Posts Tagged ‘NRW-Forum Düsseldorf’

gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III: Eröffnung am Donnerstag 21.11.2019 & am Freitag, 22.11.2019 gibts von 15 – 21 Uhr „Krieg und Frieden“ im NRW-Forum Düsseldorf

Donnerstag, November 14th, 2019

Save the Double Dates: Am Donnerstag, 21. November 2019, ab 19 Uhr eröffnet die Auftakt-Ausstelltung von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf).

Sie und Ihre Freunde sind herzlich zur Eröffnung, dem anschliessenden Rundgang durch die Ausstellung und zu den Gesprächen eingeladen – kommen Sie vorbei – wir und alle anwesenden Preisträger*innen freuen sich!

Achtung: Die Presse-Preview für die Ausstellung findet ebenfalls am Donnerstag, 21.11.2019, um 11 Uhr im NRW-Forum statt.

Hier finden Sie die Einladungskarte zur Eröffnung, der Ausstellung und zu der Veranstaltung Krieg und Frieden im NRW-Forum Düsseldorf als PDF.

Ausführliche Informationen zu den 9 gute aussichten 2019/2020 Preisträger*innen, dem GA GRANT Stipendiat und ihren Werken finden Sie hier.


Lisa Hoffmann – Atlas der Essenz, Syria 003, Detail, 2019

Krieg und Frieden in Zeiten globaler Desinformation
War and Peace in the Age of Global Disinformation

Freitag, 22. November 2019, 15 – 21 Uhr NRW-Forum Düsseldorf
Lesungen/Führung/Slams/Witze/Gedichte/Auseinandersetzungen

Gemäss Erika Manns Worten vom 1.1.1934 „Beteiligt Euch,“ präsentieren wir am Freitag, 22. November 2019 von 15–21 Uhr in der Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020 im NRW-Forum Düsseldorf Bilder, Beiträge, Lesungen, Briefauszüge, Gedichte, Witze und von und mit renommierten Autor*innen, Künstler*innen, Journalist*innen und Kunstwissenschaftler*innen zu Krieg und Frieden in Zeiten globaler Desinformation.

Unter anderem bieten wie am Freitag, 22.11.19 von 15 – 21 Uhr im NRW-Forum:
Christian Ruzicska, Autor, Übersetzer und Verleger liest aus dem neuen Buch Nach seinem Bilde des französischen Autors Jérome Ferrari, Secession Verlag Berlin.
Wibke von Bonin, Kunsthistorikerin und Kulturjournalistin, Jurymitglied von gute aussichten, Köln, trägt ausgesuchte Gedichte vor.
Steffen Kopetzky, Schriftsteller, Romancier und Dramatiker, Pfaffenhofen, liest aus seinem neuen Buch Propaganda, Rowohlt Berlin Verlag.
Wolfgang Frömberg, Schriftsteller und Journalist, Köln, liest aus den Revolutions-Tagebüchern (1919) des Autors Victor Klemperers und seiner LTI – Lingua Tertii Imperii (Sprache des Dritten Reiches).
Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten und Kunstwissenschaftlerin führt, gemeinsam mit Preisträger*innen, durch die Ausstellung und in den Arbeiten ein.
Elger Esser, international renommierter, belesener Künstler und Fotograf, Düsseldorf, liest recht Verführerisches und trägt Nachdenkliches vor.
Helena Schätzle, Fotografin, gute aussichten Preisträgerin, Kassel, liest aus ihrem Buch Leben nach dem Überleben, Nimbus Verlag, und berichtet von ihren Begegnungen mit den Überlebenden.
Alain Bieber, Künstlerischer Leiter des NRW-Forum Düsseldorf, erzählt historische und aktuelle Flüsterwitze aus Kriegs- und Krisenzeiten.
Ingo Taubhorn, Künstler, Chefkurator des Hauses der Photographie, Deichtorhallen Hamburg und Präsident der Deutschen Fotografischen Akademie liest aus Susan Sontags Aufsätzen und Reden „Zur gleichen Zeit“: Die Folter anderer betrachten.
Klaus Hillmann, Spediteur in Europa, Frechen/Köln, liest aus den Kriegsbriefen seines Vaters.
Stefan Becht, Journalist und Mitbegründer von gute aussichten, liest aus Klaus Manns Buch Der Wendepunkt die legendäre Passage, in der er schildert, wie er im Jahr 1932 in der Carlton Teestube in München zufällig auf Adolf Hitler trifft und …
Malte Sänger, Fotograf, Künstler und gute aussichten Preisträger und GA GRANT III Stipendiat, Frankfurt/Main, liest aus…
Josefine Raab trägt ausgewählte Anti-Kriegs Gedichte von Erich Kästner und Lieder aus Erika Manns Pfeffermühlen-Programm vor.
U.a.

