Artikel mit den Tags "Alba Frenzel"

4 x on the road & on view: gute aussichten gerade in Mexico City, Koblenz, Lüneburg & Neustadt/W.

Dienstag, 17. Juli 2018

Bis Freitag, 20. Juli 2018 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 unter dem schönen Titel Buenas Perspectivas 2017/2018 in Mexico City zu Gast. Josefine Raab (Dritte von rechts) präsentiert Journalist/inn/en im Museo de la Cancilleria die Preisträger-Arbeiten „Familie werden“ von Rie Yamada (links) und „Nonplusultra“ Janosch Boerckel (rechts).

Kein volles Haus, aber einen ganz schön vollen Hof im Museo de la Cancilleria im Herzen der Millionen Metropole am Eröffnungsabend der Ausstellung, dem 31. Mai 2018.

Buenas Perspectivas 2017/2018 ist bis Freitag, 20. Juli 2018 im Museo de la Cancilleria, Av. República de El Salvador 47, Centro Histórico, Centro, 06000 Ciudad de México, zu Gast. Weitere Informationen zu den 8 Preisträger/innen und ihren Arbeiten finden Sie hier, weitere Informationen zu der Ausstellung in Mexico City stehen hier (Deutsch) und hier (Spanisch).

Die 8 gut gelaunten gute ausichten 2017/2018 Preisträger/innen Anfang Juni 2018 in Koblenz (v.l.): Julian Slagman, Rie Yamada, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Alba Frenzel, Stephan Bögel, Janosch Boerckel und Laura Giesdorf. Weitere Informationen über die Preisträger und ihre Werke können Sie hier ansehen und lesen (TOP 8 in der Liste).

Die letzte gute aussichten 2017/2018 Ausstellung in Deutschland wird noch bis Sonntag, 9. September 2018 im Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein zu sehen sein. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Besucher/innen bestaunen Rie Yamadas Arbeit „Familie werden“ in der Festung Ehrenbreitstein. Unter der Headline „So vielfältig ist die junge Fotografie“ schrieb Anke Mersmann am 13. Juni 2018 in der Rhein-Zeitung über gute aussichten 2017/2018: „Diese präsentierten Arbeiten sind also ein Konglomerat eines Jahrgangs junger Fotografen in Deutschland – und so individuell jeder von ihnen ist, so eigenständig sind auch ihre Positionen und ihre künstlerischen Strategien.“ Hier gehts zum gesamten Artikel als PDF.

gute aussichten – new positions präsentiert noch bis Sonntag, 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei im schönen Lüneburg 11 neue fotografische Positionen der gute aussichten Preisträger/innen Nadja Bournonville, Georg Brückmann, Monika Czosnowska, Kolja Linowitzki, Tamara Lorenz, Thomas Neumann, Nicolai Rapp, Jewgeni Roppel, Rebecca Sampson, Stefanie Schroeder und Anna Simone Wallinger. Weitere Informationen über die Ausstellungen in Lüneburg finden Sie hier.

Eröffnung der gute aussichten – new positions Ausstellung am Sonntag, 8. Juli 2018 in Lüneburg vor Rebecca Sampons „Apples for Sale“ (Tableau, links) und Nadja Bournonvilles Serie „Blindfell“ (rechts). Davor steht Kristin Halm, Künstlerische Mitarbeiterin der Kunsthalle in der KulturBäckerei, links von ihr Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten und Kuratorin der Ausstellung und Carsten Junge (im Jackett), Hausherr und Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Lüneburg.  Ausführliche Informationen zur Ausstellung lesen Sie hier. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF steht hier.

„Den roten Teppich ausgelegt“ titelt denn auch Frank Füllgrabe in der Landezeitung Lüneburg am 9. Juni 2018 seine Geschichte über gute aussichten – new positions. Noch bis Sonntag 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei Lüneburg zu Gast. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, klickt hier für das PDF-Format.

Die beiden Künstler/in und Protagonisten des gute aussichten_heimspiels9, das bis Sonntag, 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse zu sehen ist (v.r.): Nadja Bournonville und Aras Gökten, …

… der hier seine umfangreiche Arbeit „Arkanum“ präsentiert, mit er 2015/2016 zu den gute aussichten Preisträgern gehörte.

