Posts Tagged ‘Katalog’

Bis 30. April 2020 verschoben: gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III in den Deichtorhallen Hamburg

Donnerstag, März 12th, 2020

UPDATE 17. März 2020
Deichtorhallen Hamburg geschlossen
Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen sind die Deichtorhallen Hamburg seit Montag 16. März 2020 komplett geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen, Eröffnung, Presse-Preview, Führungen etc. pp der Ausstellungen gute aussichten – junge deutsche fotografie / – new german photography 2019/2020 & GA GRANT III werden daher bis zum 30. April 2020 verschoben.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden – schauen Sie wieder vorbei. Bitte nutzen Sie so lange unsere digitalen und analogen Angebote, z.B. die Präsentation der Preisträger-Arbeiten auf unserer Website (TOP 10), die Präsentation der Werke auf der Website der Deichtorhallen oder unseren schönen Katalog.
Weitere Infos & zur kostenlosen Leseprobe.

Stand 12. März 2020
Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat die Hamburger Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen vorläufig bis zum 30. April 2020 untersagt.

Aus diesem Grund wird die Eröffnung der Ausstellungen gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg am Freitag 20. März 2020 leider entfallen.

Die Ausstelllung gute aussichten – junge deutsche fotografie // – new german photography 2019/2020 & GA GRANT III ist ab Samstag 21. März 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten zu besuchen und wird bis 14. Juni 2020 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg zu Gast sein.

Kommen Sie vorbei – schauen Sie sich die Ausstellung an – es lohnt sich. So schrieb Helga Meister am 22.11.2019 in der „Westdeutschen Zeitung“: „Die Absolventen deutscher Hochschulen greifen frisch, frech und erfindungsreich die politischen und gesellschaftlichen Themen der Zeit auf…“
Hier steht Ihnen die Einladungskarte für Hamburg als PDF zur Verfügung.

Die Presse-Preview zu der Ausstellung findet wie angekündigt am Donnerstag 19. März 2020 um 11 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2) statt. Neben dem Kurator des Hauses, Ingo Taubhorn werden die 10 gute aussichten Preisträger*innen und die Gründerin, Josefine Raab anwesend sein. Um kurze Anmeldung an: presse@deichtorhallen.de wird gebeten.

Die Presse-Information zu der Ausstellung gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III in den Deichtorhallen Hamburg (PDF).

Ausgewählte Presse-Bilder stehen Ihnen auf unserer Website im PRESSEKIT zur Verfügung oder auf der Website der Deichtorhallen im Pressebereich.

Begleitet wird gute aussichten – junge deutsche fotografie / – new german photography 2019/2020 von dem gleichnamigen Katalog (D/E): 224 Seiten, 351 Abbildungen, gebunden, Softcover, grosses Readerformat 17 x 24 cm, streng limitierte Auflage von 350 Exemplaren, 20,- Euro, nur in den Ausstellungshäusern oder direkt bei uns: info@guteaussichten.org
Weitere Infos & zur kostenlosen Leseprobe.

Zum Frühlingsbeginn: gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III ab Freitag 20. März 2020 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg

Dienstag, Februar 11th, 2020

UPDATE 12. März 2020: Die Eröffnungveranstaltung am 20. März 2020 müssen wir leider absagen. Die Presse-Preview am 19. März 2020 um 11 findet statt. Die Ausstellung ist ab 21. März 2020 regulär für Besucher*innen geöffnet. Mehr Infos.

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn und zum 16. Mal im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg zu Gast – save the Date: Die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // – new german photography 2019/2020 & GA GRANT III öffnet am Freitag 20. März 2020 um 19 Uhr ihre Pforten für Sie.

Die 9 Preisträger*innen von gute aussichten 2019/2020 (erste Reihe v.l.) Ricarda Fallenbacher, Lukas van Bentum, Victoria Vogel, (stehend, v.l.) Juiane Jaschnow, Johannes Kuczera, Markus Seibel, Larissa Rosa Lackner, Malte Sänger (GA GRANT III Stipendiat), Marco Mehringer und Lisa Hoffmann, hier im November 2019 im NRW-Forum Düsseldorf, werden -selbstverständlich- anwesend sein.

Die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab, rechts im Bild zusammen mit Thomas Seelig (Folkwang Museum Essen) und der jungen niederländischen Fotografin und dem Jurymitglied Louise te Poele während der Eröffnung von gute aussichten 2019/2020 im NRW-Forum Düsseldorf, wird, in gewohnt eloquenter Art und Weise, in die unterschiedlichen Preisträger-Werke, die das Thema Krieg und Frieden in Zeiten globaler Desinformation verbindet, einführen.
Kommen Sie, gerne mit Ihren Freund*inn*en, vorbei – wir freuen uns!