Das top aktuelle Programm von KRIEG + FRIEDEN als PDF steht hier.


Marco Mehringer – Schusslicht Sarajevo, 2019

Der Besuch der Veranstaltung Krieg und Frieden in Zeiten globaler Desinformation ist, ausser dem normalen Eintrittspreis für das NRW-Forum, kostenfrei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Save the Opening Date: gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III eröffnet am Donnerstag 21.11.2019 im NRW-Forum Düsseldorf

Donnerstag, Oktober 24th, 2019

Save the Date: Am Donnerstag, 21. November 2019, ab 19 Uhr eröffnet die Auftakt-Ausstelltung von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf). Sie und Ihre Freunde sind herzlich zur Eröffnung, dem anschliessenden Rundgang durch die Ausstellung und zu den Gesprächen eingeladen – kommen Sie vorbei – wir freuen uns!

Warum sparen, wenn mensch klotzen kann? Der Bilderreigen von gute aussichten 2019/2020 ist so vielfältig und reichhaltig, dass das NRW-Forum gute aussichten in diesem Jahr gleich 3 unterschiedliche Plakate spendiert hat, von denen wir Ihnen hier 2 präsentieren. Toll! Und Sie sehen selbst: Eines schöner als das andere!

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden Sie hier.

Die 9 Preisträger/innen von gute aussichten 2019/2020 und ihre ausgezeichneten Arbeiten sowie der GA GRANT III Stipendiat werden ab Montag, 28. Oktober 2019 hier kommuniziert. Oder Sie melden sich auf unserer Website (ganz unten) für den gute aussichten Newsletter an, dann purzelt die Info in Ihr Postfach: www.guteaussichten.org

gute aussichten 2018/2019 & GA GRANT II: Wir sagen DANKE! an über 28 000 Besucher/innen der Ausstellung in Hamburg

Donnerstag, Oktober 10th, 2019

Von 12. Juli 2019 bis 3. Oktober 2019 war die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie / – new german photography 2018/2019 und der GA GRANT II zusammen mit der Werkschau LEBEN von Walter Schels im Haus der Photographie, Deichtorhalle Hamburg zu sehen. Nun beugen wir mit einem Bild…


…aus der Preisträger Arbeit Y A MANIFESTO von Lorraine Hellwig nicht nur das Knie und sagen ganz herzlich und laut DANKE SCHÖN! an über 28 000 Besucher/innen der Ausstellung in Hamburg!

Das ist wirklich überwältigend und wir danken, auch im Namen der jungen Preisträger/innen, allen Hanseat/inn/en für ihr Interesse! Zur Erinnerung: Als wir im Jahr 2005 erstmals mit gute aussichten in den Deichtorhallen zu Gast waren, besuchten in 10 Ausstellungstagen gut 1800 Menschen die erstmalige Präsentation.

Forecast: gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2010 & GA GRANT III öffnet am Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr seine Pforten im NRW-Forum Düsseldorf.

