Archive for the ‘kultur’ Category

Save the Date: Freitag, 16. November 2018 – gute aussichten GRANT II & CHOICE in der Städtischen Galerie Nordhorn

Sonntag, November 4th, 2018

Einer geht immer: Noch bevor gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 am 7. Dezember 2018 in den Technischen Sammlungen Dresden mit seinem umfänglichen Ausstellung Zyklus startet, eröffnet bereits am Freitag, 16. November 2018 um 19 Uhr in der Städtischen Galerie Nordhorn die Ausstellung gute aussichten GRANT II & CHOICE.

Erstmals in Nordhorn präsentiert wird das neue Projekt des gute aussichten GRANT II Preisträgers Holger Jenss „Fall at Lake Victoria“. Wir dürfen gespannt sein: Eine Installation aus Fotografien, Videos und Sound! gute aussichten CHOICE zeigt 7 weitere Positionen von ausgewählten gute aussichten Preisträger/innen – auch spannend: Neue und bewährte Arbeiten stehen sich hier gegenüber.

Hier steht die Einladungskarte, mit ausführlichen Informationen, zu gute aussichten GRANT II & CHOICE als PDF zu Ihrer Verfügung. Kommen Sie vorbei – wir und die Preisträger/innen freuen sich! Weitere Informationen finden Sie hier.

No Fake News: gute aussichten 2018/2019 – die ersten Bilder der Preisträger-Arbeiten sind jetzt online

Sonntag, November 4th, 2018

Alle sind gespannt auf die neuen gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen und ihre Arbeiten. Dann helfen wir doch, damit es noch ein bisschen so bleibt. Hier ein Preisträger/innen Bild – von wem verraten wir noch nicht – das alles zeigt, was schon immer und momentan besonders wichtig ist: News, Fake, Fake-News, Sex, bzw. doch kein Sex und ein wunderbares Herz im Mittelpunkt der Fotografie. Es besteht also noch Hoffnung …;-)*

Noch mehr Preisträger-Fotografien gibts auf unserer Website im Bilder Karussell zu betrachten.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: 98 Einreichungen für gute aussichten 2018/2019, begutachtet von 9 Juror/inn/en

Dienstag, Oktober 9th, 2018

Die ganze Gang im Grünen! August 2018, Neustadt/Weinstrasse, im Garten des Headquarters unterbricht die neunköpfige Jury von gute aussichten – junge deutsche fotografie//new german photography 2018/2019 ihre Tagung, um sich zu einem Bild zu versammeln. Erste Reihe, v.l.: Hedi Lusser, Bildchefin der Zeitschrift ZEIT Campus, Hamburg; Gerhard Steidl, (Fotobuch-) Verleger aus Göttingen und Magnus Pölcher, kuratorischer Assistent im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, der die Vorbereitungen für die Jury massgeblich unterstützt hat und die Sitzung als Beobachter begleitete. Zweite & dritte Reihe, v.l: Stefan Ostermeier, Bildchef unseres „ältesten“ Medienparterns, des Magazins brand eins, Hamburg und uns seit Jahren freundschaftlich verbunden; Amélie Schneider, Bild-Liebhaberin und -Kennerin, ebenfalls seit Jahren Mitglied der Jury, immer wieder überraschend Textstark und seit September 2018 in der Bildredaktion der Zeitschrift Geo tätig; Elger Esser, belesener und geschichtenreicher Fotograf und Künstler aus Düsseldorf; Josefine Raab, Kunsthistorikerin, Gründerin von gute aussichten und Impulsgeberin sowie Ingo Taubhorn, Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, der immer ein offenes Auge für überraschende Blickwinkel hat. Oberste Reihe, auf dem Kopf der Treppe, v.l.: Stefan Becht, Journalist und Gründer von gute aussichten und die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Katrin Kamrau.

Da!, da gehts zur Arbeit, scheint Ingo Taubhorn hier zu sagen, was Amélie Schneider dann doch eher verhalten zur Kenntnis nimmt, denn immerhin müssen 98 gültige Einreichungen von 40 Institutionen begutachtet werden.

