AKTUELL    PRESSEKIT    PRESSESPIEGEL    ARCHIV    KONTAKT    
BILDER    TEXTE    


Pressekit Bilder

Alle druckfähigen Bilder auf dieser Seite, sortiert nach Aktualität, stehen Journalisten und Medien zur einmaligen und honorarfreien Nutzung für Ihre Berichterstattung im Zusammenhang mit oder über gute aussichten zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Credits und den Urheberrechtsnachweis. Sollten Sie die Fotos in anderen Kontexten nutzen wollen, benötigen Sie dafür vorher unser schriftliches Einverständnis, ebenso müssen die Abdruck-Bedingungen abgesprochen werden.

Bitte beachten Sie für Ihre aktuelle Berichterstattung auch unseren stets erfrischten Blog: www.guteaussichten.org/blog/

 

 

>> media_hellwig_manifesto_001 (jpg; 6703KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Bis es richtig schön weh tut: "Y A MANIFESTO" von Lorraine Hellwig zelebriert das Verloren-Sein in unserer heutigen Zeit, in der alles möglich scheint – die Suche nach dem Sinn, das Zuviel-Wollen und Gar-Nichts-Mehr-Brauchen und das eigene Gefängnis im rasenden Stillstand der Zeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Lorraine Hellwig - Y A MANIFESTO, www.guteaussichten.org)

>> media_hellwig_manifesto_015 (jpg; 3356KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Bis es so richtig schön weh tut: "Y A MANIFESTO" von Lorraine Hellwig zelebriert das Verloren-Sein in unserer heutigen Zeit, in der alles möglich scheint – die Suche nach dem Sinn, das Zuviel-Wollen und Gar-Nichts-Mehr-Brauchen und das eigene Gefängnis im rasenden Stillstand der Zeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Lorraine Hellwig - Y A MANIFESTO, www.guteaussichten.org)

>> media_hellwig_manifesto_020_big (jpg; 4389KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Bis es so richtig schön weh tut: "Y A MANIFESTO" von Lorraine Hellwig zelebriert das Verloren-Sein in unserer heutigen Zeit, in der alles möglich scheint – die Suche nach dem Sinn, das Zuviel-Wollen und Gar-Nichts-Mehr-Brauchen und das eigene Gefängnis im rasenden Stillstand der Zeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Lorraine Hellwig - Y A MANIFESTO, www.guteaussichten.org)

>> media_hellwig_manifesto_017 (jpg; 2007KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Bis es so richtig schön weh tut: "Y A MANIFESTO" von Lorraine Hellwig zelebriert das Verloren-Sein in unserer heutigen Zeit, in der alles möglich scheint – die Suche nach dem Sinn, das Zuviel-Wollen und Gar-Nichts-Mehr-Brauchen und das eigene Gefängnis im rasenden Stillstand der Zeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Lorraine Hellwig - Y A MANIFESTO, www.guteaussichten.org)

>> media_saenger_abdruecke_037_big (jpg; 3655KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Hier und doch längst nicht mehr da: Malte Sänger verwandelt die auf Social Media Kanälen gefundenen Handyfotos von Migranten mithilfe der dazugehörigen Metadaten in reale Orte auf Satellitenbildern, die er auf diesen mit Stecknadeln markiert – "Abdrücke". Diesen Bildern gegenüber stellt er die von den Flüchtenden geposteten Fotos, versehen mit den echten Metadaten und fiktiv hinzugefügten Geschichten (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Malte Sänger - Abdrücke, www.guteaussichten.org)

>> media_saenger_abdruecke_027_big (jpg; 3154KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Hier und doch längst nicht mehr da: Malte Sänger verwandelt die auf Social Media Kanälen gefundenen Handyfotos von Migranten mithilfe der dazugehörigen Metadaten in reale Orte auf Satellitenbildern, die er auf diesen mit Stecknadeln markiert – "Abdrücke". Diesen Bildern gegenüber stellt er die von den Flüchtenden geposteten Fotos, versehen mit den echten Metadaten und fiktiv hinzugefügten Geschichten (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Malte Sänger - Abdrücke, www.guteaussichten.org)

>> media_saenger_abdruecke_040_big (jpg; 3093KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Hier und doch längst nicht mehr da: Malte Sänger verwandelt die auf Social Media Kanälen gefundenen Handyfotos von Migranten mithilfe der dazugehörigen Metadaten in reale Orte auf Satellitenbildern, die er auf diesen mit Stecknadeln markiert – "Abdrücke". Diesen Bildern gegenüber stellt er die von den Flüchtenden geposteten Fotos, versehen mit den echten Metadaten und fiktiv hinzugefügten Geschichten (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Malte Sänger - Abdrücke, www.guteaussichten.org)

