Artikel mit den Tags "gute aussichten 2014/2015"

„Gehen Sie hin, schauen Sie nach. Es lohnt sich.“: „gute aussichten 2014/2015“ bis Sonntag 8. März 2015 in Hamburg & in den Medien

Samstag, 31. Januar 2015

IMG_0210_450

Noch bis Sonntag 8. März 2015 ist die Ausstellung „gute aussichten 2014/2015“ im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg zu Gast. Wir danken dem gesamten, engagierten Team der Deichtorhallen für die – wie immer – professionelle und wunderbar gute Zusammenarbeit: Merci, bien!
IMG_0321_450

Wir hatten, so dürfen wir das sagen, in Hamburg am 22. Januar 2015  eine mehr als „füllige“ Eröffnung und wieder einmal dürfen wir uns bei den begeisterten Hanseaten für ihre Offenheit und Freude an der jungen Fotografie – auch im Namen der 8 Preisträger – herzlich bedanken.
IMG_0184_450

Die 8 „gute aussichten 2014/2015“-Preisträger/innen auf einem (!wauh!, das hat wirklich geklappt!) Bild, v.l.n.r.: Stefanie Schroeder, Katharina Fricke, Kolja Warnecke, Karolin Back, Eduard Zent, Jannis Schulze, Marvin Hüttermann und Andrea Grützner, die bei der Eröffnung …
IMG_0411_450

… selbstverständlich in der ersten Reihe sassen. Und dank des Preisträgers Eduard Zent gibt es in diesem Jahr auch mal ein richtig „anständiges“ Foto von Josefine Raab, der Gründerin von „gute aussichten“, während sie den Vernissagegästen die Arbeiten der Preisträger/innen vorstellte.
_MG_2929_450

Eine kleine, aktuelle Presseschau zu „gute aussichten 2014/2015“: Hamburger Abendblatt, DARE, stern.de, ART Magazin, Saarbrücker Zeitung, Zeit Online, Weser-Kurier, Heute in Hamburg, GEO, kunstmarkt, RTL Nord (Video), TAZ, NDR (Web), ZEIT Hamburg (PDF), ICON (Italiensch), plan p, Camera Magazin, Kieler Nachrichten (PDF), gallery talk, Szene Hamburg, Art Amada, plot, Süddeutsche Zeitung (PDF), nochmals ZEIT Online, … und hier geht es zum Videotagebuch der Ausstellung in Hamburg.

Die Einladungskarte für Hamburg steht hier. Wenn Sie mögen, folgen Sie der freundlichen Empfehlung von Anna von Münchhausen in der ZEIT (29.1.2015): „Gehen Sie hin, schauen Sie nach. Es lohnt sich.“ Denn, wie der Kollege Till Briegleb am 5.2.2015 in der Süddeutschen Zeitung unter der Headline „Schnappschützen“ schreibt: „Und einige (Arbeiten), die jetzt in den Hamburger Deichtorhallen ausgestellt sind, können als prägnante Zugriffe verstanden werden, inhaltlich wie ästhetisch.“

Die nächste „gute aussuchten 2014/2015“ Ausstellung  eröffnet am Donnerstag 5. März 2015 in Washington DC, USA. In Deutschland gehts am 26. März 2015 in Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein weiter.

Die Austellungsansichten von Hamburg finden Sie hier.

Look & see: „gute aussichten 2014/2015“ in Hamburg – das Videotagebuch

Dienstag, 27. Januar 2015

Matthias Schönebäumer vom Team der Deichtorhallen hat den Aufbau, die Installationen, die Presse-Preview, die ersten Führungen und die Eröffnung der Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015  letzte Woche mit der Kamera begeleitet. Daraus entstand ein Videotagebuch, was auch zeigt, was mensch anschliessend alles nicht mehr sieht, damit er nur noch das sieht, was er an der Wand sieht. Zurücklehnen, einschalten, hinschauen und hinhören.

Das „gute aussichten 2014/2015“-Spezial-Heft nun auch in der aktuellen „Madame“ & der „ProfiFoto“

Mittwoch, 14. Januar 2015

Seit gestern, Dienstag 13. Januar 2015 liegt das schöne „gute aussichten 2014/2015“-Spezial-Heft, das die 8 Preisträger/innen und ihre Arbeiten knapp, klar und präzise in Wort und Bild vorstellt, auch der Abonnent/inn/en-Auflage der Zeitschrift MADAME (Ausgabe Nr. 02/2014) bei.