Wie viele Farbstifte die Juroren (v.l.) Elger Esser, Hedi Lusser und Stefan Ostermeier während der Jurysitzung verbrauchten, wissen wir natürlich nicht. Aber wir wissen: Die Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten für gute aussichten 2018/2019 sind ausgesucht und werden Ende Oktober 2018 bekannt gegeben.

gute aussichten_heimspiel9 in Neustadt/W.: Verlängert bis Sonntag 6. Januar 2019

Freitag, September 28th, 2018

Die Ausstellung gute aussichten_heimspiel9 mit Werken der jungen Künstler und gute aussichten Preisträger Nadja Bournonville (r.) und Aras Götken

…im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse wird bis Sonntag 6. Januar 2019 verlängert. Hier steht Ihnen die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF zur Verfügung.

Aras Gökten, ganz rechts, bei der Vorstellung seiner Arbeit Arkanum im Mai 2018 im Haardter Schloss. In seiner Serie Arkanum präsentiert der junge Fotograf Bilder von realen Städten, Räumen und der Natur, die die verstörende Ökonomie der Reibungslosigkeit offenlegen: Die Metropolis der Zukunft.

In ihrem Zyklus Blindfell, ein altenglischer Begriff, beschäftigt sich Nadja Bournonville (Mitte) mit Sehstörungen und Irrationen unerer visuellen Wahrnehmung: Wir sehen zuerst einmal mit dem Gehirn und dann mit den Augen. Und somit oft nur das, was wir bereits kennen oder wissen.

Das gute aussichten_heimspiel9 ist bis Sonntag, 6. Januar 2019 im Haardter Schloss, Mandelring 35, D-67433 Neustadt/W. zu sehen. Die Ausstellung präsentiert die Werke Blindfell und Arkanum und ist ausschliesslich nach Anmeldung zu besichtigen: info@guteaussichten.org oder telefonisch +49-(0)6321-970 67 99.

Come & see, first: gute aussichten – junge deutsche fotografie 2018/2019 ab Freitag, 7. Dezember 2018 in den Technischen Sammlungen Dresden

Mittwoch, September 26th, 2018

Die Technischen Sammlungen Dresden, im Bild oben im Januar 2016, eröffnen am Freitag, 7. Dezember 2018 die Auftakt-Ausstellung von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019. Damit ist gute aussichten zum 2. Mal zu Gast in der Sächsischen Hauptstadt an der Elbe und die Preisträger von gute aussichten 2018/2019 und ihre ausgezeichneten Arbeiten werden erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

So kommen in den Technischen Sammlungen Dresden die Bilder an die Wand – da sitzt jeder Handschlag! Unser Gastgeber und schon lange dem Projekt freundschaftlich verbunden, ist dieser freundliche Herr, seines Zeichens Kustos der…

…Technischen Sammlungen Dresden, Dr. Andreas Krase. Die gute aussichten 2018/2019 Ausstellung wird bis Sonntag 17. März 2019 bei ihm, in den Technischen Sammlungen Dresden zu sehen sein. Danach wandert gute aussichten 2018/2019 ins Landemuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, ab Freitag 12. April 2019 und ist ab Donnerstag, 11. Juli 2019 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg zu Gast. Nicht, dass das alles wäre, aber erstmal das Wichtigste.

Eröffnung gute aussichten 2018/2019 in Anwesenheit der Preisträger/innen und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab, am Freitag, 7. Dezember 2018, 19 Uhr, Technische Sammlungen, Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden, www.tsd.de

gute aussichten CHOICE & GRANT II ab Freitag 16. November 2018 in der Städtischen Galerie Nordhorn

Sonntag, September 23rd, 2018


„Sonne Afrikas“ tituliert der gute aussichten GRANT II Preisträger Holger Jenss dieses Motiv, das Teil seiner multimedialen Arbeit „Fall at Lake Victoria“ sein wird

Bereits am Freitag, 16. November 2018 eröffnen wir in der Städtischen Galerie Nordhorn, im Südwesten Niedersachens an der Grenze zu den Niederlanden gelegen, die Ausstellung gute aussichten CHOICE & GRANT II.

Das Projekt- & Arbeitsstipendium gute aussichten GRANT, das wir – dank der Unterstützung der OLYMPUS Deutschland GmbH – seit letztem Jahr an eine/n der 122 gute aussichten Preisträger/innen vergeben können, geht 2018 an Holger Jenss für die zu realisierende Arbeit Fall at Lake Victoria.

Holger Jenss, oben, gehörte 2016/2017 zu den gute aussichten Preisträgern und ist, nach Stefanie Schroeder, die 2017 mit dem gute aussichten GRANT ihren vielbeachteten 2-Kanal-Film 40h, max. 2 Monate realisierte, der zweite junge Künstler, dem gute aussichten die Umsetzung einer neuen Arbeit ermöglichen konnte. Weitere Information zum gute aussichten GRANT finden Sie hier.