>> media_saenger_abdruecke_039_big (jpg; 3341KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Hier und doch längst nicht mehr da: Malte Sänger verwandelt die auf Social Media Kanälen gefundenen Handyfotos von Migranten mithilfe der dazugehörigen Metadaten in reale Orte auf Satellitenbildern, die er auf diesen mit Stecknadeln markiert – "Abdrücke". Diesen Bildern gegenüber stellt er die von den Flüchtenden geposteten Fotos, versehen mit den echten Metadaten und fiktiv hinzugefügten Geschichten (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Malte Sänger - Abdrücke, www.guteaussichten.org)

>> media_tiessen_kk_016_big (jpg; 5003KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Anna Tiessen erzählt in "Kommando Korn" die Geschichte einer Dorfclique aus angehenden Jungbauern und Schraubern in Schleswig-Holstein. Ihre Bilder sprechen von ungestümer Freiheit und Jungsein, von Freundschaft und Rausch, von harter Arbeit und dem Verlangen nach Zugehörigkeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Anna Tiessen - Kommando Korn, www.guteaussichten.org)

>> media_tiessen_kk_010_big (jpg; 3645KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Sturm und Drang in der Provinz: Die Fotografin Anna Tiessen erzählt in "Kommando Korn" die Geschichte einer Dorfclique aus angehenden Jungbauern und Schraubern in Schleswig-Holstein. Ihre Bilder sprechen von ungestümer Freiheit und Jungsein, von Freundschaft und Rausch, von harter Arbeit, steifen Brisen und dem Verlangen nach Zugehörigkeit. Laut, sehr laaaauuut und manchmal leise (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Anna Tiessen - Kommando Korn, www.guteaussichten.org)

>> media_tiessen_kk_001_big (jpg; 4761KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Anna Tiessen erzählt in "Kommando Korn" die Geschichte einer Dorfclique aus angehenden Jungbauern und Schraubern in Schleswig-Holstein. Ihre Bilder sprechen von ungestümer Freiheit und Jungsein, von Freundschaft und Rausch, von harter Arbeit und dem Verlangen nach Zugehörigkeit (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Anna Tiessen - Kommando Korn, www.guteaussichten.org)

>> media_tiessen_kk_004_big (jpg; 6066KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Sturm und Drang in der Provinz: Die Fotografin Anna Tiessen erzählt in "Kommando Korn" die Geschichte einer Dorfclique aus angehenden Jungbauern und Schraubern in Schleswig-Holstein. Ihre Bilder sprechen von ungestümer Freiheit und Jungsein, von Freundschaft und Rausch, von harter Arbeit, steifen Brisen und dem Verlangen nach Zugehörigkeit. Laut, sehr laaaauuut und manchmal leise (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Anna Tiessen - Kommando Korn, www.guteaussichten.org)

>> media_Kummer_KonstruktionRaum_003_big (jpg; 2497KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Was ist was? - das ist hier die Frage: Kreis oder Kugel, Pyramide und Würfel sind die Protagonisten für Benjamin Kummers "Konstruktion Raum". Mit Schablonen und Fotonegativen untersucht er im Schwarz-Weiß-Labor die Räumlichkeit des fotografischen Bildes und entlockt seinen Anordnungen unikate Lichtbilder aus fantastischen Formationen (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Benjamin Kummer - Konstruktion Raum, www.guteaussichten.org)

>> media_Kummer_KonstruktionRaum_004_big (jpg; 4205KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Was ist was? - das ist hier die Frage: Kreis oder Kugel, Pyramide und Würfel sind die Protagonisten für Benjamin Kummers "Konstruktion Raum". Mit Schablonen und Fotonegativen untersucht er im Schwarz-Weiß-Labor die Räumlichkeit des fotografischen Bildes und entlockt seinen Anordnungen unikate Lichtbilder aus fantastischen Formationen (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Benjamin Kummer - Konstruktion Raum, www.guteaussichten.org)

>> media_Kummer_KonstruktionRaum_007_big (jpg; 2509KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Was ist was? - das ist hier die Frage: Kreis oder Kugel, Pyramide und Würfel sind die Protagonisten für Benjamin Kummers "Konstruktion Raum". Mit Schablonen und Fotonegativen untersucht er im Schwarz-Weiß-Labor die Räumlichkeit des fotografischen Bildes und entlockt seinen Anordnungen unikate Lichtbilder aus fantastischen Formationen (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Benjamin Kummer - Konstruktion Raum, www.guteaussichten.org)