Hier steht Ihnen die Einladungskarte für Hamburg als PDF zur Verfügung.

Die Presse-Preview von gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III findet am Donnerstag 19. März 2020 ab 11 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg statt. Neben dem Kurator des Hauses, Ingo Taubhorn werden die gute aussichten Preisträger*innen und die Gründerin, Josefine Raab anwesend sein. Um kurze Anmeldung an: presse@deichtorhallen.de wird gebeten.
Ausgewählte Presse-Bilder stehen Ihnen im PRESSEKIT zur Verfügung.

Begleitet wird gute aussichten 2019/2020 von dem gleichnamigen Katalog (D/E): 224 Seiten, 351 Abbildungen, gebunden, Softcover, Readerformat 17 x 24 cm, streng limitierte Auflage von 350 Exemplaren, 20,- Euro, nur in den Ausstellungshäusern oder direkt bei uns: info@guteaussichten.org
Weitere Infos & zur kostenlosen Leseprobe.

gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III: Die ausgezeichneten Werke der Preisträger*innen auf der Website —> Top Ten

Donnerstag, Januar 30th, 2020

2 Bilder aus Lukas van Bentums Serie „Identity Negotiation“, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und den roten Faden von gute aussichten 2019/2020, der die Preisträger Arbeiten miteinander verknuepft, sichtbar werden lässt: Krieg + Frieden. Zur Preisträger Übersicht.

Die 9 gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020 Preisträger*innen, den GA GRANT III Stipendiaten und ihre ausgezeichneten Werke finden Sie nun auf unserer Website unter ARBEITEN —> Top Ten.

Bis Sonntag 16. Februar 2020 sind alle Arbeiten „in echt“ noch in der Ausstellung gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen.
Und -save the next Date- am Freitag 20. März 2020 eröffnet gute aussichten 2019/2020 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg mit der „Frühlingsnacht der Fotografie“, ab 19 Uhr – open end.

Wer es gerne kompakt, analog und angenehm in der Hand liegend hat, für den gibts den gute aussichten 2019/2020 Katalog: 224 Seiten, 351 Abbildungen, gebunden, Softcover, Readformat 17 x 24 cm, streng limitierte Auflage von 350 Exemplaren, 20,- Euro, nur in den Ausstellungshäusern oder direkt bei uns: info@guteaussichten.org
Weitere Infos & zur kostenlosen Leseprobe.

Streng limitierte Auflage und exklusiv bei uns: Der feine gute aussichten 2019/2020 Katalog

Sonntag, Januar 19th, 2020

Der gute aussichten – junge deutsche fotografie / – new german photography 2019/2020 Katalog präsentiert auf 224 Seiten und mit über 350 Abbildungen die ausgezeichneten Werke der 9 aktuellen Preisträger*innen und des GA GRANT III Stipendiaten Malte Saenger.
Hier gehts zur kostenfreien Leseprobe (PDF) und weiteren Infos.

Gestaltet wurde der Katalog, der hier in Düsseldorf begeistert willkommen geheissen wird, in bewährt freundlicher Zusammenarbeit und wunderbar überraschender Optik von Pixelgarten – vielen Dank an die liebe Catrin Altenbrandt und den lieben Adrian Nießler nach Frankfurt/Main.

Wie wir sehen, gibts so einiges im dem Buch zu lesen: Mit Beiträgen von u.a, Carla Susanne Erdmann, Katrin Seidel, Babette Marie Werner u.v.a., wie immer kongenial ins Englische übersetzt von unserem Chief of Translation (COT), Dr. Tas Skorupa, freundliches Readerformat von 17 cm x 24 cm, gebunden, Softcover.

Der durchgehend vierfarbige Kataloge, hier eine Doppelseite mit der Arbeit von Victoria Vogel „The Slight Myth“, hat eine streng limierte Auflage von 350 Exemplare, von denen bereits etliche weg sind, ISBN 978-3-981935-52, kostet 20,- Euro und ist exklusiv in den Ausstellungshäusern von gute aussichten oder bei uns erhältlich: info@guteaussichten.org

Cover und Rückcover des gute aussichten 2019/2020 Kataloges mit Motiven der Preisträger Johannes Kuczera und Markus Seibel.
Hier finden Sie die kostenfreie Leseprobe (PDF) und weitere Informationen.

„Frisch, frech und erfindungsreich“: Bis 16.2.2020 im NRW-Forum Düsseldorf & in den Medien – gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III

Donnerstag, Dezember 19th, 2019

Bis Sonntag, 16. Februar 2020 ist die Auftakt-Ausstelltung von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf) zu Gast.
Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung im NRW-Forum als PDF.

