Artikel mit den Tags "Alwin lay"

Save the Date: Donnerstag 25. Januar 2018 gute aussichten DELUXE im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg – erstmals in Deutschland

Donnerstag, 7. Dezember 2017


Anna Simone Wallinger – Sodade

Erstmals in Deutschland: Nach der grossen Präsentation im Herzen von Mexico City eröffnet die Ausstellung gute aussichten DELUXE – junge deutsche Fotografie nach der Düsseldorfer Schule // new german photography beyond the Duesseldorf School am Donnerstag 25. Januar 2018 ab 19 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg) seine Pforten.

gute aussichten DELUXE präsentiert neue, herausragende künstlerische Arbeiten von 25 ausgezeichneten gute aussichten Preisträger der Jahre 2004 – 2015.

gute aussichten DELUXE spiegelt den Fortbestand und Wandel des Mediums Fotografie in all seinen Facetten und bietet einen einzigartigen Überblick über eine Generation von jungen Fotografen, die – wohl wissenend um das Primat der Düsseldorfer Schule – diese jedoch hinter sich gelassen hat und sich visuell klar in der Gegenwart verortet. So hat sich die zeitgenössische Fotografie vom reinen Abbild längst verabschiedet. Die durch die Düsseldorfer Schule postulierte Objektivität des Bildes ist – trotz oder gerade wegen der anhaltenden Bilderflut auf allen medialen Kanälen – dahin.


Tamara Lorenz – Ismus

Gesucht und untersucht wird von den jungen Talenten, welche Rolle die Fotografie im medialen Kanon der Bilder spielt und welche neuen Ausdrucks- und Erscheinungsformen man ihr entlocken kann. Ausgehend von den Rändern der etablierten Fotografie erweitert sich so das zeitgenössische Bild in aktuelle mediale Ausdrucksformen. Die jungen Lichtbildner nutzen dafür alle Mittel der digitalen und analogen Bilderzeugung und -umsetzung, bedienen sich unterschiedlicher medialer Strategien ebenso selbstverständlich, wie sie mit Bewegtbildern, Sound und der Malerei hantieren oder sich mit ihren Werken installativ in den Raum bewegen.


Nadja Bournonville – Blindfell; Augenphantom

gute aussichten DELUXE wurde von Josefine Raab, der Gründerin von gute aussichten, in Abstimmung mit Ingo Taubhorn, Haus der Photographie, Deichtorhallen, erarbeitet und kuratiert.

Mit neuen Werken der ausgezeichneten Preisträger/innen Nadja Bournonville, Georg Brückmann, Claudia Christoffel, Monika Czosnowska, Felix Dobbert, Sonja Kälberer, Katrin Kamrau, Alwin Lay, Kolja Linowitzki, Tamara Lorenz, Marian Luft, Sara-Lena Maierhofer, Thomas Neumann, Nicolai Rapp, Jewgeni Roppel, Rebecca Sampson, Helena Schätzle, Luise Schröder, Stefanie Schroeder, Sarah Straßmann, Stephan Tillmans, Markus Uhr, Anna Simone Wallinger, Christina Werner und Maja Wirkus.


Nicolai Rapp – Chicks, Rags, Hopes; Agbogbloshie

Eröffnung: Donnerstag 25. Januar 2018 ab 19 Uhr mit der „Langen Nacht der Fotografie“ im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

Achtung: Die Presse-Preview findet bereits am Mittwoch 24. Januar 2018 um 11 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg statt. Hier finden Sie die erste Presse-Infomation (PDF).

Buone prospettive: „gute aussichten 2013/2014“ bis 16. Oktober 2014 in Mailand

Dienstag, 7. Oktober 2014

Bis Donnerstag 16. Oktober 2014 gibt es nochmals die Möglichkeit die Ausstellung „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ mit den wunderbaren Arbeiten der 9 Preisträger/innen Nadja Bournonville, Anna Domnick, Birte Kaufmann, Lioba Keuck, Alwin Lay, Marian Luft, Stephanie Steinkopf, Daniel Stubenvoll und Christina Werner zu sehen.

Zu Gast ist „gute aussichten 2013/2014“, zusammen mit 3 Arbeiten unseres französischen Partners „La Chambre“, unter dem Titel „Buone Prospettive“ und auf Initiative des Goethe-Instituts Mailand im Institut Francais in Mailand, Corso Magenta 63.

Die Fotografin Nadja Bournonville (rechts) und die Gründerin von „gute aussichten“,  Josefine Raab beim Arrangement von Lioba Keucks Preisträger-Arbeit…

… „Couve e Coragem“, die im Institut Francais genau hier und unter tatkräftiger Mithilfe von Stefan Becht und Nadja Bournonville an die Wand kommen soll.

Das Team in Mailand (v.l.n.r.): Mara Zöller, unsere allerliebste Praktikantin, „gute aussichten“-Preisträger Daniel Stubenvoll, Josefine Raab, Gründerin von „gute aussichten“, die „gute aussichten“-Preisträgerinnen Nadja Bournonville und Birte Kaufmann, Ulrich Braess, der Leiter des Goethe-Instituts Mailand und Stefan Becht („gute aussichten“).