>> media_niemeyer_awayof_027_big (jpg; 4282KB)

AKTUELL GA 2018/2019: In "Für mich – A Way of Reconcilia-
tion" berichtet Sina Niemyer von dem sexuellen Missbrauch, den sie in ihrer Kindheit erlebte. Film-, Bild- und Textebenen führen durch die diffizile Gefühlswelt eines solchen Traumas und rücken ein marginalisiertes, aber weit verbreitetes Thema in den Fokus (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Sina Niemeyer - Für mich - A Way of Reconciliation, www.guteaussichten.org)

>> media_niemeyer_awayof_01_big (jpg; 3098KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Die Geschichte einer Kämpferin: In "Für mich – A Way of Reconciliation" berichtet Sina Niemyer von dem sexuellen Missbrauch, den sie in ihrer Kindheit erleben musste. Metaphorische Film-, Bild- und Textebenen führen durch die komplexe und diffizile Gefühlswelt eines solchen Traumas und rücken ein marginalisiertes, aber weit verbreitetes Thema in unseren Fokus (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Sina Niemeyer - Für mich - A Way of Reconciliation, www.guteaussichten.org)

>> media_niemeyer_awayof_03_big (jpg; 2132KB)

AKTUELL GA 2018/2019: In "Für mich – A Way of Reconcilia-
tion" berichtet Sina Niemyer von dem sexuellen Missbrauch, den sie in ihrer Kindheit erlebte. Film-, Bild- und Textebenen führen durch die diffizile Gefühlswelt eines solchen Traumas und rücken ein marginalisiertes, aber weit verbreitetes Thema in den Fokus (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Sina Niemeyer - Für mich - A Way of Reconciliation, www.guteaussichten.org)

>> media_kaletta_Adeadflower_004_big (jpg; 7478KB)

AKTUELL GA 2018/2019: (K)Ein Märchen: Die fotografierende Unsterblichkeitsforscherin Laila Kaletta reist nach Japan und trifft für "A Dead Flower Will Never Bloom" die ewig lebende Qualle Turritopsis dohrnii und ihren Hüter, den Wissenschaftler "Mr. Immortal Jellyfish" (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Laila Kaletta - A Dead Flower Will Never Bloom, www.guteaussichten.org)

>> media_kaletta_Adeadflower_003_big (jpg; 3770KB)

AKTUELL GA 2018/2019: (K)Ein Märchen: Die fotografierende Unsterblichkeitsforscherin Laila Kaletta reist nach Japan und trifft für "A Dead Flower Will Never Bloom" die ewig lebende Qualle Turritopsis dohrnii und ihren Hüter, den Wissenschaftler "Mr. Immortal Jellyfish" (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Laila Kaletta - A Dead Flower Will Never Bloom, www.guteaussichten.org)

>> media_kaletta_Adeadflower_016_big (jpg; 3182KB)

AKTUELL GA 2018/2019: (K)Ein Märchen: Die fotografierende Unsterblichkeitsforscherin Laila Kaletta reist nach Japan und trifft für "A Dead Flower Will Never Bloom" die ewig lebende Qualle Turritopsis dohrnii und ihren Hüter, den Wissenschaftler "Mr. Immortal Jellyfish", den wir vermutlich hier im Bild sehen (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Laila Kaletta - A Dead Flower Will Never Bloom, www.guteaussichten.org)

>> media_terhorst_playtime_001_big_01 (jpg; 3689KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Ein ganzer Film in einem Bild: In "Playtime" verwandelt Robert ter Horst den gleichnamigen Spielfilm von Tati, mithilfe von digitalen Rechenprogrammen, in ein einziges Bild (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Robert ter Horst - Playtime, www.guteaussichten.org)

>> media_terhorst_playtime_003_big (jpg; 2814KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Fixierte Bewegung: In "Playtime" verwandelt Robert ter Horst Bewegungsabläufe mithilfe von digitalen Rechenprogrammen in ein einziges Bild (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Robert ter Horst - Playtime, www.guteaussichten.org)

>> media_knuchel_dreiherren1_004_big (jpg; 2375KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Ganz konkret und wunderschön abstrakt: Patrick Knuchels "Die "Konkrete" Idee" umkreist die Fragen: Was ist ein Bild und wie kann ich das fotografische Bild erweitern? So sind seine Werke auch keine Abbilder sondern wunderbare Konstruktionen einer abstrakten Idee, die der Betrachter nicht übersetzen aber doch vervollständigen kann (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Patrick Knuchel - Die "Konkrete" Idee, www.guteaussichten.org)