Die gute aussichten GRANT II Jury im Mai 2018 in Hamburg (v.l.): Ingo Taubhorn, Amélie Schneider, Josefine Raab, Annika Eichhorn und Thomas Niemeyer

Doch nicht nur die erstmalige Präsentation des gute aussichten GRANT II wird ab dem 17. November 2018 in Nordhorn zu sehen sein. Dr. Thomas Niemeyer, der Leiter der Städtischen Galerie Nordhorn, war nicht nur Mitglied der gute aussichten GRANT II Jury, sondern ist dem Projekt und einigen der Preisträger/innen bereits seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden.

So hat Thomas Niemeyer sich, seinen Galerie Räumlichkeiten entsprechend, eine Auswahl von gute aussichten Arbeiten, zu der auch Carmen Catutis Zyklus Marmarilo (oben) gehört, zusammengestellt. gute aussichten CHOICE wird ausserdem folgende Künstler/innen und gute aussichten Preisträger/innen mit…

…ihren Werken präsentieren: Nadja Bournonville – Blindfell (oben das Motiv Figure), Markus Georg – Die Macht der Bilder, Sara-Lena Maierhofer – Dear Clark, Tamara Lorenz – ISMUS, Realsubstrakt, Morphopolis & Morphopolis Plan, Helena Schätzle – Die Zeit dazwischen – 9645 Kilomter Erinnerung und Daniel Stubenvoll – Saubere Arbeit.


Video Still aus „Fall at Lake Victoria“, das uns schon erahnen lässt, um was es Holger Jenss in seinem neuen Werk so gehen könnte

Die Ausstellung gute aussichten CHOICE & GRANT II eröffnet am Freitag, 16. November 2018 um 19 Uhr in Anwesenheit der jungen Künstler/innen und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab in der Städtischen Galerie Nordhorn, Vechteaue 2, 48529 Nordhorn, Tel. +49-(0)5921-971-100, www.staedtische-galerie.nordhorn.de. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns!

Die Ausstellung gute aussichten CHOICE & GRANT II ist bis Sonntag, 27. Januar 2019 in Nordhorn zu Gast. Der gute aussichten GRANT II ist ab 12. April 2019, zusammen mit gute aussichten 2018/2019 im Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein und ab 11. Juli 2019 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg zu sehen.

Der gute aussichten GRANT, das Projekt- & Arbeitsstipendium für gute aussichten Preisträger/innen, wird durch die OLYMPUS Deutschland GmbH ermöglicht in freundlicher Zusammenarbeit mit der Grieger GmbH, Tandem Kunsttransporte, der Städtischen Galerie Nordhorn, dem Landesmuseum Koblenz, dem NRW-Forum Düsseldorf und dem Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg.

gute aussichten 2018/2019: Die Preisträger/innen & ihre Arbeiten ab 7. Dezember 2018 in Dresden

Donnerstag, September 20th, 2018

Neustadt/Weinstrasse, Haardter Schloss im September 2018, erstes Treffen der Preisträger/innen von gute aussichten 2018/2019: Da lauscht jemand sehr aufmerksam – die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab hört der Präsentation der gute aussichten 2018/2019 Preisträger zu,…

…die sich und ihre ausgewählten Arbeiten, die wir Ende Oktober 2018 bekannt geben, vorstellen. Bereits bei diesem ersten Treffen wird deutlich, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick aussieht: Videoprojektionen, Booklets, Bücher,…

…Bilder, verschwindende Handyfotos, mit Stecknadeln gespickte Satellitenbilder, abstrakte Lichtmalereien, Diaprojektionen,… Darüber, wie all das ab 7.12.2018 in den Technischen Sammlungen Dresden präsentiert werden kann, scheint Stefan Becht gerade mal nachzudenken. Denn dort,…

…bei Dr. Andreas Krase, Kustos der Technischen Sammlungen Dresden, beginnt der umfangreiche Ausstellungzyklus von gute aussichten – junge deutsche fotografie/new german photography 2018/2019 am Freitagabend, den 7. Dezember 2018. Weitere Informationen finden Sie hier.

gute aussichten 2018/2019: Die neunköpfige Jury hat entschieden & die Preisträger/innen ausgewählt

Samstag, September 8th, 2018

Auf sie, unser bewährtes und beliebtes Jurymitglied Dr. Wibke von Bonin, hier im August 2017 im Headquarter von gute aussichten beim Fotografieren, musste die gute aussichten 2018/2019 Jury in diesem Jahr leider verzichten. Aber: Wibke ist selbstverständlich über alles Bestens informiert und wird für unseren gute aussichten 2018/2019 Katalog einen ihrer feinen Beiträge beisteuern.