Look forward and save the first Date: Auftakt-Ausstellung gute aussichten 2019/2020 & GA GRANT III am Donnerstag, 21. November 2019 im NRW-Forum Düsseldorf

Freitag, Oktober 4th, 2019


Welches dunkle, vielleicht dämonische Geheimnis sich hinter diesem Bild verbirgt erfahren sie hier ab dem 22. Oktober 2019

Da soll noch mal einer sagen, wir wären nicht richtig fix. Gestern, am Donnerstag, 3. Oktober 2019, schloss die Ausstellung gute aussichten 2018/2019 & GA GRANT III im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

Bereits am Donnerstag, 21. November 2019, ab 19 Uhr eröffnet die Ausstelltung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 & GRANT III im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2) – please, save the Date!
Erste, weitere Informationen (noch mit alten Bildern) zu der Ausstellung finden Sie hier.

Die Preisträger/innen von gute aussichten 2019/2020 und ihre Arbeiten werden zwischen dem 22.-24. Oktober 2019 hier kommuniziert oder Sie melden sich auf unserer Website (ganz unten) für den gute aussichten Newsletter an: www.guteaussichten.org

Look forward: gute aussichten 2019/2020 – der Wettbewerb startet ab Mitte April 2019

Donnerstag, März 7th, 2019

Liebe Alle, alle Lieben, da es schon viele, vielfältige Anfragen zum nächsten Wettbewerb gibt: Noch sind wir ganz mit gute aussichten 2018/2019, dem gute aussichten GRANT II, dem gute aussichten heimspiel 10 usw. beschäftigt. Damit Ihr eine Idee habt: Die letzte gute aussichten 2018/2019 Ausstellung wird am 3. Oktober 2019 ihre Pforten im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg schliessen. Bereits am 21. November 2019 wird gute aussichten 2019/2020 im NRW-Forum Düsseldorf eröffnet.

Daher bitten wir noch um etwas Geduld. Die Teilnahme Bedingungen für gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2019/2020 werden ab Mitte April 2019 auf unserer Website, hier, zu finden sein. Ab dann könnt Ihr Euch in Ruhe bewerben. Der Einsendeschluss wird voraussichtlich Anfang August 2019 sein.

Für alle gute aussichten Preisträger/innen: Der gute aussichten GRANT, unser Arbeits- und Projektstipendium, geht in die 2. Runde

Sonntag, April 15th, 2018


Für den gute aussichten GRANT II das passende Videostil aus Stefanie Schroeders Fim „40h, max. 2 Monate“, den sie mit dem 1. gute aussichten GRANT realisierte

Das Projekt- und Arbeitsstipendium von gute aussichten, der gute aussichten GRANT geht, dank der ebenso freundlichen wie kontinuierlichen Unterstützung von OLYMPUS Deutschland, in die 2. Runde.
Bewerben können sich für den GRANT nun bis zum 11. Mai 2018 alle 122 gute aussichten Preisträger/innen der Jahre 2004-2018 mit einem neuen Projekt. Die Auftakt-Präsentation des gute aussichten GRANT II findet Mitte November 2018 in der Städtischen Galerie Nordhorn statt. Weitere Ausstellungen werden folgen.

Der erste gute aussichten GRANT ging im März 2017 an die Preisträgerin Stefanie Schroeder. Sie realisierte damit ihre Arbeit 40h, max. 2 Monate, einen 45minütigen 2-Kanal-Film der sich dem Thema „Selbstoptimierung“ in all seinen „bunten“ Varianten widmet.


Präsentation des 1. gute aussichten GRANT im August 2017 in Berlin: Stefanie Schroeder (Zweite von rechts), glücklich abgekämpfte 1. Preisträgerin des gute aussichten GRANT, zusammen mit Elisabeth Claussen (rechts) von Olympus, Peter Unterthurner (links), Bildredakteur der Zeitschrift Geo und Josefine Raab (Zweite von links), Gründerin von gute aussichten

40h, max. 2 Monate wurde im August 2017 im Museum für Fotografie in Berlin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und erntete standing ovations sowie eine beachtliche Presseresonanz.
Von November 2017 bis Februar 2018 war 40h, max. 2 Monate im NRW-Forum Düsseldorf zu Gast und ist noch bis 21. Mai 2018 in der Ausstellung gute aussichten DELUXE in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen.