>> media_knuchel_konkretes1_011_big (jpg; 2162KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Ganz konkret und wunderschön abstrakt: Patrick Knuchels "Die "Konkrete" Idee" umkreist die Fragen: Was ist ein Bild und wie kann ich das fotografische Bild erweitern? So sind seine Werke auch keine Abbilder sondern wunderbare Konstruktionen einer abstrakten Idee, die der Betrachter nicht übersetzen aber doch vervollständigen kann (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Patrick Knuchel - Die "Konkrete" Idee, www.guteaussichten.org)

>> media_luxembourg_derschatten_003_big (jpg; 7469KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Wer hat keine Angst vorm Schwarzen Mann? Steve Luxembourgs Film "Der Schatten" behandelt die Symbolik des Rosenkranzes, der katholischen Gebetskette und inszeniert in ruhigen, beinahe meditativen Aufnahmen Grundängste unseres Daseins: Verlust und Verfolgtwerden (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Steve Luxembourg - Der Schatten, www.guteaussichten.org)

>> media_luxembourg_derschatten_017_big (jpg; 5772KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Wer hat keine Angst vorm Schwarzen Mann? Steve Luxembourgs Film "Der Schatten" behandelt die Symbolik des Rosenkranzes, der katholischen Gebetskette und inszeniert in ruhigen, beinahe meditativen Aufnahmen Grundängste unseres Daseins: Verlust und Verfolgtwerden (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Steve Luxembourg - Der Schatten, www.guteaussichten.org)

>> media_luxembourg_derschatten_005_big (jpg; 4329KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Wer hat keine Angst vorm Schwarzen Mann? Steve Luxembourgs Film "Der Schatten" behandelt die Symbolik des Rosenkranzes, der katholischen Gebetskette und inszeniert in ruhigen, beinahe meditativen Aufnahmen Grundängste unseres Daseins: Verlust und Verfolgtwerden (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Steve Luxembourg - Der Schatten, www.guteaussichten.org)

>> Josefine_9 (17_boris_becker; 1139KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Der Kopf, das Herz und die gute Seele von gute aussichten, Josefine Raab, Kuratorin, Kunstwissenschaftlerin und Gründerin des Nachwuchsförderungs-Projektes gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography von dem renommierten Fotografen Boris Becker im August 2017 gekonnt belichtet (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Boris Becker, www.guteaussichten.org)

>> IMG_0218 (JPG; 2203KB)

AKTUELL GA 2018/2019: Der Kopf, das Herz und die gute Seele von gute aussichten, Josefine Raab. Die Kuratorin, Kunstwissenschaftlerin und Gründerin des Nachwuchsförderungs-Projektes gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography wurde von den renommierten Fotografen Thomas Ruff perfekt lässig ins Bild gebannt: "Nicht lächeln!" (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Thomas Ruff, www.guteaussichten.org)

>> bild6_schroeder_yellow_web_big (jpg; 4854KB)

GA GRANT I: Stefanie Schroeder, geboren 1981 und gute aussichten Preisträgerin 2014 mit ihrer Arbeit "Ein Bild abgeben", ist die erste junge Preisträgerin und Künstlerin, der es durch den gute aussichten GRANT möglich war, ihre Arbeit "40h, max. 2 Monate (work in progress)", in dem sich dem virulenten Thema der "Selbstoptimierung" annimmt, zu realisieren und die nach der ersten Ausstellung im Museum für Fotografie in Berlin, ab Donnerstag 23. November 2017 im NRW-Forum Düsseldorf der Öffentlichkeit vorgestellt wird (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefanie Schroeder, GA GRANT I, www.guteaussichten.org)

>> knoten_zwei_big (jpg; 3218KB)

GA GRANT I: Der Schnürsenkel als Schlüsselbild und gordischer Knoten, der, wenn man nicht gerade Alexander der Grosse heisst, manchmal nicht so leicht zu entwirren ist auf dem Weg zur Selbstoptimierung, wie wir in "40h, max. 2 Monate" sehen (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefanie Schroeder, 40h, max. 2 Monate, www.guteaussichten.org).

>> test_vertriebsfruehstueck (Still001_bigger_01; 1037KB)

GA GRANT I: Bloss nicht den Überblick und damit die Kontrolle verlieren! "40h, max. 2 Monate" heisst die 45 minütige 2-Kanal-Video-Projektion, in der Stefanie Schroeder das Thema Selbstoptimierung begutachtet (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefanie Schroeder, 40h, max. 2 Monate, www.guteaussichten.org).