Die Direktorin des Institut Francais Mailand, Olga Poivre d’Arvor (l.) nutzte am Abend des 16. September 2014 das gute Wetter, um die Ausstellung „Boune prospettive“ im Innenhof des Instituts zu eröffnen. Rechts von ihr lauschen Ulrich Braess, Leiter des Goethe-Instituts Mailand, Josefine Raab, „gute aussichten“ und Stilbe Schroeder von „La Chambre“.

Blick in die Galerie des Institut Francais mit den ersten Gästen der Vernissage. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Mit der Ausstellung in Mailand schliesst der Ausstellungszyklus von „gute aussichten 2013/2014“, der im November 2013 in Los Angeles begann und uns über Hamburg, Washington DC, Nicosia, München, Strasbourg und Mexico City bis nach Italien führte. Ein herzliches Danke Schön an Alle!

„gute aussichten 2013/2014“ zum Blättern, Anschauen und Lesen: Den „gute aussichten 2013/2014“-Katalog (D/E) und die feine Leseprobe finden Sie hier.

Der frankophile Mehrwert: 5 „gute aussichten 2013/2014“-Preisträger beim Fotofestival Oblick in Strasbourg ab 4. April 2014

Montag, 31. März 2014

Wir hatten es ja schon angekündigt und hier kommt er, der frankophile Mehrwert von gute aussichten: Seit 2013 ist gute aussichten – junge deutsche fotografie/new german photography der deutsche Partner für das Dreiländer-Fotofestival Oblick (Frankreich, Deutschland, Schweiz), das von Donnerstag 3. April bis Sonntag 1. Juni 2014  erstmals in Strasbourg stattfindet.

Verantwortlich getragen wird Oblick von La Chambre, deren Wirkungsstätte (oben bei der Eröffnung des „gute aussichten_hotspots“ im Jahr 2012) sich im Herzen von Strasbourg befindet, der Schweizer Projektpartner ist Oslo 8.

Das gesamte, sehr umfängliche Programm des Festivals Oblick, in dessen Rahmen auch die gute aussichten_plattform5 stattfinden wird (Mittwoch 23. April – Freitag 25. April 2014, weitere Infos folgen asap), finden Sie hier oder auch hier als PDF.

Auch die Arbeit „Back2Politics“ (oben) von Marian Luft wird bei Oblick präsentiert.

Insgesamt wurden 9 fotografische Positionen für den Prix Oblick von der Jury, zu der u.a. neben der Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab, der international renommierte deutsche Künstler Jürgen Klauke sowie die Direktorin von „La Chambre“ Emeline Dufrennoy) gehörte, ausgesucht. Gleich fünf „gute aussichten 2013/2014“ – Preisträger und ihre wunderbaren Arbeiten wurden für Oblick ausgewählt: Nadja Bournonville (A Conversion Act), Anna Domnick (Calm II), Alwin Lay (mod. CLASSIC), Marian Luft (Back2Politics) und Christina Werner (Pipal). Herzlichen Glückwunsch!

Die Ausstellungseröffnung von Oblick findet am Freitag 4. April um 18 Uhr in Strasbourg, Maillon-Wacken, 7 place Adrien Zeller, in Anwesenheit aller Fotograf/inn/en statt. Weitere Informationen stehen hier, den Flyer zu Oblick finden Sie hier (PDF).

„Ästhetische Paranoia“ (oben) hat der Künstler und das Jurymitglied Jürgen Klauke seine Ausstellung im Rahmen von Oblick sehr treffend tituliert, wird bereits am Donnerstagabend, 3. April 2014, 18 Uhr, in La Chambre, 4 place d’Austerlitz, Strasbourg eröffnet.

„gute aussichten 2013/2014“ noch bis 25. April 2014 in Washington DC & in der Washington Post

Donnerstag, 27. März 2014

Nur damit es keine Missverständnisse gibt: Die Ausstellung „gute aussichten – new german photography 2013/2014“ ist noch bis Freitag, 25. April 2014 im Goethe-Institut Washington DC zu sehen. Hier eröffnet die Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab (hinten links mit Mikrofon) am …

… Abend des 6. März 2014 in Washington DC, nach einem mehr als rasanten Austellungsaufbau, der um 6 Uhr morgens begann, die Ausstellung, die …

… bereits im „Washington City Paper“ ihren Nachhall gefunden hat. Louis Jacobson schreibt da: „But the show’s standout is Alwin Lay, who produced a video of a glass of water perched on a rickety wooden table that towers over an unnaturally white plant in a bowl… It’s a maddening three and a half minutes, but impossible to turn away from.“

Goethe-Institut Washington DC, 812 Seventh Street, NW, Washington, DC. Mon-Thu 9-5, Fri 9-3. Einladungskarte/Invitation (PDF), Exhibition Guide „gute aussichten 2013/2014“ (PDF).

Update: „gute aussichten 2013/2014“ in der „Washington Post“ vom 11. April 2014 – thanks to Mark Jenkins: „Dada to documentary marks the range of “New German Photography 2013-2014,” …