Präsentiert werden in Düsseldorf erstmals die ausgezeichneten Arbeiten der 9 gute aussichten 2019/2020 Preisträger*innen und des GA GRANT III Stipendiaten (erste Reihe, v.l.): Ricarda Fallenbacher, Lukas van Bentum, Victoria Vogel, (hintere Reihe, v.l.): Juliane Jaschnow, Johannes Kuczera, Markus Seibel, Larissa Rosa Lackner, Malte Sänger (GA GRANT III), Marco Mehringer und Lisa Hoffmann, …

… die wir hier vor ihrer ebenso ästhetischen wie komplexen Arbeit, dem Atlas der Essenz sehen. „Krieg und Frieden in Zeiten globaler Desinformation“ ist der rote Faden, der sich, …

… wie hier in Marco Mehringers beeindruckendem „Schusslicht Saravejo“, durch die Werke der gute aussichten 2019/2020 Preisträger*innen spinnt.

Schauen Sie in die Ausstellung – es lohnt sich, sagt nicht nur die Presse. So schreibt z.B. Helga Meister am 22.11.2019 in der „Westdeutschen Zeitung“: „„Gute Aussichten“ nennt sich eine Ausstellungsreihe junger Fotografen, die weit mehr bieten als das, was gemeinhin in Düsseldorf zu sehen ist. Die Absolventen deutscher Hochschulen greifen frisch, frech und erfindungsreich die politischen und gesellschaftlichen Themen der Zeit auf, …“

Der Kollege Klas Libuda entdeckt in der „Rheinischen Post“ vom 19.11.2019 „Die Kamera als Kompliment“ und stellt den Düsseldorfer (Heimvorteil!) Fotografen und gute aussichten Preisträger Lukas van Bentum (oben zusammen mit der Preisträgerin Victoria Vogel) vor und legt am 22.11.2019 mit der „Bilderflut im NRW-Forum“ nach.

Hier können Sie hören, was Laura Dresch am 25.11.2019 für den WDR3, die Sendung Tonart über gute aussichten u.a. über Ricarda Fallenbacher (oben) und deren Installation „Ein Bild von uns – Objektiv betrachtet“ berichtete und hier hören Sie ein Gespräch des Deutschlandfunks, der Sendung FAZIT vom 21.11.2019 mit…

… der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab (r.) hier mit der Preisträgerin Victoria Vogel vor deren Arbeit „The Slight Myth“.

Ausführliche Informationen zu den 9 gute aussichten 2019/2020 Preisträger*innen, dem GA GRANT Stipendiat und ihren Werken finden Sie hier.

Die Presse-Information zu der Ausstellung gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf steht hier als PDF. Weitere Informationen, Presse-Bilder (Dank an Katja Illner!) und Ausstellungsansichten stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GA GRANT III ist bis Sonntag, 16. Februar 2020 im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen.

Am Freitag 20. März 2020 eröffnet gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GA GRANT III mit dem Frühlings Fest der Fotografie im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

Begleitet wird gute aussichten 2019/2020 von dem gleichnamigen, auf 350 Exemplare limitierten Katalog (Deutsch/Englisch), der die 9 Preisträger*innen, den GA GRANT III Stipendiat und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 350 Abbildungen ausführlich vorstellt, der wieder einmal (DANKE!) von unseren lieben Freunden, Pixelgarten FFM, vorzüglich ins richtige Bild gesetzt wurde und der im Soda Bookshop im NRW-Forum oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org

Bis 3. Oktober 2019: gute aussichten 2018/2019 & GRANT II in den Deichtorhallen Hamburg und in den Medien – aktuell, vielseitig & brandheiss

Mittwoch, Juli 24th, 2019

Bis Donnerstag, 3. Oktober 2019 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 & der gute aussichten GRANT II im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg) zu sehen.

Hier stehen Ihnen die Einladungskarte zur Ausstellung, die Programmübersicht der Sommernacht der Fotografie und der aktuelle Programm-Flyer der Deichtorhallen Hamburg als PDFs zur Verfügung.

Die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab präsentiert am Abend der Ausstellungseröffnung, am 12. Juli 2019 im Haus der Photographie die 10 ausgezeichneten Werke und die 9 Preisträger/innen sowie den GRANT II Stipendiat …

… von links: Sina Niemeyer, Steve Luxembourg, Patrick Knuchel, GA GRANT II Stipendiat Holger Jenss (im gelben Shirt), Lorraine Hellwig, Anna Tiessen, Laila Kaletta, Robert ter Horst, Malte Sänger und Benjamin Kummer.
Die 9 Preisträger/innen und ihre Arbeiten in der Übersicht.

