neustadt/W., mit Arbeiten der Preisträger Svetlana Mychkine & Marian Luft

Sonntag, April 12th, 2015

Während die reguläre „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“ Ausstellung, nachdem sie in Herford und Hamburg war, gerade in Koblenz, Washington DC (USA), Nicosia (Zypern) und gleich in Tallinn (Estland) zu sehen ist (alle Termine finden Sie hier), präsentieren wir ab Samstag 18. April 2015, 14 Uhr in unserem „Headquarter“, dem Haardter Schloss (67433 Neustadt/W., Mandelring 35) das fünfte gute aussichten_heimspiel.

ga__heimspiel_5_cover_480

Wie immer bei einem „gute aussichten_heimspiel“ präsentieren wir damit nicht nur junge, preisgekrönte Kunst und Fotografie, sondern bieten auch den Raum für die persönliche Begegnung miteinander und die Zeit, um sich direkt, intensiv und nachhaltig mit den jungen Talenten und ihren Arbeiten auseinanderzusetzen.

Von der „gute aussichten“-Preisträgerin (2012/2013) Svetlana Mychkine zeigen wir in der Ausstellung ihre bewegende und äusserst dichte Serie „Zuckerblau“, in der sie Kinder (oben) und deren Lebensräume (unten) in russischen Waisenhäusern fotografiert hat.

zuckerblau_010_450

Von dem „gute aussichten“-Preisträger (2013/2014) Marian Luft präsentieren wir unter dem Titel „hi at this very critical time of global crisis“ neue und bekannte Werke des multimedialen „Breitband-Künstlers“, wie…

VillaStuck_GuteAussichten_marian_atelier_450

… beispielsweise hier seine „back2politics“-Installation im ehemaligen Atelier des Künstlers Franz Stuck im Museum Villa Stuck, München, oder …

VillaStuck_GuteAussichten_marian_2_450

… „Funtasies“ (Tumblrtransparent #2), ein 150 x 200 cm grosser Digitaldruck auf Plexiglas hinter dem hunderte von kleinen LED-Lämpchen für Be- und Erleuchtung sorgen, anlässlich der „gute aussichten 2013/2014“ Ausstellung in München im Jahr 2014.

Presse-Preview: Freitag, 17. April 2015, ab 11 Uhr.
Eröffnung: Samstag, 18. April 2015, ab 14 Uhr.
Open House: Sonntag, 19. April 2015, 14 bis 18 Uhr.
Ausstellungsdauer: 17. April bis 31. August 2015.
Besuche ab dem 20. April 2015: Nach vorheriger Anmeldung.
Adresse: gute aussichten, Haardter Schloss, Mandelring 35, D-67433 Neustadt/W., +49-(0)6321-970 67 99, info@guteaussichten.org.

Hier steht Ihnen die Einladung zur Eröffnung und Ausstellung als PDF zur Verfügung. Runterladen, in Ruhe anschauen, vorbeikommen – wir freuen uns! Beachten Sie bitte: Ab dem 20. April 2015 sind Ausstellungsbesuch nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Bitte via mail: info@guteaussichten. org oder telefonisch: +49 – (0) 6321 – 970 67 99.

Weitere Informationen zu den Arbeiten von Svetlana Mychkine hier, zu den Arbeiten von Marian Luft hier.

Den Fernsehbeitrag über das „gute aussichten_heimspiel5“ im SWR TV in der Sendung „Kunscht!“ (30.04.2015) können Sie hier ansehen.

Save the next date: „gute aussichten_heimspiel5“ ab 18. April 2015 mit Arbeiten von Sevtlana Mychkine und Marian Luft im Haardter Schloss, Neustadt/W.

Freitag, März 20th, 2015

ga__heimspiel_5_cover_480

Am Samstag, den 18. April 2015 ab 14 Uhr eröffnen wir im Haardter Schloss (67433 Neustadt/W., Mandelring 35) das fünfte gute aussichten_heimspiel mit Arbeiten der „gute aussichten“-Preisträger und jungen Künstler Svetlana Mychkine und Marian Luft.

