Archiv für Juli 2014

„gute aussichten 2014/2015“: Vielen Dank für die vielen, vielen Einsendungen

Mittwoch, 30. Juli 2014

Tja, so ist das, mit den Geistern, die wir gerufen haben: Üppig, üppig, üppig. Vielen Dank (in XXXL!) für die vielen, sehr sehr vielen Einsendungen zu „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2014/2015“, unserem 11. Wettbewerb in Folge.

Was im Jahr 2004 einmal mit 60 Einsendungen begann, „gute aussichten 2004/2005“ scheint sich in diesem Jahr zu verdoppeln und damit einen neuen Einsenderekord aufzustellen. Nach der ersten, groben Schätzung unserer lieben Mara, eine der helfenden Hände bei der Vorbereitung des diesjährigen Wettbewerbs, die sich hier gerade mit der Teilnehmerliste abmüht …

.. kommen wir bei „gute aussichten 2014/2015“ auf mindestens 120 Einreichungen – so viele, wie noch nie. Und es kommen immer noch welche, Einreichungen. Schon heute, Mittwoch, 30. Juli 2014, vielen Dank an alle teilnehmenden Student/inn/en, alle Professor/inn/en, Institutionen und Menschen, die „gute aussichten“ mit dieser Fülle an Einreichungen nicht nur ehren und ihr Vertrauen schenken, sondern uns auch zur Sorgfalt und Achtsamkeit verpflichten: Danke Schön!

„gute aussichten 2013/2014“ bis 22. August 2014 in Mexico City und in den mexikanischen Medien

Mittwoch, 9. Juli 2014

Die Ausstellung „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2013/2014“, die die 9 wunderbaren Arbeiten der Preisträger/innen präsentiert, ist bis Freitag, 22. August 2014 in Mexico City im Goethe-Institut zu Gast.

Hier eröffnet die „gute aussichten“-Preisträgerin Rebecca Sampson (mit Mikrofon) am Abend des 5. Juni 2014 in Mexico City und in Anwesenheit von zahlreichen Vernissagegästen die „gute aussichten 2013/2014“ Ausstellung.

Auch in den Medien findet „gute aussichten 2013/2014“ in Mexico regen Zuspruch. Bereits am 30. Mai 2014 berichtete die grosse mexikanische Tageszeitung „Milenio“ über die „gute aussichten 2013/2014“ – Ausstellung in Mexico City und interviewte die Gründerin Josefine Raab zu den Projekt: Hier steht die Geschichte. Die „Deutsche Mexiko Zeitung“ berichtete am 21. Juni 2014 über „gute aussichten 2013/2014“ und der Beitrag des mexikanische Fernsehsenders „Canal 22“ – im Gespräch mit dem Goethe-Instituts Leiter Reinhard Maiworm – über die Ausstellung ist hier zu sehen – look:

Nach Mexico kommt „gute aussichten 2013/2014“ zurück nach Europa und eröffnet am Donnerstag, 11. September 2014 in Mailand. Das Goethe-Institut kooperiert vor Ort mit dem Institut Francais, wo die Ausstellung dann zu sehen sein wird.