>> ga_deluxe_magazine_2018_cover_800 (jpg; 371KB)

GUTE AUSSICHTEN DELUXE: Das GUTE AUSSICHTEN DELUXE Magazin  (Deutsch/Englisch) stellt auf 180 grossformatigen Seiten und mit über 240 Abbildungen die 25 ausgewählten neuen fotografischen Positionen der beteiligten Künstler/innen und gute aussichten Preisträger/innen der Jahre 2004-2015 in Wort und Bild vor. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, exzellent gestaltet von Mario Lombardo und seinem Team. 180 Seiten, über 240 vierfarbige Abbildungen, Grossformat 20 x 28 cm, gebunden, Softcover, 10,- Euro, ISBN 978-3-9819355-1-6, streng limitierte Auflage, jedes Exemplar einzeln nummeriert, erhältlich über gute aussichten: info(at)guteaussichten.org

>> ga_17_18_catalogue_titel_front_clear (jpg; 3988KB)

gute aussichten 2017/2018: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018" (Deutsch/Englisch) stellt auf 224 Seiten und mit über 370 Abbildungen alle 8 jungen Talente des Jahrgangs 2017/2018 und ihre 8 ausgezeichneten Werke ausführlich in Wort und Bild vor. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, mit Beiträgen von u.a. Carla Susanne Erdmann, Sabine Schnakenberg, Tas Skorupa, exzellent gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten). 224 Seiten, über 370 meist vierfarbige Abbildungen, praktisches Readerformat 16,5 x 24 cm, 20,- Euro, ISBN 978-3-981935-50-9, streng limitierte Auflage von 500 Exemplaren, im Moment ausschliesslich über gute aussichten erhältlich: info(at)guteaussichten.org

>> ga_16_17_catalogue_cover_300dpi (jpg; 3389KB)

gute aussichten 2016/2017: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2015/2016" (Deutsch/Englisch), das auf 224 Seiten und mit 381 Abbildungen alle 7 jungen Talente des Jahrgangs 2016/2017 und ihre 7 ausgezeichneten Werke ausführlich in Wort und Bild vorstellt. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten) und erschienen im Sieveking Verlag, München. 224 Seiten, 381 Abbildungen, praktisches Readerformat 16,5 x 24 cm, 24,90 Euro, ISBN 978-3-944874-54-8, Sieveking Verlag, München, überall erhältlich, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info(at)guteaussichten.org

>> ga_15_16_catalogue_cover (jpg; 1178KB)

gute aussichten 2015/2016: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2015/2016" (Deutsch/Englisch), das auf 224 Seiten und mit über 330 Abbildungen alle 9 jungen Talente des Jahrgangs 2015/2016 und ihre 9 ausgezeichneten Werke ausführlich in Wort und Bild vorstellt. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten) und erschienen im dpunkt Verlag, Heidelberg. 224 Seiten, über 330 Abbildungen, praktisches Readerformat 16,5 x 24 cm, 21,95 Euro, ISBN 978-3-86490-341-0, dpunkt Verlag, Heidelberg, überall erhältlich, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info@guteaussichten.org

>> katalog_cover_14_15_big_300 (jpg; 4738KB)

gute aussichten 2014/2015: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2014/2015" (Deutsch/Englisch), das auf 224 Seiten und mit über 330 Abbildungen alle 8 jungen Talente des Jahrgangs 2014/2015 und ihre 8 ausgezeichneten Werke in Text und Bild vorstellt. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten) und erschienen im dpunkt Verlag, Heidelberg. 224 Seiten, über 330 Abbildungen, praktisches Readerformat 16,5 x 24 cm, 19,95 Euro, ISBN 978-3-86490-226-0, dpunkt Verlag, Heidelberg, überall erhältlich, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info@guteaussichten.org

>> GA_cover_13_14_catalogue (jpg; 1656KB)

gute aussichten 2013/2014: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2013/2014" (Deutsch/Englisch), das auf 224 Seiten und mit über 330 Abbildungen alle 9 jungen Talente des Jahrgangs 2013/2014 und ihre 9 ausgezeichneten Werke in Text und Bild vorstellt. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten) und erschienen bei Revolver Publishing, Berlin. 224 Seiten, 300 Abbildungen, Readerformat 16 x 24 cm, broschiert, 20,- Euro, ISBN 978-3-86895-337-4, Revolver Publishing, Berlin, überall erhältlich, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info@guteaussichten.org