Was die neunköpfige Jury, (v.l.) der Fotograf Elger Esser im Gespräch mit Josefine Raab, der Gründerin von gute aussichten, während der Kurator Ingo Taubhorn sein Mobile checkt und Stefan Ostermeier, Bildchef der Zeitschrift brand eins, den Ausblick bewundert, entschieden hat, bleibt bis Ende Oktober 2018 unser Geheimnis. Erst dann werden die Preisträger/innen & ihre ausgezeichneten Arbeiten bekannt gegeben.

Wie wir jedoch hier an (v.r.) Katrin Kamrau, Fotografin & gute aussichten Preisträgerin, und Hedi Lusser, Bildchefin der Zeitschrift ZEIT Campus, sehen, boten die fast 100 Einreichungen zu gute aussichten 2018/2019 offensichtlich reichlich Denk- und Gesprächsstoff. Die Jurypause nutzten auch (weiter v.r.) Amélie Schneider, Bild-Liebhaberin und Fotografie-Kennerin und Stefan Ostermeier zum Gespräch. Dank an Ingo Taubhorn (l.) für das „schnelle“ Jury-Foto, auf dem …

… in der ersten Reihe (v.l.) Hedi Lusser, Gerhard Steidl und Magnus Pölcher (Assistenz) zu sehen sind. In der zweiten und dritten Reihe stehen (v.l.): Stefan Ostermeier, Amélie Schneider, Elger Esser, Josefine Raab und Ingo Taubhorn. Auf dem Kopf der Treppe (v.l.): Stefan Becht und Katrin Kamrau.
Mehr Infos zu gute aussichten 2018/2019 asap, weitere Infos zur Jury finden Sie hier.

gute aussichten 2018/2019: Zahlreiche Einreichungen & die umfangreiche Jury

Mittwoch, August 22nd, 2018


Ich bin dabei! Scheint der Juror Ingo Taubhorn (r.), hier zusammen mit Wibke von Bonin, dem Publikum zu bedeuten

Wer oder was war zuerst da: Die Henne oder das Ei? Analog zu der umfangreichen Jury von gute aussichten 2018/2019 gibt es in diesem Jahr auch sehr viele, fast 100 Einreichungen. Führte die Grösse der Jury nun zu mehr Einreichungen oder wollten wir uns, wohl ahnend, was da auf uns zukommt, mit einer grossen Jury vor den zahlreichen Einreichungen wappnen? Fragen über Fragen …

Wie auch immer. Die diesjährige Jury, ladies first, besteht aus: Der Initiatorin von gute aussichten und Kunstwissenschaftlerin Josefine Raab (Neustadt/Weinstrasse), der Kunsthistorikerin und Kulturjournalistin Dr. Wibke von Bonin (Köln), Katrin Kamrau, Fotografin, Künstlerin und gute aussichten Preisträgerin 2010/2011 (Belgien), Hedi Lusser, Bildchefin des Magazins ZEIT Campus (Hamburg) und unserer lieben Mitdenkerin und -bewegerin Amélie Schneider (Hamburg), Bild(er-)kennerin und Fotografie-Liebhaberin, Stefan Becht, Journalist und Mitbegründer von gute aussichten, Stefan Ostermeier (Hamburg), Bildchef unseres langjährigen Medien-Partners, dem Magazin brand eins und unserem stetigen Mitstreiter Ingo Taubhorn, Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

Bereichert wird die Jury von gute aussichten 2018/2019 durch die Teilnahme des renommierte Fotografen und Künstlers Elger Esser (Düsseldorf), oben, sowie des (Fotografie-)Buch-Verlegers Gerhard Steidl, Steidl Verlag aus Göttingen.

gute aussichten 2018/2019: Vielen Dank für die fast 100 Einreichungen***

Freitag, August 17th, 2018

Josefine Raab (r.), Gründerin von gute aussichten, hier zusammen mit dem Künstler und Fotografen Boris Becker und der Künstlerin und gute aussichten Preisträgerin Tamara Lorenz, wird auch in diesem Jahr der Jury von gute aussichten vorsitzen. Fast 100 Einreichungen erreichten uns für den neuen Wettbewerb gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2018/2019, deren Daten im Moment noch geprüft und aufbereitet werden. Nächste Woche werden alle Einsender über den aktuelle Status qou informiert. Weitere Informationen.

gute aussichten 2018/2019: Wir bitten alle Einreicher/innen um etwas Geduld

Freitag, August 10th, 2018

Das ist zwar keine Einreichung für gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019, aber der kluge Kopf, der sich dahinter verbirgt, ist essentiell.