Von der „gute aussichten“-Preisträgerin Svetlana Mychkine zeigen wir in der Ausstellung ihre bewegende Serie „Zuckerblau“, in der sie Kinder und deren Lebensräume in russischen Waisenhäusern (wie oben) porträtiert hat.

fuckmeiamsexy_01_400

Von dem „gute aussichten“-Preisträger Marian Luft präsentieren wir unter dem Titel „hi at this very critical time of global crisis“ neue (wie oben, Still aus dem Video „FUCK ME I SEXY“) und bekannte Werke des multimedialen „Breitband-Künstlers“.

ga_heimspiel_5_backcover

Hier steht Ihnen die Einladung zur Eröffnung und Ausstellung als PDF zur Verfügung. Runterladen, in Ruhe anschauen, vorbeikommen – wir freuen uns! Beachten Sie bitte: Ab dem 20. April 2015 sind Ausstellungsbesuch nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Bitte via mail: info@guteaussichten. org oder telefonisch: +49 – (0) 6321 – 970 67 99.

Weitere Informationen zu den Arbeiten von Svetlana Mychkine hier, zu den Arbeiten von Marian Luft hier.

„gute aussichten 2014/2015“: Die 8 Preisträger & ihre Arbeiten vom 23.11.2014 – 11.01.2015 im Museum Marta in Herford

Mittwoch, November 12th, 2014

Die 8 Preisträger/innen von gute aussichten – junge deutsche fotografie//new german photography 2014/2015 sind: Karolin Back, Katharina Fricke, Andrea Grützner, Marvin Hüttermann, Stefanie Schroeder, Jannis Schulze, Kolja Warnecke und Eduard Zent. Weitere Informationen zu den Preisträgern und ihren Arbeiten finden Sie hier.

Wie das Bild aus der Preisträger-Arbeit, dem Film „Ein Bild abgeben“ von Stefanie Schroeder zeigt, stehen die jungen acht Talente in diesem Jahr mitten im Leben.

Der Eröffnungs-Ausstellung von „gute aussichten 2014/2015“ findet am Sonntag, 23. November 2014, 11.30 Uhr im Museum Marta Herford in Anwesenheit der 8 Preisträger/innen und der Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab statt. Hier gehts zur Einladungskarte.

Achtung: Die Presse-Konferenz zur Ausstellung ist bereits am Donnerstagmorgen, 20. November 2014, ab 11 Uhr im Museum Marta Herford.

Der weitere, weltweite Ausstellungszyklus, zu dem auch die Arbeit von Jannis Schulze „Quisqueya“ (oben) gehört, führt uns ins das Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg (ab 22. Januar 2015), nach Washington DC, USA (ab 5. März 2015), Koblenz (ab 28. März 2015), Nicosia, Zypern (ab 13. April 2015), Tallinn, Estland (ab 1. Mai 2015) und Mexico City, Mexico (ab Ende Mai 2015). Weitere Informationen asap.

Die gute aussichten_plattform6: HOW?!, unser Begegnungs- & Kommunikations- Forum für junge Fotograf/inn/en, unter dem Patronat des Fotografen, Künstlers und Professors für Fotografie Bernhard Prinz, findet vom 19. – 22. Februar 2015 im Haus der Photographie, Deichtorhallen, in Hamburg statt. 3,5 Tage garantiert volles Programm: Vorträge, Workshops, Portfolio-Review, … Begrenzte Teilnehmerzahl, bei Interesse Mail an: info@guteaussichten.org, mehr Infos asap.

„gute aussichten_heimspiel4“ mit Arbeiten von Sara-Lena Maierhofer & Johannes Post bis Sonntag, 15. Juni 2014 im Haardter Schloss, Neustadt/W.