Wie immer bei gute aussichten und dank des nachhaltigen Programms der Sommernacht der Fotografie dürfen wir uns bei über 4000 begeisterten Vernissagegästen (von ganz Klein bis ganz Gross) bedanken, die z.B. wie …

… hier Malte Sängers ausgezeichnete und konzeptionelle Arbeit Abdrücke studierten oder an den dialogischen Präsentationen der Preisträger/innen teilnahmen.

Der gute aussichten Preisträger Patrick Knuchel (Mitte, blaues Hemd, Mikrophon), eher ein fotografischer Purist, stellt die installative und ebenso farbenfrohe wie multimediale Arbeit Y A MANIFESTO der Preisträgerin…

Lorraine Hellwig (schwarzes Rosen-Kleid, Jeansjacke) vor, die direkt auf Fragen antwortete und so den Zuhörer/innen eine Brücke zu ihrer Arbeit schlagen konnte, über die das Hamburger Abendblatt am 12. Juli 2019 schrieb: „ein kunstvoll komponierter Überblick über die Kommunikationskultur der heutigen Mittzwanziger.“

Was andere Medien über gute aussichten 2018/2019 & den GRANT II berichten können Sie hier sehen, hören und lesen. So schrieb z.B. Kerry Rügemer beim NDR: „Eine spannende Ausstellung in den Deichtorhallen: Toll ist, wie eindrücklich sich hier die junge Generation Y zeigt…“ Hier gehts zum Film Beitrag im NDR TV, Hamburg Journal, hier zu dem feinen Film Beitrag bei SAT 1, und hier können Sie hören, was die ARD-Kulturreporterin Anette Schneider im Inforadio über gute aussichten 2018/2019 berichtet: „Man sollte sich die Ausstellung des fotografischen Nachwuches nicht entgehen lassen.“

Unter der Headline „Tote Blumen und untote Quallen“ schrieb Frank Keil in der TAZ vom 20.Juli 2019: „Aber genau dafür sind Ausstellungen wie die „Gute Aussichten“ im Hamburger Haus der Photographie da: dass man das, was man über die Fotografie so denkt und meint, einfach mal vergisst und schaut, nachdenkt, was sich zeigt, an der Wand, in einem selbst und auf dem Weg vom Einen zum Anderen.“ Zum ganzen TAZ Artikel gehts hier. Dank an Frank Keil & die TAZ!

Der Kollege Michael J. Hußmann von DOCMA findet: „In diesem Jahr sind die Aussichten tatsächlich gut – die Ausstellung lohnt den Besuch…Gehen Sie hin, wenn Sie die junge deutsche Fotografie sehen wollen!“ Hier gehts weiter.

Ausserdem berichteten u.a.: SPIEGEL Online, STERN Online, DPA (hier bei T-Online), EPD, Die Welt (Print), Die Welt (Online), MONOPOL, Hamburger Morgenpost, der Deutschlandfunk Kultur und viele andere.

Die Journalistin Carla Erdmann führte für das Online Magazin der Deichtorhallen, die HALLE 4 ein Gespräch mit den Initiatoren Josefine Raab und Stefan Becht über 15 Jahre gute aussichten, hier, und ZEIT Online befragte Josefine Raab zu ihrem Lieblingswerk, hier.

Wir, die Gang mit Kurator Ingo Taubhorn in der Mitte (Brille) DANKEN: Dem gesamten tollen, engagierten Team der Deichtorhallen, dank an unsere Unterstützer OLYMPUS, OUI Weinschorle, Pilsner Urquell & TANDEM Kunsttransporte, dank an die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Julia Steinigeweg für die tollen Fotos, …

… dank an die Jurymitglieder Amélie Schneider und Stefan Ostermeier, die den Abend begleiteten, dank an den Freundeskreis des Hauses der Photographie (Ulrike!) und die Triennale der Photographie, dank an Alle, die die Sommernacht der Fotografie mit Rat und Tat unterstützt haben und ein ganz herzliches Danke Schön! an die 4038 Gäste dieser Nacht!

Nur noch sehr wenige Exemplare verfügbar: Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (Deutsch/Englisch), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und der in der Buchhandlung im Haus der Photographie oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

gute aussichten: buenas perspectivas 2018/2019 bis Sonntag, 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City & in den Medien

Dienstag, Juni 11th, 2019

buenas perspectivas // gute aussichten 2018/2019 hat es bis Sonntag 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City (Tonalá 43, Colonia Roma (Entre Durango y Colima), 06700 México D.F., T. +52 55 5207 0487).