Denn Josefine Raab (beim Aufbau der Ausstellung gute aussichten – new positions in der Kunsthalle der KulturBäckerei in Lüneburg) hat nicht nur gute aussichten erfunden, sondern steht auch, wie keine andere Person, für das renommierte Projekt. Und da wir in diesem Jahr …

… so viele Einsendungen für gute aussichten 2018/2019 erhalten haben (vielen DANK!), müssen wir erst mal was arbeiten. Sobald wir einen Überblick über die ganzen Einsendungen haben, werden ALLE Einreicher/innen von uns informiert – versprochen! Bis dahin bitten wir einfach um Geduld.

gute aussichten 2018/2019: Herzlichen Dank für die (sehr zahlreichen) Einreichungen!

Montag, August 6th, 2018

Der Wettbewerb gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 hatte am Freitag, 3. August 2018 (Poststempel) Einsendeschluss.
Noch immer erreichen uns weitere Einsendungen, doch schon heute dürfen wir sagen: Vielen Dank (!) für die sehr, sehr zahlreichen Einreichungen!

Die Aufarbeitung der Einsendungen und die damit verbundenen Vorbereitungen der Jurysitzung wird nun einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir halten Sie/Euch hier auf dem Laufenden und melden sowieso, falls es Fragen geben sollte.

gute aussichten 2018/2019: Dateline – Freitag, 3. August 2018, der Poststempel zählt

Samstag, Juli 28th, 2018


So sieht es Nachts von Aussen aus, wenn gute aussichten (hier im Frühjahr 2018, zum 14. Mal!) in den Deichtorhallen, Haus der Photographie, Hamburg zu Gast ist.

Einsendeschluss
für den Wettbewerb gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 ist der Freitag, 3. August 2018. Der Poststempel (3.8.18) zählt!
Das heisst: Die Einsendung muss spätestens am Freitag, 3.8.18 auf die Post gebracht worden sein…
Alle Infos & dazu stehen hier.

Die Teilnahme-Bedingungen und das -Formular haben wir hier nochmals extra als PDF hinterlegt (Klick, Klick, klicken zum Herunterladen).
Jetzt aber ran an den Speck & Toi-Toi-Toi!

4 x on the road & on view: gute aussichten gerade in Mexico City, Koblenz, Lüneburg & Neustadt/W.

Dienstag, Juli 17th, 2018

Bis Freitag, 20. Juli 2018 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 unter dem schönen Titel Buenas Perspectivas 2017/2018 in Mexico City zu Gast. Josefine Raab (Dritte von rechts) präsentiert Journalist/inn/en im Museo de la Cancilleria die Preisträger-Arbeiten „Familie werden“ von Rie Yamada (links) und „Nonplusultra“ Janosch Boerckel (rechts).

Kein volles Haus, aber einen ganz schön vollen Hof im Museo de la Cancilleria im Herzen der Millionen Metropole am Eröffnungsabend der Ausstellung, dem 31. Mai 2018.

Buenas Perspectivas 2017/2018 ist bis Freitag, 20. Juli 2018 im Museo de la Cancilleria, Av. República de El Salvador 47, Centro Histórico, Centro, 06000 Ciudad de México, zu Gast. Weitere Informationen zu den 8 Preisträger/innen und ihren Arbeiten finden Sie hier, weitere Informationen zu der Ausstellung in Mexico City stehen hier (Deutsch) und hier (Spanisch).

Die 8 gut gelaunten gute ausichten 2017/2018 Preisträger/innen Anfang Juni 2018 in Koblenz (v.l.): Julian Slagman, Rie Yamada, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Alba Frenzel, Stephan Bögel, Janosch Boerckel und Laura Giesdorf. Weitere Informationen über die Preisträger und ihre Werke können Sie hier ansehen und lesen (TOP 8 in der Liste).