Montag, März 24th, 2014

Josefine Raab (l.), Gründerin des Nachwuchsförderungs-Projektes „gute aussichten – junge deutsche fotografie“ eröffnet am Samstag, 22. März 2014 die Ausstellung „gute aussichten_heimspiel4“ und stellt die Arbeiten der jungen Künstler und „gute aussichten“-Preisträger Johannes Post (Zweiter von links) und Sara-Lena Maierhofer (Dritte von links) dem …

… den zahlreich erschienen und interessierten Vernissage-Gästen in den Räumen von „gute aussichten“ im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse vor.

Das „gute aussichten_heimspiel4“, das der Kollege Holger Pöschl in der „Rheinpfalz“ vom 22.3.2014  „Zum Dahinschmelzen“ (PDF) empfand, ist bis zum Sonntag, 15. Juni 2014 auf Anmeldung im Haardter Schloss zu sehen: info@guteaussichten.org oder telefonische Anmeldung: +49-(0)6321- 970 67 99.

Was bleibt von einem Menschen, der fast 30 Jahre und unter (mindestens) 8 unterschiedlichen Identitäten als Hochstapler in den USA lebte, zeigt uns Sara-Lena Maierhofer hier und in ihrer Arbeit „Dear Clark“.

gute aussichten_heimspiel4: Ab Samstag, 22. März 2014 im Haardter Schloss, Neustadt/Weinstrasse

Dienstag, Januar 28th, 2014

Wer gedacht hat, wir hätten genug, nur weil wir nächste Woche in Hamburg die Ausstellungeröffnung von „gute aussichten – junge deutsche fotografie/new german photography 2013/2014“ zu stemmen haben, hat sich geirrt. Wir wissen: Einer geht immer, und auf den hier sind wir besonders stolz.

Am Samstag, 22. März 2014, von 14-18 Uhr präsentieren wir im Haardter Schloss (Neusatdt/W.) das gute aussichten_heimspiel4 mit nagelneuen und bereits bekannte Arbeiten der „gute aussichten“-Preisträger (2011/2012) Sara-Lena Maierhofer und Johannes Post.

Das gute aussichten_heimspiel4 zeigt eine Biografie in Bildern, den fotografischen Zyklus Dear Clark, von Sara-Lena Maierhofer. In rund 70 Bildern, einem Objekt und einem Buch beleuchtet die Fotografin die Geschichte des Hochstaplers Christian Karl Gerhartsreiter, der 30 Jahre lang u.a. als Clark Rockefeller ein äußerst überdurchschnittliches Leben in den USA führte und nicht dort ein erhebliches Medienecho hervor rief. Zugleich wagt Sara-Lena Maierhofer mit Dear Clark, eine phänomenologische Betrachtung des Hochstaplers, der bis zu einem gewissen Teil in jedem von uns schlummert.

Kurzerhand durchschnitten hat Johannes Post in seiner Arbeit Inform, was er und wir so am Leib tragen: Unsere Kleidung – die Uniform. 36 Bild-Querschnitte angeordnet in zwei großformatigen Tableaus mit je 18 Abbildungen zeigen unsere „zweite Haut“, wie wir sie noch nie gesehen haben: Fotografisch surrelae, modische Schnittmuster einer ganz und gar neuen Art. In Melt demonstriert Johannes Post, der Naturforscher der alltäglichen Dinge, was geschieht, wenn er sich konzentriert, dabei sein fotografisches
Arbeitsmaterial zum dahinschmelzen und die sich selbst gesteckte Aufgabe auf den Punkt bringt.

Zudem wird es noch die ein oder andere Überraschung zu sehen bzw. zu bestaunen geben… Kommen Sie vorbei, wir freuen uns! Hier steht die Einladungskarte zur Eröffnung und Ausstellung als PDF für Sie bereit: Runterladen, ausdrucken, vorbeikommen, schauen, staunen und mit den jungen Künstlern ins Gespräch kommen …

Save the next Dates: „gute aussichten 2013/2014“ – die Termin Updates

Freitag, Januar 17th, 2014

Alles Neu macht der Januar… oder so ähnlich und geändert hat sich einiges, alle Neuerungen stehen hier.