Wie sehr sich das Konzept der nachhaltigen Förderung durch gute aussichten bewahrheitet, lässt sich auch daran erkennen, dass Stefanie Schroeder mit 40h, max. 2 Monate im März 2018 mit dem 25. Videokunst Förderpreis der GAK, Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen ausgezeichnet wurde.
Die Arbeit ist in Bremen noch bis 13. Mai 2018 zu sehen. Ab dem 7. Juni bis zum 3. September 2018 wird 40h, max. 2 Monate im Landesmuseum Koblenz präsentiert.

Josefine Raab (links), Kunsthistorikerin und Gründerin von gute aussichten, oben zusammen mit der Preisträgerin Stefanie Schroeder, zum GRANT: „Wir danken OLYMPUS herzlich für die weitere, grosszügige Unterstützung des GRANT. Durch die kontinuierliche Begleitung unserer Preisträger wissen wir von vielen neuen Ideen und Arbeiten, die diese gerne realisieren möchten. Für gute aussichten, dessen Philosophie auf Nachhaltigkeit und dem partnerschaftlichen Miteinander beruht, ist der gute aussichten GRANT eine der sinnvollen Bereicherungen unseres langjährigen Engagements zur Förderung fotografischer Talente.“

Neben OLYMPUS wird der gute aussichten GRANT von der Grieger GmbH, Düsseldorf, dem NRW-Forum Düsseldorf, dem Landesmuseum Koblenz, der Städtischen Galerie Nordhorn und dem Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg unterstützt.

gute aussichten 2017/2018, der gute aussichten GRANT, Deuscthland & Hans-Peter Denker bis Sonntag, 4. Februar 2018 im NRW-Forum Düssedlorf

Sonntag, Dezember 3rd, 2017

Bis Sonntag, 4. Februar 2018 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 mit den 8 Arbeiten der Preisträgerinnen im NRW-Forum Düsseldorf zu Gast.

Das ist natürlich nur ein Viertel der Wahrheit. Denn zeitgleich ist der gute aussichten GRANT, das Projekt- & Ausstellungsstipendium für gute aussichten Preisträger, das in diesem Jahr an Stefanie Schroeder für die Realisierung ihres 45minütigen Filmes „40 h, max. 2 Monate“ ging ebenso im NRW-Forum zu sehen, wie die spannende Ausstellung „Deuscthland“ des Satirikers Jan Böhmermann und die beachtenswerte Schau über die Design Ikone Klaus-Peter Dienst „Kalligrammatische Typografie & poetische Textbilder“. Mit anderen Worten: Volles, buntes Programm im NRW-Forum und für jede Interessensrichtung etwas dabei!

Um die Zukunft oder das, was sie mal sein könnte, geht es in Janosch Boerckels Preisträger Arbeit „Nonplusultra“. Sie zeichnet einen ebenso bild- wie facettenreichen Querschnitt von dem, was aktuell in den Laboren der Human- und Naturwissenschaftler erforscht wird, wobei sie zwischen Fiktion und Dokumentation, zwischen Realität und Inszenierung oszilliert.


Die Preisträger/innen von gute aussichten 2017/2018 am 23. November 2017 vor der Eröffnung im NRW-Forum Düsseldorf (v.l.) : Julian Slagman, Stefan Becht (gute aussichten), Stephan Bögel, Stefanie Schroeder (Stipendiatin gute aussichten GRANT), Alba Frenzel, Ricardo Nunes, Rie Yamada, Josefine Raab (Gründerin gute aussichten), Laura Giesdorf, Alexandra Polina & Janosch Boerckel.

Weitere Informationen zu Arbeiten der Preisträger finden Sie hier, erste Presse-Bilder der Arbeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung und ausführliche Informationen zum gute aussichten GRANT stehen hier.