>> ga_catalogue_12_13_cover (jpg; 979KB)

gute aussichten 2012/2013: Das Katalog-Buch "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2012/2013" (Deutsch/Englisch), das auf 212 Seiten und mit über 300 Abbildungen alle 7 jungen Talente des Jahrgangs 2012/2013 und ihre 7 ausgezeichneten Werke in Text und Bild vorstellt, ist nur noch in wenigen Exemplaren vorhanden. Herausgegeben von Stefan Becht & Josefine Raab, gestaltet von Catrin Altenbrandt und Adrian Niessler (pixelgarten). 212 Seiten, über 300 Abbildungen, Fadenheftung, 14,5 x 21 cm, 19,99 Euro, ISBN 978-3-84263-51-2, überall erhältlich, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info@guteaussichten.org

>> ga_buch_titel_2010_11_jpg (jpg; 1671KB)

gute aussichten 2010/2011: Das Katalog-Buches "gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2010/2011" (Deutsch/Englisch), das auf 240 Seiten und mit über 320 Abbildungen alle 8 jungen Talente des Jahrgangs 2010/2011 und ihre 8 ausgezeichneten Werke ausführlich in Text und Bild vorstellt, wurde wie immer wunderbar in Szene gesetzt von der Art Direktorin Claudia Gurtezki. Grossformat, Softcover, 240 Seiten, über 320 Abbildungen, 39,90 Euro, ISBN 978-3839-19602-1, erhältlich überall, wo es Bücher gibt oder direkt hier: info@guteaussichten.org

>> IMG_3628_jury_2017_big (jpg; 3984KB)

JURY 2017/2018: Von rechts: Tamara Lorenz, Fotografin, Köln; Stefan Becht, gute aussichten; Dr. Wibke von Bonin, Kunstjournalistin, Köln; Boris Becker, Künstler, Köln; Josefine Raab, gute aussichten; Mario Lombardo, Art Director, Berlin; Alain Bieber, Direktor NRW-Forum Düsseldorf; Amélie Schneider, Bildchefin NEON, Hamburg & Ingo Taubhorn, Kurator Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Emanuel Raab, www.guteaussichten.org)

>> IMG_3764_boris_becker_big (jpg; 2162KB)

JURY 2017/2018: Boris Becker, renommierter Künstler und Fotograf, Segler & Buchliebhaber aus Köln unterstützte durch seine ebenso engagierte wie bedächtige Teilnahme die Jury von gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Emanuel Raab, www.guteaussichten.org)

>> Jury_16_17_4c (jpg; 2023KB)

JURY 2016/2017: Die Jury für gute aussichten 2016/2017 im August 2016 (von links): Ingo Taubhorn, Wibke von Bonin, Thomas Neumann, Herlinde Koelbl, Josefine Raab, Mario Lomabrdo, Amélie Schneider und Stefan Becht (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Ingo Taubhorn, www.guteaussichten.org)

>> IMG_2718_jury_koelbl_big (JPG; 4629KB)

JURY 2016/2017: Herlinde Koelbl, die fotografische Geschichtenerzählerin und "Grand Dame der deutschen Fotografie" unterstützte durch ihre engagierte Teilnahme die Arbeit der gute aussichten 2016/2017 Jury (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Ingo Taubhorn, www.guteaussichten.org)

>> jury_2015_16_all_sw_big (jpg; 2147KB)

JURY 2015/2016: Die neunköpfige Jury von gute aussichten 2015/2016 im August 2015 in Neustadt/W. (stehend, von links): Ludger Derenthal, Ulrich Seidl, Wibke von Bonin, Stefan Becht, Amélie Schneider, Mario Lombaro, (sitzend, von links): Mona Mönnig, Josefine Raab, Ingo Taubhorn (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto www.guteaussichten.org).

>> ulrich_IMG_1495_SW_big (jpg; 1551KB)

JURY 2015/2016: Urlich Seidl, äusserst fleissiger Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent aus Wien, u.a. mit seiner Film-Trilogie "Paradies - Glaube. Liebe. Hoffnung" bekannt geworden, darf mit Fug und Recht behaupten, dass seine Filme geradezu fotografisch anmuten. Im Sommer 2015 unterstütze er durch seine Teilnahme die Arbeit der Jury (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

>> Jury_Gruppe_2014_15_big_01 (jpg; 1337KB)

JURY 2014/2015: Wirklich mal alle im Bild: Die Jury von "gute aussichten 2014/2015" im August 2014 in Hamburg. V.l.n.r: Claudia Christoffel, Stefan Becht, Paul Graham, Josefine Raab, Mario Lombardo, Ingo Taubhorn und Wibke von Bonin (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Ingo Taubhorn, www.guteaussichten.org).