Die Ausstellung präsentiert, schön verteilt im gesamten Goethe-Instiut Mexico, die ausgezeichneten Arbeiten der 9 gute aussichten – junge deutsche fotografie 2018/2019 Preisträger/innen. Oben im Bild die installative Arbeit „Y A MANIFESTO“ von Lorraine Hellwig, …

… und Benjamin Kummers unikate Bilder aus seiner Serie „Konstruktion Raum“. Zudem sind die Werke von Laila Kaletta, Patrick Knuchel, Steve Luxembourg, Sina Niemeyer, Malte Sänger, Robert ter Horst und Anna Tiessen zu sehen.

Rudolf de Baey (Zweiter von links), der Direktor des Goethe-Instituts Mexico begrüsste bei der Ausstellungseröffnung am Abend des 16. Mai 2019 die zahlreichen Vernissagegäste, …

… bevor die Gründerin und Leiterin von gute aussichten, Josefine Raab einen kurzen Einblick in das Projekt gab und die 9 Preisträger-Arbeiten vorstellte. Wie immer natürlich auf Spanisch!

gute aussichten, inzwischen zum fünften Mal in Mexico City zu Gast, wird auch von mexikanischen Medien immer sehr freundlich empfangen. So wies die Tageszeitung „máspormás“ am 16. Mai 2019 fast ganzseitig auf gute aussichten 2018/2019 mit einem Bild aus Leila Kalettas ausgezeichneter Arbeit „A Dead Flower Will Never Bloom“ hin (zum PDF).

Das Web-Fernsehen „Acustik Noticias“ interviewte Josefine Raab, die, Bild oben, gerade Malte Sängers Arbeit „Abdrücke“ ins richtige Licht setzt, vor der Ausstellung, was hier zu sehen ist und „RADIO IBERO 90,9“ führte ein halbstündiges Interview mit ihr, die Ankündigung dazu steht hier. Und das schrieb die Website „The Happening“ über gute aussichten 2018/2019.

Wir danken dem gesamten Team des Goethe-Instituts Mexico für den freundlichen Empfang und die gelungene Umsetzung der Ausstellung in ihren Räumen! Special thanks in xxxl, ladies first, an: Sybille, Marie und Lucia, an Rudolf und Luis, y muchas gracias para los fotos de Preist!

Oben – Patrick Knuchels „Konkrete Idee“ in Mexico. Die Ausstellung buenas perspectivas – joven fotografia alemana 2018/2019 ist bis 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City zu sehen, täglich geöffnet ausser am Sonntag. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Nur noch wenige Exemplare verfügbar: Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (Deutsch/Englisch), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und der im Goethe-Institut Mexico der direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

Save the next Date: gute aussichten 2018/2019 ab Donnerstag 16. Mai 2019 in Mexico City

Mittwoch, Mai 1st, 2019

Save the next date: Am Donnerstag, 16. Mai 2019 eröffnet die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2018/2019 im Goethe-Institut Mexico City.
Die Vernissage der Ausstellung findet am 16. Mai 2019 um 19 Uhr im Goethe-Institut Mexico, Tonalá 43, Colonia Roma (Entre Durango y Colima), 06700 México D.F., T. +52 55 5207 0487, statt. In das seit 15 Jahren bestehende Nachwuchs-Förderungs-Projekt und die 9 aktuellen Preisträger Arbeiten wird die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab einführen.

Weitere Informationen in Deutsch und in Spanisch.

„I know, that I know everything“ – echt, jetzt? Aber sicher, hast doch en olles Mobile, meint die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Lorraine Hellwig in ihrer ausgezeichneten Arbeit Y A MANIFESTO. Zusammen mit den anderen 8 gute aussichten 2018/2019 Arbeiten, die der wendende Punkt verbindend, ist sie bis Sonntag 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico zu sehen.

Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (D/E), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten, in vorzüglichen Texten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt. Der Katalog ist direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

gute aussichten 2018/2019 & GRANT II: Bis Sonntag 10. Juni 2019 im Landesmuseum Koblenz und in der Rhein Zeitung

Sonntag, April 28th, 2019

Come & see: Wie schön sich das Landesmuseum Koblenz in der Festung Ehrenbreitstein in ein bebildertes Gesamtkunstwerk verwandeln lässt, zeigt die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Lorraine Hellwig mit der Präsentation ihrer ausgezeichneten Arbeit Y A MANIFESTO.

Die Frau, die – wieder einmal – alles möglich machte und auch noch die Funktion des Mikros überprüfte: Die Fachfrau für Fotografie und Kuratorin des Landesmuseums Koblenz Katrin Seidel.

Der Mann, der – bereits zum fünften Mal – dafür sorgte, dass alles möglich war: Thomas Metz, Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz eröffnet am 5. April 2019 in der Festungskirche die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie/-new german photography 2018/2019.