Hier gibt es die Einladungskarte zur Ausstellung als freundliches PDF – kommen Sie vorbei und entdecken Sie die Bildwelten und Preisträger Arbeiten von gute aussichten 2017/2018. „Ihre Bilder“ schreibt Helga Meister in der Westdeutschen Zeitung vom 25.11.2017 dazu, „kommen leise und konzentriert daher und bilden eine wohltuende Balance zum großen Show-Geschäft.“



Viel, viel mehr Infos & über 370 Bilder:
Der Katalog gute aussichten 2017/2018 präsentiert die 8 Preisträger und ihre Arbeiten ausführlich in Texten und Bildern, Deutsch/Englisch, 224 Seiten, gebunden, praktisches Readerformat 16,5 x 24 cm, 224 Seiten, über 370 Abbildungen, 20,- Euro. Im Moment noch ausschliesslich im NRW-Forum oder direkt über uns zu bestellen: info@guteaussichten.org

Ab Donnerstag 23. November 2017: gute aussichten 2017/2018 & der gute aussichten GRANT im NRW-Forum Düsseldorf

Donnerstag, November 16th, 2017

Zusammen mit der Ausstellung gute aussichten 2017/2018 eröffnen wir am Donnerstag, 23. November 2017 ab 21 Uhr im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2) auch den gute aussichten GRANT, das Projekt- und Ausstellungsstipendium, welches wir seit diesem Jahr an die gute aussichten Preisträger der Jahre 2004-2016 für eine neue Arbeit vergeben können.

Der erste gute aussichten GRANT ging an Stefanie Schroeder für ihre 2-Kanal-Video-Projektion 40h, max. 2 Monate, in dem sich die gute aussichten Preisträgerin 2014/2015 mit dem Thema „Selbstoptimierung“ äusserst kritisch wie humorvoll auseinandersetzt. Der 45 Minuten Film erhielt bereits bei seiner Premiere im August 2017 in Berlin standing ovations. Weitere Informationen über „40h, max. 2 Monate“ und den ersten gute aussichten GRANT.

gute aussichten 2017/2018: Presse-Preview, Donnerstag 23. November 2017, ab 11 Uhr im NRW-Forum Düsseldorf

Samstag, November 11th, 2017

Die Presse-Preview für die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 und für den ersten gute aussichten GRANT findet am Donnerstag, 23. November 2017 ab 11 Uhr im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf, Telefon/Phone +49 (0) 211 89 226 90) in Anwesenheit aller Preisträger/innen und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab statt.
Weitere Informationen
und Akkreditierung: Irit Bahle, +49 (0)211 – 89 266 81, presse@nrw-forum.de.

Zur Presse-Information gute aussichten 2017/2018 und zur Presse-Information gute aussichten GRANT. Fotografie: Rie Yamada – Familie werden.

gute aussichten 2017/2018: Donnerstag 23. November 2017 bis Sonntag 4. Februar 2018 im NRW-Forum Düsseldorf

Dienstag, November 7th, 2017

Wir starten ins 14. Jahr von gute aussichten: Am Donnerstag 23. November 2017 um 21 Uhr eröffnet im NRW-Forum Düsseldorf (Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf, Telefon/Phone +49 (0) 211 89 226 90, www.new-forum.de) die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018.

Wir präsentieren die 8 ausgezeichneten Arbeiten der Preisträger, die für gute aussichten 2017/2018 aus 94 Einsendungen ausgewählt wurden. Alle Preisträger/innen, darunter auch Janosch Boerckel, Abbildung oben aus seiner Arbeit „Nonplusultra“, und die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab, sind selbstverständlich anwesend.