>> Graham_14_15_big_01 (jpg; 2164KB)

JURY 2014/2015: Kam von weit her und zeigte sich von "gute aussichten" – nach der Aufwärmphase – recht angetan: Paul Graham, der renommierte britische Fotograf und Künstler lebt seit fast einem Jahrzehnt in New York City. Mit seiner engagierten Juryteilnahme adelt er nicht nur das Nachwuchsförderungs-Projekt sondern gibt ihm auch einen internationalen Ausblick (Abdruck nur mit dem Hinweis: Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

>> jury_13_14_all_media (jpg; 2978KB)

JURY 2013/2014: Die qualifizierte Jury für "gute aussichten 2013/2014" (v.l.n.r.): Luminita Sabau, Verena Hein, Mario Lombardo, Wibke von Bonin, Josefine Raab, Ingo Taubhorn und Hans-Christian Schink (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

>> hc_schink_5242_big_01 (jpg; 2240KB)

JURY 2013/2014: Dem renommierten Fotografen Hans-Christian Schink, gebührt in diesem Jahr unser ganz besonderer Dank! Er war, durch die kranksbedingte Absage von Jörg Sasse, innerhalb kürzester Zeit bereit an der Jurysitzung teil zu nehmen. Vielen Dank lieber Christian für Deinen Einsatz und das Engagement (Abdruck nur mit dem Hinweis: Ingo Taubhorn, www.guteaussichten.org).

>> IMG_0103_sniper_jury (jpg; 1169KB)

JURY 2012/2013: Die Jury (v.l..n.r.) in Hamburg: Mario Lombardo, Thomas Struth, Josefine Raab, Ingo Taubhorn, Luminita Sabau und Ludger Derenthal (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org)

>> IMG_0057_thomas_struth_snip_300 (jpg; 629KB)

JURY 2012/2013: Thomas Struth, international renommierter Künstler und Fotograf, unterstützte durch seine Teilnahme und seine klare und einfühlsame Haltung die Jury von "gute aussichten 2012/2013". Seine wohl von Otto Steinert inspirierte Idee des "prägenden Stempels" erwägen wir wahrhaft in die Tat umzusetzen. Danke, Thomas! (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

>> IMG_0041_jury_2011_12 (jpg; 2641KB)

JURY 2011/2012: Wenn die "Klicki"-Fotografin mal nicht aufpasst: Die Jury von "gute aussichten 2011/2012" schaut hier zwar auch gemeinschaftlich, nur die Richtung stimmt nicht so ganz. Daher entzücken nur die schönen Rücken der Jurymitglieder (l.n.r.): Mario Lombardo, Ludger Derenthal, Ingo Taubhorn, Luminita Sabau, Carsten Hermann, Wibke von Bonin und Jürgen Klauke (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

 

>> IMG_0056_jury_klauke_big (jpg; 2431KB)

2011/2012: Ja, wen haben wir denn da? Richtig! Dies ist eines der ganz selten Fotos des Künstlers und Fotografen Jürgen Klauke, auf dem wir den Herren auch sehen können! Der Kölner Jürgen Klauke, der selbst lange als Lehrender und Professor der Fotografie tätig war und seit über 35 Jahren in der internationalen Kultur- und Kunstszene unterwegs ist, hat nicht nur unbestechliche Augen sondern auch stets ein bestechend messerscharfes Urteil. Wir danken sehr herzlich für die so angenehme Juryteilnahme (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

 

>> IMG_0212 (JPG; 2354KB)

2010/2011: Hier muss der Chef ran: Dr. Dirk Luckow, Intendant der Deichtorhallen setzte die frohgemute siebenköpfige Jury von "gute aussichten 2010/2011" ins Bild (v.l.): Thomas Ruff, Stefan Ostermeier, Ingo Taubhorn, Josefine Raab, Wibke von Bonin, Gregor Jansen und Mario Lombardo (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Dirk Luckow, www.guteaussichten.org).

 

>> IMG_0198 (JPG; 2402KB)

2010/2011: Nach sieben Jahren: Na endlich! Nachdem wir einen der weltweit renommiertesten Fotografen und Künstler, Thomas Ruff, wegen seiner Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Düsseldorf nicht in die Jury bitten durften, war anschliessend doch noch ein Anlauf von Nöten, bis es im Jahr 2010 für "gute aussichten 2010/2011" endlich klappte. Lieber Thomas: Vielen Dank! Es war ganz und gar wunderbar. Und: Jederzeit weider gerne. (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Josefine Raab, www.guteaussichten.org).