Die Frau, die gute aussichten im Jahr 2004 erfunden und gegründet hat und – wieder einmal – die aktuellen 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten sowie den gute aussichten GRANT II den geneigten Eröffnungsbesucher/innen der Ausstellung in Koblenz vorstellte: Josefine Raab.

Die 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen bei der Eröffnung in Koblenz in den ersten Reihen. Von links (1. Reihe): Steve Luxembourg, Patrick Knuchel, Laila Kaletta, Sina Niemeyer. 2. Reihe, von links: Robert ter Horst, Benjamin Kummer, Malte Sänger und Anna Tiessen.

Hoch erfreut: gute aussichten GRANT II Preisträger Holger Jenss, dessen multimediale Arbeit Fall at Lake Victoria ebenfalls in Koblenz präsentiert wird, studiert, zusammen mit der gute aussichten Preisträgerin Lorraine Hellwig, das gute aussichten 2018/2019 Spezial.

gute aussichten 2018/2019 & der GRANT II sind in der Festung Ehrenbreitstein, wie hier die Arbeit von Laila Kaletta „A Dead Flower will never Bloom“ in der Festungskirche, im Haus der Fotografie und im regulären Ausstellungsbereich in der 2. Etage bis Sonntag 10. Juni 2019 zu sehen.
Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung in Koblenz als PDF.

„Beste Aussichten auf junge Fotografie“ titelt der Kulturchef Claus Ambrosius seine Geschichte über gute aussichten 2018/2019 in der Rhein-Zeitung vom 12. April 2019 und schreibt u.a.: „Nichts weniger als ein Gesamtkunstwerk: Laila Kalettas Werk über die Unsterblichkeit in der Festungskirche ist ein vielseitiges Projekt.“ Hier steht Ihnen der gesamte Artikel aus der Rhein-Zeitung vom 12.4.2019 als PDF zur Verfügung.

Wie alle Preisträger/innen hat auch Benjamin Kummer seine Arbeit Konstruktion Raum im Haus der Fotografie in Koblenz – wie könnte es anders sein – ganz in die vorhandenen, historischen Räumlichkeiten eingepasst. Weitere Informationen über gute aussichten 2018/2019 finden Sie hier.

Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (D/E), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und in Koblenz im Museumsshop oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

Noch bis Sonntag, 17. März 2019: „Deutschlands beste junge Fotografen stellen in Dresden aus“

Dienstag, März 5th, 2019

Noch bis Sonntag, 17. März 2019 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 in den Technischen Sammlungen Dresden zu Gast. Präsentiert werden die aktuellen 9 Preisträger Arbeiten, die aus fast 100 Einreichungen zu gute aussichten 2018/2019 von einer renommierten Jury ausgesucht wurden.

„Deutschlands beste junge Fotografen stellen in Dresden aus“ titeln die Dresdner Neuesten Nachrichten am 27.2.2019 ihren Beitrag über die Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden. Den kompletten Artikel der DNN können Sie hier nachlesen – vielen Dank an den Kollegen Torsten Klaus!

Technische Sammlungen Dresden, Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden, +49-(0)351-488 7272, www.tsd.de, Offen: Di–Fr 9–17 Uhr, Sa/So 10–18 Uhr. Hier steht Ihnen die Einladungskarte zu gute aussichten 2018/2019 als PDF zur Verfügung.
Alle weiteren Ausstellungsorte und Termine von gute aussichten finden Sie hier.

Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (D/E), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und in Dresden im Museumsshop oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben (PDFs).

gute aussichten GRANT II & CHOICE bis 27. Januar 2019 in Nordhorn & nun mit Katalog

Freitag, Januar 11th, 2019


Der Katalog (D/E): gute aussichten GRANT II & CHOICE, Grossformat 22 cm x 33 cm, offene Rückenbindung, 54 Seiten, 76 Abbildungen, 15,- Euro

Bis Sonntag 27. Januar 2019 ist in der Städtischen Galerie Nordhorn die Ausstellung gute aussichten GRANT II & CHOICE zu Gast. Hier gibt es die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF und hier finden Sie weitere Informationen.

Präsentiert werden neben der nagelneuen Arbeit „Fall at Lake Victoria“ (Filmstill oben) des gute aussichten GRANT II Preisträgers Holger Jenss, ausgesuchte Positionen der Künstler/innen und gute aussichten Preisträger/innen Nadja Bournonville (Blindfell), Carmen Catuti (Marmarilo), Markus Georg (Die Macht der Bilder), Tamara Lorenz (Ismus, Morphopolis & Realsubstrakt), Sara-Lena Maierhofer (Dear Clark), Helena Schätzle (Die Zeit dazwischen – 9645 Kilometer Erinnerung) und Daniel Stubenvoll (Saubere Arbeit). Was Norman Mummert in den Grafschafter Nachrichten vom 22.11.2018 über die Ausstellung schreibt, können Sie hier nachlesen (PDF, 700 kb). Weitere Informationen zu den Künstler/innen und ihren Arbeiten stehen hier.