Hier finden Sie die Einladungskarte zur Eröffnung und Ausstellung als freundliches PDF. Runterladen, anschauen, ausdrucken, vorbei kommen – wir freuen uns! Und bringen Sie Ihre Freunde mit!

gute aussichten 2017/2018: Auftakt-Ausstellung am 23. November 2017 im NRW-Forum Düsseldorf

Montag, Oktober 23rd, 2017


Here we’re: gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 eröffnet den Ausstellungsreigen am Donnerstag 23. November 2017 ab 21 Uhr im NRW-Forum Düsseldorf und präsentiert dort erstmal die acht ausgezeichneten Arbeiten der neuen Preisträger/innen.
Darunter auch Rie Yamada mit ihrem umfangreichen Zyklus Familie werden von dem wir oben ein (schönes) Bild sehen. Mehr über gute aussichten 2017/2018 und alle Preisträger-Arbeiten steht hier.
NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf, www.nrw-forum.de, Eröffnung am Donnerstag, 23. November 2017, ab 21 Uhr.

Save the date: Donnerstag 23. November 2017, Auftakt-Ausstellung gute aussichten 2017/2018, NRW-Forum Düsseldorf

Sonntag, Oktober 15th, 2017

Bäumchen wechsel dich: Dort, wo die 7 gute aussichten 2016/2017 Preisträger mit den Titeln ihrer Arbeiten spielten, eröffnet am Donnerstag 23. November 2017 die Auftakt-Ausstellung von gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 – im NRW-Forum Düsseldorf. Alle „Lang-Planer“ merken sich den Termin schon mal vor. In etwa so …

… wird es am Abend des 23. November 2017 im NRW-Forum wohl aussehen. Denn neben gute aussichten 2017/2018 eröffnen wir auch den gute aussichten GRANT mit Stefanie Schroeders 2-Kanal-Video „40 h, max. 2 Monate“ und -sehr passend- Jan Böhmermann, Deutschlands bestangezogener und meistgehasster Fernsehmoderator, viel geliebter Dichter und Satiriker, wird uns in seiner Ausstellung sein Bild von DEUSCTHLAND präsentieren.

Save the date: gute aussichten 2017/2018 & gute aussichten GRANT, Donnerstag, 23. November 2017, ab 20.30 Uhr, NRW-Forum, Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf. Mehr asap.

Save the date: 24. August 2017, Präsentation des ersten gute aussichten GRANT der Preisträgerin Stefanie Schroeder im Museum für Fotografie in Berlin

Freitag, Juli 14th, 2017

OLYMPUS Deutschland hat es ermöglicht (ganz herzlichen Dank!) und für uns ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen: Die Förderung der inzwischen 114 gute aussichten Preisträger/innen über den jährlichen Wettbewerb hinaus. So können wir in diesem Jahr erstmals das Projekt- & Ausstellungsstipendium, den gute aussichten GRANT vergeben und auch gleich – presto, presto – der Öffentlichkeit vorstellen: Am Donnerstag, 24. August 2017, ab 19 Uhr findet im Museum für Fotografie, Jebensstr. 2, 10623 Berlin (direkt hinter dem Bahnhof Zoo) die Präsentation und Ausstellung der gute aussichten Preisträgerin Stefanie Schroeder mit ihrer bis dahin realisierten Arbeit 40h, max. 2 Monate (work in progress) statt – kommen Sie vorbei, wir und die Künstlerin freuen sich!

Die Jury, die (v.l.) aus Lars Lindemann (Fotochef GEO), Julika Neumann (Kunstwissenschaftlerin), Ingo Taubhorn (Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg), Josefine Raab (Gründerin gute aussichten und Kunsthistorikerin), Alain Bieber (Künstlerischer Leiter des NRW-Forum Düseldorf und (nicht im Bild) Ludger Derenthal (Leiter der Fotografischen Sammlung der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin) bestand und sich im Ende März 2017 in Hamburg traf, hatte …

… wahrlich keine leichte Aufgabe. 23 Projektvorschläge hatten die gute aussichten Preisträger eingereicht und einer schien der Jury doch besser als der andere. Nach Abwägung aller Fürs und Widers hat sich die Jury einstimmig für das vorgeschlagene Projekt 40h, max. 2 Monate der gute aussichten Preisträgerin aus dem Jahr 2014/2015, Stefanie Schroeder entschieden, die bereits mit ihrer Preisträgerarbeit Ein Bild abgeben das Fotografieren als Handlung zeigt. Eine teilnehmende, immer wieder humoristische (Selbst-)Beobachtung der Fotografin, die damit offenlegt, dass Fotografie nicht nur Bilder hervorbringt, sondern auch immer von sich selbst ein Bild abgibt – in jeder Hinsicht. Mehr Infos.