>> jury09010_treppe_lustig (jpg; 711KB)

2009/2010: Die entspannte Jury von "gute aussichten 2009/2010" (v.l.n.r.) in Frankfurt/Main in einer Sitzungspause: Josefine Raab, Luminita Sabau, Stefan Ostermeier, Annelies Strba, Wibke von Bonin, Ingo Taubhorn, Mario Lombardo (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> annelies_gross (jpg; 272KB)

2009/2010: Die renommierte Schweizer Foto- und Videokünstlerin Annelies Strba trug bei der Jurysitzung von "gute aussichten 2009/2010" mit ihrer ruhigen jedoch liebenswert klaren und sensiblen Art zur qualifizierten Sichtung der Arbeiten bei - vielen Dank Annelies! (Abdruck nur mit dem Hinweis: Miroslav Tichy, www.guteaussichten.org).

 

>> IMG_2165snip (jpg; 3399KB)

2008/2009: Die Jury von "gute aussichten 2008/2009" (v.l.n.r.): Mario Lombardo, Stefan Ostermeier, Josefine Raab, Ingo Taubhorn, Luminita Sabau und Norbert Bisky (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> bisky_rakete (jpg; 3102KB)

2008/2009: Norbert Bisky, in Berlin lebender, international ausstellender Maler, bereicherte die Jurysitzung von "gute aussichten 2008/2009" mit seiner Ruhe und Klarheit - vielen Dank, lieber Norbert! (Abruck nur mit dem Hinweis: Foto Jim Rakete, www.guteaussichten.org).

 

>> jury_alle_0708 (jpg; 2263KB)

2007/2008: Von 10 Uhr morgens bis 10 Uhr abends - die, nach getaner Arbeit, entspannte Jury von "gute aussichten 2007/2008" (v.l.n.r.): Mario Lombardo, Ingo Taubhorn, Josefine Raab, Luminita Sabau, Thomas Demand (Abruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

>> thomasdemand_01 (jpg; 1542KB)

2007/2008: Thomas Demand, der in Berlin lebende Künstler und Fotograf, hat nicht nur seine Position in die Jury eingebracht, sondern auch noch, ganz praktisch veranlagt, den organisatorischen Teil der Jurierung mit Verve betreut (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> juryalle0607 (jpg; 1651KB)

2006/2007: Konzentrierter Tagungs-Marathon der Jury am letzten Juli Wochenende 2006 in Köln. Die vier "gute aussichten"-Juroren (v.l.n.r.): Mario Lombardo, Juergen Teller, Ludger Derenthal, Josefine Raab, in einer Pause unter der symbolischen Wäschestange im Kölner Hinterhof. (Abruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> juergenteller (jpg; 560KB)

2006/2007: Kommt eigentlich aus Erlangen, lebt schon lange in London und war pünktlich zur Jurierung in Köln: Juergen Teller, vielbeschäftigter und weltweit bekannter Fotograf unterstützt "gute aussichten" durch seine Teilnahme an der Jury (Abruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> Jury (jpg; 1358KB)

2005/2006: Es nicht leicht ein Juror zu sein: Mario Lombardo, Ingo Taubhorn, Andreas Gursky und Josefine Raab (v.l.n.r.) beim Begutachten einer der 90 eingereichten Abschlussarbeiten für "gute aussichten 2005/2006" (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org).

 

>> Andreas_Gursky (jpg; 743KB)

2005/2006: Kann ziemlich schnell zur Stelle und hellwach dabei sein, wenn man ihn braucht: Andreas Gursky, einer der weltweit renommiertesten Fotografen und Jurymitglied von "gute aussichten" in den Jahren 2004/2005 und 2005/2006 (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Jochen Ruderer, www.guteaussichten.org).

 

>> gajury_drei_im_hof (jpg; 3014KB)

2004/2005: Die erste gute aussichten-Jury im Sommer 2004 im Hinterhof von SPEX: Die Initiatorin, Josefine Raab, eingerahmt von (links) Mario Lombardo (rechts) und  Andreas Gursky. Nach hartem, langem aber stillem Ringen standen die ersten 10 gute aussichten-Fotograf/inn/en bzw. Preisträger/innen fest (Abdruck nur mit dem Hinweis: Foto Stefan Becht, www.guteaussichten.org)






 

 

 

Abdruck der Fotos, wie oben beschrieben, bitte beachten Sie den jeweiligen Urheberrechts-Nachweis und den Zusatz www.guteaussichten.org

 

Alle aktuellen Presse-Informationen, finden Sie unter AKTUELL, die älteren Infos im ARCHIV unter der jeweiligen Jahresrubrik.