Für den Terminkalender: Das nächste „gute aussichten – heimspiel4“ im Haardter Schloss (Neustadt/Weinstrasse) bestreiten die jungen Fotografen Sara-Lena Maierhofer und Johannes Post, beides „gute aussichten“ Preisträger 2011/2012 mit alten und neuen Arbeiten. Ausstellungs-Eröffnung: Samstag, 22. März 2014.

Die „gute aussichten_plattform5“, unser Kommunikations- und Begegnungs-Forum für junge Fotograf/inn/en in Zusammenarbeit mit „La Chambre“ in Strasbourg findet nun vom Dienstag, 22. April bis zum Freitag, 25. April 2014 statt. Anmeldungen: info@guteaussichten.org

Das „gute aussichten 2013/2014“ Katalog-Buch erscheint Ende Januar 2014. Wie immer wurden die Arbeiten der 9 Preisträger wunderbar auf den 224 Seiten von Pixelgarten, Frankfurt/M., in Szene gesetzt. Deutsch/Englisch, Softcover, 4c Offeset Druck von nn druck, Kiel, ca. 300 Abbildungen, mit allen Infos zu den Fotograf/inn/en, Arbeiten und zum Projekt „gute aussichten“, Kostenpunkt 20,- Euro. Pre-Orders: info@guteaussichten.org

Nicht vergessen: Die nächste Eröffnung findet am Donnerstag, 6. Februar 2014, ab 19 Uhr in Hamburg, Haus der Photographie, Deichtorhallen, statt – „gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2013/2014“ erstmal vollumfänglich in Deutschland.

Das schöne „gute aussichten 2013/2014“ – Spezial-Heft & wo es überall zu finden ist

Samstag, Januar 11th, 2014

Wie in jedem Jahr überraschend neu und anders: Das „gute aussichten“ – Spezial-Heft. Und wie in jedem Jahr, seit 10 Jahren (!), wunderbar gestaltet von unserem Mitstreiter der allerersten Stunde, Mario Lombardo, und seinem Team des Bureaus Lombardo. Das gesamte Heft als low PDF (2,8 MB) steht hier.

Auf 16 Seiten stellt das „gute aussichten 2013/2014“-Spezial-Heft die neun aktuellen Preisträger/innen und ihre vielfältigen Arbeiten kurz in Bild und Text (Deutsch/Englisch) vor. Eine Art Programmheft der feineren Art. Zur Orientierung für die Ausstellungsbesucher und als „Geschmackshappen“ für die Leser/innen unserer Medien-Partner, die das „gute aussichten 2013/2014“-Spezial-Heft ihren Zeitschriften beilegen. In diesem Jahr sind das die Magazine brand eins, ProfiFoto und das Revue Magazine: Vielen Dank für die freundliche, kontinuierliche Unterstützung und das Engagement.

Das kostenfreie „gute aussichten 2013/2014“-Spezial-Heft gibt es ausserdem hier:

Bad Homburg von der Höhe: SoSo Suhi. Berlin: Museum für Fotografie; Bureau Mario Lombardo. Bordeaux: Goethe-Institut. Burghausen: Haus der Fotografie. Dortmund: Künstlerhaus Dortmund. Frankfurt/Main: Art Foyer DZ Bank; Atelier Markgraph; Club Michel. Freising: Schafhof – Europäisches Künstlerhaus. Hamburg: Deichtorhallen, Haus der Photographie; Galerie Robert Morat; Tantus Photo Galerie. Herford: Museum Marta Herford. Innsbruck: Fotoforum West. Köln: MAKK – Museum für Angewandte Kunst. Mailand: Goethe-Institut; Institut Francias. Mannheim: Zephyr – Raum für Fotografie: Mexiko City: Goethe-Institut. München: Museum Stuck Villa. Neustadt/Weinstrasse: Büro gute aussichten. Nicosia: Goethe-Institut. Strasbourg: La Chambre. Stuttgart: vhs-photogalerie. Washington DC: Goethe-Institut.

