Archiv für Juni 2016

Die fotografische Geschichtenerzählerin: Die renommierte Fotografin Herlinde Koelbl beehrt die gute aussichten 2016/2017 Jury

Sonntag, 19. Juni 2016

HerlindeKoelbl_JohannesRodach_14_420

Herlinde Koelbl, in Lindau geboren und in der Nähe von München zu Hause, darf ohne jeden Zweifel als die „Grand Dame der deutschen Fotografie“ bezeichnet werden. Ihre mehr als umfangreichen Arbeiten zeichnen sich durch Konsequenz und Beharrlichkeit aus, ihre Zyklen u.a. zu den Themen Macht, Frauen, Männer, Kinder ist ein Blick eigen, der die Bilder unverwechselbar macht. Neben unzähligen Publikationen, darunter die wegweisenden Bücher „Männer“, „Starke Frauen“, „Jüdische Porträts“ und „Spuren der Macht“ wurde Herlinde Koelbl mit Preisen und Ehrungen geradezu überschüttet. Wenn auf eine Fotografin in Deutschland die Bezeichnung fotografische Geschichtenerzählerin passt, dann auf die Künstlerin Herlinde Koelbl (Foto: Johannes Rodach).

Nun unterstützt Herlinde Koelbl die Arbeit der gute aussichten 2016/2017 Jury – vielen Dank!

Nach dem Fotografen Andreas Gursky, der uns in den ersten beiden Jahre begleitete (2004/2005 & 2005/2006), dem international tätigen Fotografen Juergen Teller (2006/2007), dem Künstler Thomas Demand (2007/2008), dem Maler Norbert Bisky (2008/2009), der Schweizer Videokünstlerin und Fotografin Annelies Strba (2009/2010), dem Fotografen Thomas Ruff (2010/2011), dem virulenten Künstler Jürgen Klauke (2011/2012), dem ebenso freundlichen wie schlagfertigen Fotografen Thomas Struth (2012/2013), dem Fotografen Hans-Christian Schink (2013/2014), dem international renommierten Fotografen Paul Graham (2014/2015) und dem österreichischen Filmregisseur, Produzenten und Drehbuchautor Ulrich Seidl (2015/2016), ist es uns eine Ehre, Herlinde Koelbl in der gute aussichten 2016/2017 Jury begrüssen zu dürfen.

Einsendeschluss für gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2016/2017 ist Montag 1. August 2016. Alle Infos zu dem Wettbewerb und den weiteren Jurymitgliedern stehen hier.

gute aussichten – nueva fotografia alemana 2015/ 2016: Ab Donnerstag 30. Juni 2016 in Mexico City

Sonntag, 12. Juni 2016

ga_15_16_invitation_mex_front_370

Kaum wird gute aussichten 2015/2016 im Landesmuseum Koblenz zu Ende sein (am Sonntag, 26. Juni 2016), eröffnen wir am Donnerstag 30. Juni 2016 um 19 Uhr im Goethe-Institut in Mexico City die Ausstellung gute aussichten – nueva fotografia alemana 2015/2016.

Anwesend sein wird, neben der Gründerin des Projektes Josefine Raab, die in gewohnt professioneller Art in das Projekt und die spannendenen Arbeiten der neun gute aussichten Fotograf/innen einführen wird, auch die gute aussichten Preisträgerin und Künstlerin Maja Wirkus. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns!

Hier finden Sie die Einladungskarte zur Eröffnung & Ausstellung als PDF.

Goethe-Institut Mexico City, Tolona 43, Col. Roma, 06700 Ciudad de Mexico, www.goethe.de/mx. Donnerstag, 30. Juni 2016, 19 Uhr. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 21. August 2016 im Goethe-Institut Mexico City zu Gast.