Nun ist der Katalog zu der Ausstellung gute aussichten GRANT II & CHOICE erschienen. Hier finden Sie die kostenlose Leseprobe als PDF (800 KB).


Doppelseite aus dem gute assichten GRANT II & CHOCIE Katalog mit der Arbeit „Marmarilo“ der Fotografin und Preisträgerin Carmen Catuti

Auf 54 Seiten und mit 76 Abbildungen werden die Werke der jungen Künstler/innen im angenehmen Grossformat (22 cm x 33 cm) präsentiert. Texte Deutsch/Englisch, herausgegeben von Thomas Niemeyer, Josefine Raab & Stefan Becht, ISBN 978-3.945950-07-4, 15,- Euro, direkt zu bestellen bei der Städtischen Galerie Nordhorn: kontakt@staedtische-galerie.nordhorn.de

Das gute aussichten 2018/2019 Spezial-Heft jetzt als Beilage in der aktuellen ProfiFoto

Freitag, Januar 4th, 2019

In der aktuellen (Jubiläums-) Ausgabe (50 Jahre!) unseres ebenso langjährigen wie zuverlässigen und freundlichen Medien-Partners ProfiFoto (Nummer 01+02/2019) finden alle interessierten Leser/innen dieses…

…schöne Heft: Das gute aussichten 2018/2019 Spezial-Heft, dieses Mal von der Design Ikone Lo Breier (Wiener, Tempo, …) und seinem Team gestaltet, stellt auf 16 Seiten kurz, knapp und klar die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten vor.

Wer sich ausführlich mit gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 vertraut machen möchte, greift zu dem gleichnamigen Katalog (D/E). Er hat 224 Seiten, über 400 Abbildungen und kostet gerade mal 20,- Euro. Zu beziehen über: info@guteaussichten.org. Weitere Infos und 2 Leseproben (PDFs) gibts hier.

gute aussichten 2018/2019: Bis Sonntag 17. März 2019 in den Technischen Sammlungen Dresden

Donnerstag, Januar 3rd, 2019

Bis Sonntag 17. März 2019 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // – new german photography 2018/2019 zu Gast in den Technischen Sammlungen Dresden.

Dort zu sehen sind die ausgezeichneten Arbeiten der 9 jungen Fotograf/inn/en und gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen. Darunter auch Lorraine Hellwig (links), die hier an ihrem Y A MANIFESTO arbeitet, während Patrick Knuchel seine „konkrete Idee“ an der Wand umsetzt.

Josefine Raab (stehend), die Gründerin von gute aussichten, führt am 6. Dezember 2018 bei der Eröffnung der Ausstellung in Dresden in das Projekt und die Arbeiten der 9 Preisträger/innen ein.

Besucher/innen der Eröffnung bestaunen die perfekt inszenierte und gehängte Arbeit Abdrücke des jungen Künstlers und Preisträgers Malte Sänger.

Die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // – new german photography 2018/2019 ist bis Sonntag 17. März 2019 in den Technischen Sammlungen Dresden (Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden) zu Gast und erstreckt sich dort über 2 Stockwerke. Hier steht Ihnen die Einladungskarte als PDF zur Verfügung.

Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (D/E), der die 9 Preisträger und ihre Arbeiten auf 224 Seiten ausführlich vorstellt und in Dresden im Museumsshop oder direkt über bei uns erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben (PDFs).

Alle 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträgerinnen & ihre Arbeiten nun online

Samstag, Dezember 29th, 2018

Alle 9 Arbeiten der gute aussichten 2018/2019 Preisträgerinnen sind nun online auf unserer Website verfügbar – hier. Darunter die beeindruckende Serie Abdrücke von Malte Sänger, von dem das Bild oben stammt.
Ausserdem stehen die Arbeiten von Anna Tiessen, Laila Kaletta, Robert ter Horst, Sina Niemeyer, Patrick Knuchel, Steve Luxembourg, Lorraine Hellwig und Benjamin Kummer online.

Alle Arbeiten und die 9 Preisträgerinnen von gute aussichten 2018/2019 werden ausführlich in dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 vorgestellt. Hier finden Sie weitere Informationen und 2 Leseproben (PDFs) aus dem Katalog.

4 x on the road & on view: gute aussichten gerade in Mexico City, Koblenz, Lüneburg & Neustadt/W.

Dienstag, Juli 17th, 2018

Bis Freitag, 20. Juli 2018 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 unter dem schönen Titel Buenas Perspectivas 2017/2018 in Mexico City zu Gast. Josefine Raab (Dritte von rechts) präsentiert Journalist/inn/en im Museo de la Cancilleria die Preisträger-Arbeiten „Familie werden“ von Rie Yamada (links) und „Nonplusultra“ Janosch Boerckel (rechts).