Wer noch nicht hat und gerne hätte, wendet sich an: info@guteaussichten.org.

Verlängert bis Sonntag, 1. September 2013: „heimspiel3 – Bernhard Prinz“, Neustadt/W.

Freitag, Juli 26th, 2013

Unverhofft kommt oft und wir freuen uns: Denn wir können die Ausstellung heimspiel3 – Bernhard Prinz bis zum Sonntag, 1. September 2013 verlängern. So bleiben die über 30 nagelneuen Arbeiten, die der renommierte Künstler, „der Meister der Inszenierung“, extra für unsere Räume produziert hat, dem interessierten Publikum (und uns) noch etwas länger erhalten.

Doch dann ist wirklich Schluss, ausser es hängt da etwas an der Wand…

… was sich so wunderbar wie natürlich in die häusliche Umgebung einfügt, als ob es da schon immer (für immer) gehangen hätte. Und damit meinen wir nicht den Fussabtreter. Die Einladung zur Ausstellung als PDF.

Besuch der Ausstellung „heimspiel3 – Bernhard Prinz“ NUR nach Anmeldung und Terminabsprache.

Bitte anrufen oder mailen: gute aussichten, Haardter Schloss, Mandelring 35, D – 67433 Neustadt/Weinstrasse, +49 – (0)6341 – 970 67 99, info@guteaussichten.org

Bernhard Prinz, Wolfgang Frömberg, Sabine Catherine Kray und Claudia Christoffel: „Lesen & Schauen“ am Samstag 13. Juli 2013 im Haardter Schloss, Bücher und Bilder

Montag, Mai 27th, 2013

We proudly presents (unter uns gesagt: Wir sind schon ziemlich stolz wie Bolle!), am Samstag 13. Juli 2013 ab 14 Uhr: Den „Meister der Inszenierung“, den bekannten Künstler Bernhard Prinz, die Autoren Sabine Catherine Kray und Wolfgang Frömberg sowie die „gute aussichten“-Preisträgerin und Künstlerin Claudia Christoffel.

Die komplette Einladungskarte mit dem Programm als PDF.

Der Rahmen: Die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“ im Haardter Schloss (Neustadt/W.), in der der international renommierte Künstler und Professor für Fotografie über 30 nagelneue Werke präsentiert, die er perfekt…

… in den Räumen des Haardter Schlosses inszeniert hat, wie wir hier, während der Eröffnung der Ausstellung am 20. April 2013, sehen können.

Claudia Christoffel, „gute aussichten“ – Preisträgerin (2005/2006) und Künstlerin, eröffnet am Samstag 13. Juli 2013 um 14 Uhr unser Programm.

Sie liest aus ihrem neuen Künstlerbuch „Malewitsch für Manager“ (hier sind wir besonders gespannt auf die kyrillischen Passagen) und stellt anschliessend ausgesuchte Arbeiten vor, die während ihrer Stipendienaufenthalte in Chile, Kirgisistan, Sibirien und auf Island entstanden sind. Sie lesen/sehen schon, Claudia Christoffel ist viel unterwegs und entdeckt so manches auf ihren Reisen. Daran teilhaben zu dürfen, wird eine Freude sein …

Um 15 Uhr gibt sich Bernhard Prinz (ganz links) die Ehre und führt zusammen mit Josefine Raab (ganz rechts), der Gründerin des Nachwuchsförderungs-Projektes „gute aussichten – junge deutsche fotografie“, durch die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“. Wie wir wissen, ist dies nicht nur ein äusserst amüsantes sondern auch tief schürfendes Zusammenspiel – beide haben Kunstgeschichte studiert, zusammen bereits 3 unserer „gute aussichten_plattformen“ bestritten, …

200 Seiten, Broschur, 16,90 Euro geschrieben von Wolfgang Frömberg(Ex-SPEX Redakteur), gestaltet von unserem Weggefährten Mario Lombardo (Ex-SPEX Art Director; – wie könnte es anders sein) und verlegt von Markus Hablizel (Ex-SPEX CvD): „Etwas Besseres als die Freiheit“ wird der Lesefrühling uns nicht bescheren, aber um 16 Uhr gibts bei uns erstmals Coffee & Cakes.