Die letzte gute aussichten 2017/2018 Ausstellung in Deutschland wird noch bis Sonntag, 9. September 2018 im Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein zu sehen sein. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Besucher/innen bestaunen Rie Yamadas Arbeit „Familie werden“ in der Festung Ehrenbreitstein. Unter der Headline „So vielfältig ist die junge Fotografie“ schrieb Anke Mersmann am 13. Juni 2018 in der Rhein-Zeitung über gute aussichten 2017/2018: „Diese präsentierten Arbeiten sind also ein Konglomerat eines Jahrgangs junger Fotografen in Deutschland – und so individuell jeder von ihnen ist, so eigenständig sind auch ihre Positionen und ihre künstlerischen Strategien.“ Hier gehts zum gesamten Artikel als PDF.

gute aussichten – new positions präsentiert noch bis Sonntag, 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei im schönen Lüneburg 11 neue fotografische Positionen der gute aussichten Preisträger/innen Nadja Bournonville, Georg Brückmann, Monika Czosnowska, Kolja Linowitzki, Tamara Lorenz, Thomas Neumann, Nicolai Rapp, Jewgeni Roppel, Rebecca Sampson, Stefanie Schroeder und Anna Simone Wallinger. Weitere Informationen über die Ausstellungen in Lüneburg finden Sie hier.

Eröffnung der gute aussichten – new positions Ausstellung am Sonntag, 8. Juli 2018 in Lüneburg vor Rebecca Sampons „Apples for Sale“ (Tableau, links) und Nadja Bournonvilles Serie „Blindfell“ (rechts). Davor steht Kristin Halm, Künstlerische Mitarbeiterin der Kunsthalle in der KulturBäckerei, links von ihr Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten und Kuratorin der Ausstellung und Carsten Junge (im Jackett), Hausherr und Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Lüneburg.  Ausführliche Informationen zur Ausstellung lesen Sie hier. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF steht hier.

„Den roten Teppich ausgelegt“ titelt denn auch Frank Füllgrabe in der Landezeitung Lüneburg am 9. Juni 2018 seine Geschichte über gute aussichten – new positions. Noch bis Sonntag 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei Lüneburg zu Gast. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, klickt hier für das PDF-Format.

Die beiden Künstler/in und Protagonisten des gute aussichten_heimspiels9, das bis Sonntag, 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse zu sehen ist (v.r.): Nadja Bournonville und Aras Gökten, …

… der hier seine umfangreiche Arbeit „Arkanum“ präsentiert, mit er 2015/2016 zu den gute aussichten Preisträgern gehörte.

Nadja Bournonville, frontal, mittig, gute aussichten Preisträgerin 2013/2014, stellt ihre neue fotografische Serie, „Blindfell“ vor und wird dabei von Josefine Raab (vor der Wand) unterstützt. Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Das gute aussichten heimspiel9 ist bis 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss, 67433 Neustadt/W. ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen. Schreiben: info@guteaussichten.org oder anrufen: +49-63221-970 67 99. Danke!

gute aussichten 2017/2018 wird von dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Deutsch/Englisch) begleitet. Er ist in der streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren erschienen. Das schöne Titelmotiv stammt aus der Arbeit „Masks, Myths and Subjects“ von Alexandra Polina. Vorgestellt werden auf 224 Seiten nicht nur die 8 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Werke in Bild und Text. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro. Weitere Informationen und die kostenlose Leseprobe finden Sie hier. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org

Das gute aussichten 2017/2018 Special-Heft als kostenloses PDF: Dank an unsere sechs Medien-Partner!

Freitag, Juni 29th, 2018

Der gesamte Ausstellungzyklus von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018, der im November 2017 im NRW-Forum Düsseldorf begann und bis zum 20. Juli 2018 in Mexico City und bis zum 9. Spetember 2018 im Landesmuseum Koblenz zu sehen ist, wird von dem gute aussichten 2017/2018 Special-Heft begleitet.

Hier finden Sie das gute aussichten 2017/2018 Spezial-Heft, hervorragend gestaltet von Mario Lombardo und seinem Team, als kostenloses PDF (3,3 MB).

Das gute aussichten 2017/2018 Special-Heft gibt es in allen Ausstellungshäuser von gute aussichten, in mit uns befreundeten Institutionen oder bei weiteren Freunden von gute aussichten und es liegt den Publikationen unserer geschätzten Medien-Partner bei.

Wir danken dafür sehr herzlich: brand eins (Abo-Auflage), c’t Digitale Fotografie (Abo-Auflage), Missy Magazine (Abo-Auflage), Neon (Abo-Auflage), novum (Abo-Auflage) & ProfiFoto (Gesamt Auflage).