Nadja Bournonville, frontal, mittig, gute aussichten Preisträgerin 2013/2014, stellt ihre neue fotografische Serie, „Blindfell“ vor und wird dabei von Josefine Raab (vor der Wand) unterstützt. Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Das gute aussichten heimspiel9 ist bis 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss, 67433 Neustadt/W. ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen. Schreiben: info@guteaussichten.org oder anrufen: +49-63221-970 67 99. Danke!

gute aussichten 2017/2018 wird von dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Deutsch/Englisch) begleitet. Er ist in der streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren erschienen. Das schöne Titelmotiv stammt aus der Arbeit „Masks, Myths and Subjects“ von Alexandra Polina. Vorgestellt werden auf 224 Seiten nicht nur die 8 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Werke in Bild und Text. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro. Weitere Informationen und die kostenlose Leseprobe finden Sie hier. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org

The next Opening – Mittwoch, 14. Februar 2018, 19 Uhr: gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018, Deichtorhallen Hamburg

Dienstag, 6. Februar 2018

Wer dachte, wir begnügen uns mit 4900 Gästen, die die Vernissage von gute aussichten DELUXE und Die lange Nacht der Fotografie am 25. Januar 2018 besucht haben, der irrt. Wir legen nach und zwar nochmal anständig und präsentierten (proudly) am Mittwoch, 14. Februar 2018, ab 19 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg) die 8 Preisträger-Positionen von gute aussichten – junge deutsche fotografie // – new german photography 2017/2018.

Kommen Sie vorbei, bringen Sie Ihre Freunde und Bekannte mit – wir und die 8 Preisträger/innen, Stephan Bögel, Janosch Boerckel, Alba Frenzel, Laura Giesdorf, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Julian Slagman und Rie Yamada, freuen uns auf Sie und die Gespräche mit Ihnen. Überblick: Die 8 Preisträger/innen von gute aussichten 2017/2018.

Hier steht Ihnen die Einladungskarte zur Eröffnung und Ausstellung als PDF zur Verfügung.

Achtung: Die Presse-Preview gute aussichten 2017/2018 findet ebenfalls am Mittwoch, 14. Februar 2018 ab 11 Uhr im Haus der Photographie mit Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten, Ingo Taubhorn, Kurator Haus der Photographie und den 8 Preisträger/innen statt.

gute aussichten 2017/2018 wird von dem gleichnnamigen Katalog (D/E) begleitet, der auf 224 Seiten und mit über 370 Abbildungen die 8 Preisträger und ihre ausgezeichneten Arbeiten präsentiert. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro.
Der Katalog gute aussichten 2017/2018 und ist im Moment ausschliesslich über gute aussichten, die Fachbuchhandlung Sautter & Lackmann und den Buchladen des Hauses der Photographie zu beziehen.

Von den 500 Exemplaren des Kataloges stehen noch 287 Exemplare (Stand 6.2.2018) zur Verfügung – und: Es werden jedoch jeden Tag weniger. Mehr Informationen und 2 Leseproben (PDFs) finden Sie hier. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org

gute aussichten 2017/2018: Die 8 Preisträger & ihre ausgezeichneten Arbeiten

Dienstag, 24. Oktober 2017

Das sind sie, die 8 Preisträger von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018, im September 2017 während unseres Arbeitstreffens im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse. Von rechts: Stephan Bögel, Alexandra Polina, Alba Frenzel (liegend), Rie Yamada (stehend), Josefine Raab (Gründerin von gute aussichten), Ricardo Nunes, Pola Bermes (Assistentin gute aussichten), Julian Slagman, Laura Giesdorf, Janosch Boerckel und Stefan Becht (Gründer gute aussichten).

Mehr über die 8 Arbeiten der Preisträger steht hier und wer schon mal einen Blick auf ihre Bilder riskieren möchte, schaut ins PRESSEKIT auf unserer Website.

Bäumchen wechsel dich: Das, zur Erinnerung, war die Jury von gute aussichten 2017/2018, die sich im August 2017 bei uns getroffen hatte. Von rechts: Tamara Lorenz, Fotografin, Köln; Stefan Becht, gute aussichten; Dr. Wibke von Bonin, Kunstjournalistin, Köln; Boris Becker, Künstler, Köln; Josefine Raab, gute aussichten; Mario Lombardo, Art Director, Berlin; Alain Bieber, Direktor NRW-Forum Düsseldorf; Amélie Schneider, Bildchefin NEON, Hamburg & Ingo Taubhorn, Kurator Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.