Um 17 Uhr stellt dann unser lieber Freund und der stetige Verleger Markus Hablizel, Hablizel Verlag, …

… seinen Autor Wolfgang Frömberg dem geneigten Publikum vor. Anschliessend liest Wolfgang aus seinem zweiten, gerade erschienen Roman „Etwas Besseres als die Freiheit“. Um was es geht? Das verraten wir nicht, aber weil die ersten Sätze ja bekanntlich die wichtigsten sind, so gehts los: „Die Tür des Hauses war nicht zu übersehen. Sie leuchtete feuerrot, am anderen Ende des Vorgartens, in dessen Mitte ein Apfelbaum seine Äste ausbreitete. Dem hatte der Herbst die Kleider vom Leib gerissen, und der Winter tröstete ihn nun mit einem dünnen Eismantel…“

Die komplette Presse-Information zum Buch als PDF.

Und der Mann kann, darauf geben wir Brief und Siegel, verdammt gut lesen! Wolfgangs erster Roman hiess übrigens „SPUCKE“ und erschien 2009 im Hablizel Verlag und daraus hat Wolfgang hier vorgelesen. Wer nun denkt: Wer ist Wolfgang Frömberg?, warum duzt ihr den denn? und was macht der Hablizel Verlag denn noch so Schönes? – der kommt am 13. juli vorbei, dann plaudern wir noch ein bisschen aus der Tasche.

Weiter im Programm: Um 18.30 Uhr stellen Joachim Unseld, der Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt (FVA), und Stefan Becht die …

…. Autorin Sabine Catherine Kray (im pinkfarbenen Pullover) vor.

Anschliessend liest Sabine Kray ausgewählte Pasagen aus ihrem Debütroman „Diamanten-Eddie“ (Arbeitstitel), der zum Leidwesen von uns Lesern, erst im Frühjahr 2014 in der FVA erscheinen wird. Wie Sie auf dem Bild unten sehen können, …

… liest Sabine öfters bei uns, zuletzt bei der Eröffnung des „heimspiels3: Bernhard Prinz“ im April 2013, und auch Nachts oder aus dem Stand oder einfach mal am runden Tisch nur für uns…

Die Geschichte ihres Grossvaters, des verschleppten NS-Zwangsarbeites und späteren Diamanten Diebs Edward Kray, genannt „Diamanten-Eddie“, erzählt sie nicht nur spannend und vielschichtig, sondern in einer solch frischen, klaren Sprache, dass uns die Spucke weg bleibt. Und lesen kann die Frau! – ach, hören Sie’s doch einfach selbst…

Ab 20 Uhr gibts Grill-Wurst aufs Brot, Wein und Weiterlesen für Hartgesottene und das alles hier, im Haardter Schloss, Mandelring 35, 67433 Neustadt/Weinstrasse.

Wenn das Wetter mitspielt, was am 13. Juli 2013 ja vielleicht mal der Fall sein könnte, dann ziehen wir ab 17 Uhr in den Garten und …

… ins Belvedere des Schlosses um. Wer möchte kann sich natürlich, wie Sabine das unten gerade tut …

… heimlich zurück in die Ausstellung von Bernhard Prinz schleichen, um die Bilder in aller Ruhe zu bewundern…

Die Teilnahme-Gebühr für „Lesen & Schauen“ am 13. Juli 2013 beträgt 5,- Euro (incl. Wasser & Coffee).

