Archiv für Mai 2014

Die Gründerin Josefine Raab präsentiert „gute aussichten“ in Mainz

Donnerstag, 22. Mai 2014

Josefine Raab, Kunsthistorikerin und Gründerin von „gute aussichten“, am Mikrofon, hier zusammen mit Michael Buhrs, Direktor der Villa Stuck und, daneben, der Münchner Stadträtin Monika Renner, bei der Ausstellungseröffnung im Museum Stuck Villa, München, im April diesen Jahres, stellt am Dienstag, 27. Mai 2014 um 18.30 Uhr in der Kunsthochschule Mainz, „Die Tristesse der Götterspeise“ (SPIEGEL, 6.2.2014) oder „Deutschlands renommiertesten Wettbewerb für junge Fotografen“ (STERN, 2.3.2014), „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography“ dem geneigten Publikum vor.

Dienstag, 27. Mai 2014, 18.30 Uhr, Hörsaal, Kunsthochschule Mainz, Am Taubertsberg 6, 55122 Mainz, www.kunsthochschule-mainz.de.

Wir sagen 383 mal DANKE SCHÖN! in der Zeitschrift MADAME, Juni 2014

Freitag, 9. Mai 2014

Wir hätten, wie das so üblich ist, unseren Anzeigenraum in der Zeitschrift „MADAME“ auch warenweltgerecht nutzen können. Dann gäbe es dort das zu sehen, was Sie immer überall sehen.

Doch darauf haben wir ganz bewusst verzichtet. Nach 10 Jahren „gute aussichten“ ist es uns viel wichtiger, uns bei all den helfenden Herzen und Händen zu bedanken, die „gute aussichten“ mitgestaltet, unterstützt, ge- und befördert haben, die uns – jeder auf seine Art und Weise – verbunden sind.

Insgesamt dürfen wir 383 mal (bitte nicht nachzählen!) den Hut ziehen und Danke Schön! sagen! Und sicherlich haben wir, trotz aller Sorgfalt, wieder den ein oder anderen vergessen – sorry dafür, schon mal im voraus.

Die „gute aussichten“ Anzeige, wie immer wunderbar gestaltet von unserem Mitstreiter Mario Lombardo und seinem Team des Bureaus Lombardo, steht auf Seite 91 der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift MADAME (Juni 2014), die es seit einigen Tagen überall im Zeitschriftenhandel oder hier gibt.

Die „gute aussichten“-Danke Schön! Anzeige als PDF (1,7 MB).

Wir freuen uns auf weitere helfende Herzen und Hände: info@guteaussichten.org

Discuss with us: Am Donnerstag, 15. Mai 2014, 19.30 Uhr, Museum Stuck Villa „gute aussichten – für junge Fotograf/inn/en?“

Mittwoch, 7. Mai 2014

Discuss with us: Wie geht es weiter, nach „gute aussichten“? Was bedeutet es für die Talente zu den Preisträgern von „Deutschlands renommiertestem Wettbewerb für junge Fotografen“ (Der Spiegel) zu gehören? Hat es ihre Professionalisierung befördert und wenn ja, in welchen Bereichen? Welches Fazit lässt sich nach 10 Jahren „gute aussichten“ und über 80 Ausstellungen in Deutschland und International ziehen? Welche Tendenzen sind in der inhaltlichen Ausrichtung der jungen Fotografie in Deutschland festzustellen? Fragen über Fragen…

Antworten darauf (und auf hoffentlich viele weitere Fragen von Ihnen) suchen und geben am Donnerstag, 15. Mai 2014, ab 19.30 Uhr im Museum Stuck Villa, München, …

… der Kurator des Hauses der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg, Ingo Taubhorn (links), Josefine Raab, die Gründerin und gute Seele des Nachwuchsförderungs-Projektes „gute aussichten – junge deutsche fotografie“ (mitte), der Künstler und „gute aussichten“-Preisträger 2013/2014 Marian Luft (rechts), die wir hier alle drei bei der Eröffnung der Ausstellung Anfang März 2014 in Hamburg sehen, sowie die …

… Fotografin und „gute aussichten 2013/2014“-Preisträgerin Stephanie Steinkopf, hier vor ihrer viel beachteten Arbeit „Manhattan“ sowie der Münchner Galerist Jo van de Loo, der in seiner Galerie vornehmlich Fotografie, darunter auch Arbeiten von drei „gute aussichten“-Preisträgern, präsentiert. Moderiert wird die Runde von dem Münchner Fotograf und Gründer des FotoDoks Festivals Jörg Koopmann. Sicherlich zu Wort kommt auch die Ausstellungsleiterin der Stuck Villa, die Kuratorin Verena Hein und der oder andere überraschende Gast wird wohl noch im Publikum sitzen, denken wir mal …

Im Anschluss präsentiert das Künsterkollektiv „Gallery Fist“ seine multimediale Performance INVERTED HIGHLIGHTS (INREAL DARKNEZZ). „Gallery Fist“ sind Jens Ivar Kjetsa, Markus Vogt und Marian Luft, der mit seiner Arbeit „Back2Politics“ auch zu den „gute aussichten 2013/14“-Preisträgern gehört. Für die Münchner Performance schließt sich zudem Tine Günther, Leipzig, an.

Museum Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60, D-81675 München, www.villastuck.de. Donnerstag, 15. Mai 2014, 19.30 Uhr, Eintritt € 6,-/4,-. Karten an der Museumskasse. Telefonische Reservierung: 089/455551-0. Die Ausstellungen „gute aussichten 2013/2014“ und „Der Stachel des Skorpions“ sind bis zum Beginn der Veranstaltung geöffnet.

Presse- und Hintergrund-Information (PDF) der Villa Stuck zu der Veranstaltung.

„gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ ist bis Sonntag, 15. Juni 2014 zu Gast im Museum Stuck Villa, München.