Das Sinn-Bild zur GRANT Arbeit: Der Knoten, der uns manchmal die Zunge verdrallt oder im Leben für verflixt miteinander verschränkte Verhältnisse sorgt. In der Mehrkanal-Video-Projektion 40h, max 2 Monate (work in progress) von Stefanie Schroeder geht es um etwas, das uns alle betrifft und unser (Arbeits-//Alltags-)Leben mitbeherrscht: Die – allseits beliebte und vielgeübte – Selbstoptimierung!

Stefanie Schroeder zu ihrem Projekt: „Um die Entwicklung meiner hauptberuflichen Selbständigkeit als Künstlerin zu beschleunigen und mich aus dem Leistungsbezug zu bringen, wurde ich zur Teilnahme an der Maßnahme „Unternehmensoptimierung – bedarfs und situationsorientierte Kenntnisvermittlung für erwerbsfähige, leistungsberechtigte Selbständige der AI-Unternehmensberatung“ angehalten. Eine in diesem Rahmen ermittelte Entwicklungsprognose bestimmt über den Erhalt oder die Aufgabe meiner Selbständigkeit. Meine Anfrage, den Prozess filmisch zu dokumentieren, wurde abgelehnt. Aus Gesprächsmitschnitten, Hand-Outs, Korrespondenzen möchte ich das Script für eine filmische Installation zwischen Powerpoint-Präsentation und Videoessay erstellen. Als zweite und dritte Stimme sollen Auszüge aus meinem Traumtagebuch und meinem Reflux-Tagebuch hinzukommen: Was bedeutet Optimierung? Welche Sprache wird benutzt? Wie werden mein Tun und ich darin beschrieben, eingepasst und gegebenenfalls verformt? Diese Fragen werden in die Bildebene übertragen, in die Beschäftigung mit der Bildbearbeitung als Bild; Freistellen, Verflüssigen, Rauschreduzieren werden als erzählerische Elemente eingesetzt, um das dokumentarische Bild zu ersetzen oder zu umschreiben. Als Ausgangsmaterial verwende ich Stills aus einer mitgeführten Knopflochkamera, kostenlose Stockfotos/Videos, mit Darstellern und Gegenständen nachgestellte Szenen.“

Bloss den Überblick nicht verlieren! Ob das wohl geklappt hat? Wir dürfen gespannt sein, was wir am Donnerstag, 24. August 2017 ab 19 Uhr im Museum für Fotografie in Berlin zu sehen und zu hören bekommen werden.

Denn wie wir hier schon sehen können, beherrscht die 1981 geborene Künstlerin, die bereits Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft in Greifswald studierte, bevor sie sich zum Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig entschloss und dabei Erfahrungen in Frankreich, England und Jordanien sammelte,…

… sowie 2011 mit dem Marta Hoepffner-Preis für Fotografie ausgezeichnet wurde, das Spiel mit der Fotografie, die ein vielschichtiges und entlarvendes Bild abgeben kann, schon recht gut.

Die Einladungskarte zur Eröffnung am 24. August 2017 und der Ausstellung in Berlin steht Ihnen hier als PDF zu Verfügung.

Der gute aussichten GRANT: Stefanie Schroeder – 40h, max. 2 Monate (work in progress) ist bis Sonntag, 8. Oktober 2017 im Museum für Fotografie zu Gast. Ab Donnerstag, 23. November 2017 wird der gute aussichten GRANT im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen sein.