Um Anmeldung wird freundlich gebeten unter: info@guteaussichten.org

Die komplette Einladungskarte mit dem Programm als PDF.

„Der Meister der Inszenierung“, Bernhard Prinz für die Ohren und Augen und mit über 30 neuen Werken bis 11.8.2013 im Haardter Schloss

Donnerstag, April 25th, 2013

Bis 11. August 2013 ist die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“ im Haardter Schloss, Mandelring 35, in Neustadt/Weinstrasse zu Gast. Besuch der Ausstellung bitte nur nach Anmeldung: info@guteaussichten.org oder telefonisch: +49-(0)6321 – 970 67 99.

Über 30 nagelneue Werke hat „der Meister der Inszenierung“ (rechts im Bild), wie der Journalist Theo Schneider (links) – noch sind die beiden beim entspannten Plaudern – den Fotografen und Künstler Bernhard Prinz in seinem Beitrag für SWR2 nannte, in den Räumen perfekt, na was wohl, ja, eben, ganz genau: In Szene gesetzt!

Bernhard Prinz beim Aufbau, nicht umsonst heisst eines seiner Bilder „Langer Schritt und krummes Knie“. Auch hier taucht das von Theo Schneider in seinem Radiobeitrag angesprochene „Kuppelbild“ schon auf – allerdings noch verpackt…

… und findet, von der Verpackung befreit, seinen ersten Platz vor der Vertäfelung auf dem Boden, was …

… erstmal überhaupt nichts zu bedeuten hat, denn schon ist es unters Fenster gerückt, wird vom Meister höchstselbst vorbereitet, ,,,

… denn es könnte vielleicht an dieser Stelle seine Heimat für die Zeit der Ausstellung finden.

Immerhin: Bis auf das Sofa hat das „Kuppelbild“, das übrigens den schönen Titel „Anfechtung“ trägt und aus dem Jahr 2011 stammt, es schon geschafft …

… und könnte, wenn es denn da hängen sollte, wo jetzt die Zeitung die Wand ziert, die ebenfalls ein kleines Kunstwerk ist, auch mit dem geneigten Besucher, in diesem Fall wieder Theo Schneider, funktionieren.

Und siehe da: Die finale Komposition an der Wand, die sowohl ganz wunderbar …

… mit den freundlichen Besucherinnen direkt vor den Bildern funktioniert, wie auch …

… aus der Ferne betrachtet und im gelungenen Zusammenspiel mit den anderen Arbeiten, hier, links im Bild, „triste, dura, severa“ aus dem Jahr 2012.

„Geht doch!“, scheint der strahlende Bernhard Prinz da zu sagen. Soviel zum Thema „Meister der Inszenierung“. Bleibt die Frage: Wohin nun mit diesem Bild?

Bernhard Prinz für die Ohren: Den kompletten Beitrag von Theo Schneider (vielen Dank!) über die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“ können Sie hier hören (MP3, 1,8 MB): Theo Schneider über Bernhard Prinz, SWR 2, Journal am Mittag, 23.4.2013

Weitere Informationen und die Einladungskarte zum „heimspiel3: Bernhard Prinz (PDF) finden Sie hier.

Dank an die Fotografen Rebecca Sampson & Emanuel Raab für die Bilder.

„heimspiel3: Bernhard Prinz“, mit über 30 neuen Werken, vom 20. April bis 11. August 2013 im Haardter Schloss, Neustadt/Weinstrasse

Freitag, April 12th, 2013

Anlässlich seines 60igsten Geburtstages im Jahr 2013 haben wir die Freude und Ehre die erste grosse Jubiläums-Ausstellung des Fotografen, Künstlers und Professors für Fotografie, Bernhard Prinz mit ausschliesslich neuen Arbeiten im Haardter Schloss, Neustadt/W., zu präsentieren: „heimspiel3: Bernhard Prinz“.