Kein volles Haus, aber einen ganz schön vollen Hof im Museo de la Cancilleria im Herzen der Millionen Metropole am Eröffnungsabend der Ausstellung, dem 31. Mai 2018.

Buenas Perspectivas 2017/2018 ist bis Freitag, 20. Juli 2018 im Museo de la Cancilleria, Av. República de El Salvador 47, Centro Histórico, Centro, 06000 Ciudad de México, zu Gast. Weitere Informationen zu den 8 Preisträger/innen und ihren Arbeiten finden Sie hier, weitere Informationen zu der Ausstellung in Mexico City stehen hier (Deutsch) und hier (Spanisch).

Die 8 gut gelaunten gute ausichten 2017/2018 Preisträger/innen Anfang Juni 2018 in Koblenz (v.l.): Julian Slagman, Rie Yamada, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Alba Frenzel, Stephan Bögel, Janosch Boerckel und Laura Giesdorf. Weitere Informationen über die Preisträger und ihre Werke können Sie hier ansehen und lesen (TOP 8 in der Liste).

Die letzte gute aussichten 2017/2018 Ausstellung in Deutschland wird noch bis Sonntag, 9. September 2018 im Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein zu sehen sein. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Besucher/innen bestaunen Rie Yamadas Arbeit „Familie werden“ in der Festung Ehrenbreitstein. Unter der Headline „So vielfältig ist die junge Fotografie“ schrieb Anke Mersmann am 13. Juni 2018 in der Rhein-Zeitung über gute aussichten 2017/2018: „Diese präsentierten Arbeiten sind also ein Konglomerat eines Jahrgangs junger Fotografen in Deutschland – und so individuell jeder von ihnen ist, so eigenständig sind auch ihre Positionen und ihre künstlerischen Strategien.“ Hier gehts zum gesamten Artikel als PDF.

gute aussichten – new positions präsentiert noch bis Sonntag, 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei im schönen Lüneburg 11 neue fotografische Positionen der gute aussichten Preisträger/innen Nadja Bournonville, Georg Brückmann, Monika Czosnowska, Kolja Linowitzki, Tamara Lorenz, Thomas Neumann, Nicolai Rapp, Jewgeni Roppel, Rebecca Sampson, Stefanie Schroeder und Anna Simone Wallinger. Weitere Informationen über die Ausstellungen in Lüneburg finden Sie hier.

Eröffnung der gute aussichten – new positions Ausstellung am Sonntag, 8. Juli 2018 in Lüneburg vor Rebecca Sampons „Apples for Sale“ (Tableau, links) und Nadja Bournonvilles Serie „Blindfell“ (rechts). Davor steht Kristin Halm, Künstlerische Mitarbeiterin der Kunsthalle in der KulturBäckerei, links von ihr Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten und Kuratorin der Ausstellung und Carsten Junge (im Jackett), Hausherr und Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Lüneburg.  Ausführliche Informationen zur Ausstellung lesen Sie hier. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF steht hier.

„Den roten Teppich ausgelegt“ titelt denn auch Frank Füllgrabe in der Landezeitung Lüneburg am 9. Juni 2018 seine Geschichte über gute aussichten – new positions. Noch bis Sonntag 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei Lüneburg zu Gast. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, klickt hier für das PDF-Format.

Die beiden Künstler/in und Protagonisten des gute aussichten_heimspiels9, das bis Sonntag, 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse zu sehen ist (v.r.): Nadja Bournonville und Aras Gökten, …

… der hier seine umfangreiche Arbeit „Arkanum“ präsentiert, mit er 2015/2016 zu den gute aussichten Preisträgern gehörte.

Nadja Bournonville, frontal, mittig, gute aussichten Preisträgerin 2013/2014, stellt ihre neue fotografische Serie, „Blindfell“ vor und wird dabei von Josefine Raab (vor der Wand) unterstützt. Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Das gute aussichten heimspiel9 ist bis 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss, 67433 Neustadt/W. ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen. Schreiben: info@guteaussichten.org oder anrufen: +49-63221-970 67 99. Danke!

gute aussichten 2017/2018 wird von dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Deutsch/Englisch) begleitet. Er ist in der streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren erschienen. Das schöne Titelmotiv stammt aus der Arbeit „Masks, Myths and Subjects“ von Alexandra Polina. Vorgestellt werden auf 224 Seiten nicht nur die 8 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Werke in Bild und Text. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro. Weitere Informationen und die kostenlose Leseprobe finden Sie hier. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org