Archiv für August 2014

Save the – last – date: „gute aussichten 2013/2014“ von 16. September 2014 bis 16. Oktober 2014 in Mailand

Freitag, 29. August 2014

Während alle schon ganz begierig auf die Preisträger/innen und die Arbeiten von „gute aussichten 2014/2015“ warten – nein(!), wir verraten jetzt noch nichts, sorry, aber ab 4. November 2014 werden wir damit ganz offiziell –, bauen wir für „gute aussichten 2013/2014“ nochmals die grosse Bühne.

Save the – last – date: Am Dienstag 16. September 2014 um 18.30 Uhr eröffnet in der italienischen Modemetropole Mailand im Institut Francais, in freundlicher Kooperation mit dem dortigen Goethe-Institut, die letzte Ausstellung von „gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2013/2014“.

Gezeigt werden neben allen 9 Preisträger-Arbeiten von „gute aussichten 2013/2014“ 3 Arbeiten junger französischer Fotograf/innen unseres Kooperations-Partners in Frankreich „La Chambre“. Daher auch der so schön erweitere Titel der Ausstellung: „Boune Prospettive – giovane fotografia tedesca e francese“ – eben „gute aussichten“ auf Italienisch …;-)*

Ausstellungs-Eröffnung: Am Dienstag, 16. September 2014 um 18.30 Uhr im Institut Francais, Corso Magenta 63, I-20123 Milano, Italy, Telefon +39 02 48 59 19 1, www.institutfrancais-milano.com. Neben der Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab werden mindestens 3 „gute aussichten 2013/2014“ Preisträger/innen in Mailand anwesend sein und -natürlich- unsere Kolleg/inn/en von „La Chambre“ – kommen Sie vorbei, wir freuen uns!

Die Ausstellung ist bis Donnerstag 16. Oktober 2014 in Mailand zu Gast. Die Einladung zu der Eröffnung und der Ausstellung als PDF finden sie hier.

In Mailand beschliesst „gute aussichten 2013/2014“ seinen Ausstellungszyklus, der im November 2013 in Los Angeles begann und uns über Hamburg, Washington DC, Strasbourg, Nicosia, München und Mexico City bis nach Mailand führte. Wir danken allen Häusern, Institutionen und besonders den Menschen, die dort arbeiten und tätig sind sowie den sehr zahlreichen Besuchern der Ausstellungen für ihre rege Unterstützung, ihr freundliches Interesse und ihre Begeisterung für „gute aussichten“.

Rekordverdächtig: 121 Einsendungen von 40 Institutionen zu „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“

Montag, 4. August 2014

Wir haben es ja schon geahnt und nun bewahrheitet es sich: Noch nie gab es so viele Einreichungen, in der Summe 121 Einsendungen, von so vielen Institutionen, 40 Stück, zu gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2014/2015. Vielen Dank für das allseitige Engagement!

Zum aktuellen Wettbewerb „gute aussichten 2014/2015“ zulassen können wir jedoch nur 115 Einreichungen aus 40 Institutionen. Alle anderen haben es dann doch etwas „zu gut“ gemeint. Aber auch das, 115 Einreichungen aus 40 Institutionen, ist immer noch Rekord.

Nach der Grundlagenarbeit unserer unermüdlichen Anna-Simone Wallinger, die uns leider schon wieder verlassen musste, sehen wir hier die helfenden Hände (und Herzen) unserer lieben Freundin Nanna Rüster (links) und unserer Lieblingspraktikantin Mara Zöller, die die Konzepte der Arbeiten ins Englische übersetzen.

Und wer denkt, es wäre damit getan, uns einfach einen schönen, kleinen, handhabbaren USB-Stick mit all seinen wunderbaren Dateien zu schicken (mehr verlangen wir gar nicht), der sieht oben, was bei uns so alles auf den Tisch kommt.