Wir danken unseren Kooperationspartnern, allen voran OLYMPUS Deutschland, dem GEO Magazin, Hamburg, der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin, dem NRW-Forum Düsseldorf und dem Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

gute aussichten startet 2017 mit dem gute aussichten GRANT die nächste Förderstufe für alle Preisträger

Freitag, Januar 13th, 2017

Gut Ding will wohl doch Weile haben und so starten wir gut gelaunt mit dem gute aussichten GRANT ins neue Jahr. Erstmals können wir im Jahr 2017, ermöglicht durch Olympus und in Zusammenarbeit mit der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin, dem NRW-Forum Düsseldorf, dem Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg und der Zeitschrift GEO ein Projekt- und Ausstellungsstipendium für alle 114 bisherigen gute aussichten Preisträger ausschreiben: den gute ausichten GRANT.

Alle weitere Information zum GRANT stehen hier.

Seit Jahren haben wir uns immer wieder um diese weitere Förderstufe für die Preisträger von gute aussichten bemüht. Nun ist es endlich soweit und wir danken allen Projekt-Partnern für ihr Engagement und besonders für ihre Geduld. Auf das Ergebnis des GRANT sind wir sehr gespannt und freuen uns auf die erste Präsentation des gute aussichten GRANT im Spätsommer im Museum für Fotografie in Berlin.

gute aussichten dankt herzlich für 2016 & willkommen in 2017

Donnerstag, Dezember 22nd, 2016

ga_16_17_crew_all_nrw_forum_340

Die sieben gute aussichten Preisträger/inn/en 2016/2017 (v.l. Carmen Catuti, Julia Steinigeweg, Quoc-Van Ninh, Miia Autio, Chris Becher, Holger Jenss, Josefine Raab, Stefan Becht & Andreas Hopfgarten), hier zusammen mit den Gründern des Projekts im November 2016 im NRW-Forum Düsseldorf, und gute aussichten sagen herzlich: Danke Schön! für ein übervolles, bewegendes und ereignisreiches Jahr 2016.

Zugegeben – so langsam kommen wir etwas ins Schleudern bei der Vielzahl unserer Aktivitäten, den unterschiedlichsten Kooperationen und all den Menschen, die uns dabei unterstützen. So ist es, z.B., nur der Initative und dem Engagement der beiden Preisträgern Julia Steinigeweg und Quoc-Van Ninh zum verdanken, dass es gute aussichten nun seit November auch bei dem Bilderflutdienst Instagram gibt. Mit anderen Worten: Wir freuen uns riesig, über jedes helfende Herz und jede tätige Hand, die gute aussichten weiter befördert. Kontakt: info@guteaussichten.org

Da unser Danke Schön!//Thank you! im aktuellen gute aussichten Katalog nun bereits sechs volle Seiten umfasst, die Schrift dabei immer kleiner wird und …

ga_16_17_catalogue_thank_you_front_310

… droht aus allen Nähten zu platzen, so dass wir es hier nicht angemessen abbilden können, haben wir es als kleines, freundliches PDF (74 kb) hinterliegt: Klick, klick, klick – Danke Schön!

ga_16_17_crew_titles_430

Während die sieben gute aussichten 2016/2017 Preisträger sich hier – im wahrsten Sinn der Worte – gegenseitig die Stange halten, damit ihre Arbeiten, die bis 15. Januar 2017 im NRW-Forum zu bewundern sind, an die Wand kommen, sind die Werke der neun gute aussichten 2015/2016 Preisträger noch bis Ende Februar 2017 im CCAM, dem Centro Cultural Alemán in Monterrey, Mexico, zu Gast. Was, wieder ein Danke Schön!, ausschliesslich der Beharrlichkeit von Brigitte Läubin zu verdanken ist.

Wir wissen nicht, wo Quoc-Van Ninh da hin schaut, was Josefine Raab gerade mit Andreas Hopfgarten bespricht oder was Miia Autio denkt. Aber eins ist gewiss: Auch das Jahr 2017 wird voller gute aussichten sein. Lassen Sie sich gleich im Januar 2017 von uns überraschen mit einem nagelneuen Projekt, auf das wir uns wirklich freuen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen/Dir und Ihren/Deinen Lieb(st)en einige gute, entspannte Tage, happy xxx-mas! und fröhliches Feiern.