Wer kann, der kann: Für Bilder wie dieses, das einem schlicht den Atem verschlägt, und das so neu ist, dass es noch keinen Titel abbekommen hat (und Titel sind bei den Werken von Bernhard Prinz ganz essentiell) und in seiner auf das Äusserste reduzierten Form eher an ein klassisches Gemälde erinnert, denn an ein fotografisches Portrait, ist Bernhard Prinz international bekannt geworden.

Aber, der Mann kann eben auch ganz anders, wie wir oben sehen. 1953 in Fürth geboren, studierte der international renommierte Künstler Bernhard Prinz Kunstgeschichte und Kunst in Erlangen und Nürnberg.

Prinz hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen, ist seit Beginn der 1980iger Jahren im internationalen Kunstbetrieb tätig und entzieht sich mit seinen Arbeiten den allgemein gültigen Klassifizierungen, die an die moderne, künstlerische Fotografie angelegt werden. In zahllosen Einzel- und Gruppenausstellungen auf der ganzen Welt, u.a. „documenta VIII“ (1987), Serpentine Gallery London (1988), Hamburger Kunsthalle (1996) präsentierte er seine Werkreihen – teils mit installativen Elementen – mit Titeln wie „Schein und Alibi“, „Blessur“, „Labsal“, „Idee-Ideal-Ideologie“, „Resteverwertung“ oder „parvenue“.

Von 1997-2003 lehrte Bernhard Prinz Fotografie an der Universität Essen (Folkwang Universität) und hat seit 2004 eine Professur für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel inne. Seit 2009 ist Bernhard Prinz der „Patronus“ unserer „gute aussichten_plattform“, unserem regelmässigen Begegnungs- und Kommunikationsforum für junge Fofograf/inn/en.

Bernhard Prinz und die Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab im Frühjahr 2012 bei der Eröffnung des ersten „gute aussichten_heimspiels“ im Haardter Schloss.

So ist es auch kein Zufall, dass der in Bayern geborene, in Hamburg lebende, in Hessen lehrende und international tätige Künstler sich gerade die Wirkungsstätte von „gute aussichten“, das Haardter Schloss in Neustadt an der Weinstrasse, zur Eröffnung des Reigens seiner Geburtstags-Ausstellungen im Jahr 2013 ausgesucht hat. Mit über 30 nagelneuen Arbeiten, von grossformatigen Motiven bis hin zu kleineren, gerahmten Werken, wird Bernhard Prinz sein „heimspiel“ bestücken.

Wenn der Titel eine ganz neue Perspektive eröffnet: „triste, dura, severa“ hat Bernhard Prinz diese Arbeit aus dem Jahr 2012 betitelt. Wem das irgendwie bekannt vorkommt, der liegt ganz richtig. Als „triste, dura, severa“, als „traurig, hart und streng“ hat der italienische Schriftsteller und Journalist Curzio Malaparte die von ihm entworfene Villa Malaparte, die in den Jahren 1938-1940 auf der Insel Capri gebaut wurde, bezeichnet. Weltberühmt wurde die Villa Malaparte, inzwischen eine Archtikturikone, im Jahr 1963 durch Jean-Luc Godards Film „Die Verachtung“, in dem die Villa, neben dem jungen Michel Piccoli,der blutjungen Brigitte Bardot und dem älteren Regisseur Fritz Lang, die Hauptrolle spielte. Entscheidend jedoch ist, sowohl bei Godards Film, wie bei Prinz‘ Bild, das Licht. Noch Fragen – nur zu …

Das „heimspiel3: Benhard Prinz“ wird am Samstag, 20. April 2013, von 14-19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers (und seiner Freunde) im Haardter Schloss, Mandelring 35, 67433 Neustadt/W., eröffnet – kommen Sie vorbei, wir freuen uns! Am Sonntag den 21. April 2013 ist das „heimspiel“ von 13-17 Uhr geöffnet. Die Einladung zur Ausstellung als PDF.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 11. August 2013 ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen: +49-(0)6321 – 970 67 99 oder: info@guteausichten.org