MAD_0215_Cover_350

Wer die Zeitschrift MADAME nicht abonniert hat, schaut hier, wo es das „gute aussichten 2014/2015“-Spezial-Heft noch überall gibt. Oder aber er kann sich auch die Zeitschrift ProfiFoto am Kiosk besorgen. Der Gesamtauflage der aktuellen Ausgabe 1+2/2015 liegt das GA 2014/2015-Spezial-Heft bei.

profifoto_200

Am Kiosk gibt es auch noch die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Separée (Nr. 3/2014 ), in der das GA-Spezial-Heft drin liegt oder er/sie/Du ist Abonnent der Zeitschrift novum (Ausgabe 01/2015) oder er/sie/Du wartet, bis die Februar-Ausgabe des Magazins brand eins erscheint (nur in der Abo-Auflage).
Wir danken unseren Medien-Partnern „brand eins“, „Madame“, „novum“, „ProfiFoto“, „Revue Magazine“ & „Separée“ für die freundliche Unterstützung von „gute aussichten 2014/2015“: Merci!

Das Katalog-Buch „gute aussichten – junge deutsche fotografie//new german photography 2014/2015“ ist da

Donnerstag, 18. Dezember 2014

katalog_cover_14_15_400

Auf 224 Seiten und mit über 330 Abbildungen präsentiert das Katalog-Buch „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2014/2015“ (Deutsch/Englisch) die acht Preisträger/innen und ihre wunderbaren Arbeiten, die dem Leben dicht auf der Spur sind. Gestaltet und sorgfältig gesetzt wurde das Buch im grosszügigen Readerformat (16,5 x 24 cm) von unseren Freunden, pixelgarten in Frankfurt/Main, die es wieder einmal geschafft haben dem Katalog ein komplett neues Erscheinungsbild, im Vergleich zum letzten Jahr, zu geben. Das „gute aussichten 2014/2105“ Buch kostet 19,95 und ist im dpunkt Verlag, Heidelberg erschienen. Weitere Infos und eine ausführliche Leseprobe (PDF) finden Sie hier.

Save the Date: Ausstellungs-Auftakt von „gute aussichten 2014/2015“ am Sonntag 23.11.2014 im Museum Marta Herford

Sonntag, 19. Oktober 2014

Save The Date: Bereits am Sonntag, 23. November 2014, 11.30 Uhr eröffnet die erste „gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2014/2015“ Ausstellung im Museum Marta in Herford. Dort werden dann erstmals die Arbeiten der 8 „gute aussichten 2014/2015“-Preisträger/innen der geneigten Öffentlichkeit präsentiert. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns! Die Einladungskarte zur Eröffnung und Ausstellung als PDF.

Welche 8 – sehr unterschiedlichen – Arbeiten für „gute aussichten 2014/2015“ von der siebenköpfigen Jury, zu der u.a. der renommierte Fotograf Paul Graham gehörte, ausgewählt wurden, verraten wir (hier) am Dienstag, 4. November 2014.

Der Ausstellungszyklus von „gute aussichten 2014/2015“ wird uns, nach dem Museum Marta Herford, im Jahr 2015 u.a. nach Hamburg, Washington DC, Tallinn, Koblenz und Mexico City führen.

Buone prospettive: „gute aussichten 2013/2014“ bis 16. Oktober 2014 in Mailand

Dienstag, 7. Oktober 2014

Bis Donnerstag 16. Oktober 2014 gibt es nochmals die Möglichkeit die Ausstellung „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ mit den wunderbaren Arbeiten der 9 Preisträger/innen Nadja Bournonville, Anna Domnick, Birte Kaufmann, Lioba Keuck, Alwin Lay, Marian Luft, Stephanie Steinkopf, Daniel Stubenvoll und Christina Werner zu sehen.

Zu Gast ist „gute aussichten 2013/2014“, zusammen mit 3 Arbeiten unseres französischen Partners „La Chambre“, unter dem Titel „Buone Prospettive“ und auf Initiative des Goethe-Instituts Mailand im Institut Francais in Mailand, Corso Magenta 63.

Die Fotografin Nadja Bournonville (rechts) und die Gründerin von „gute aussichten“,  Josefine Raab beim Arrangement von Lioba Keucks Preisträger-Arbeit…

… „Couve e Coragem“, die im Institut Francais genau hier und unter tatkräftiger Mithilfe von Stefan Becht und Nadja Bournonville an die Wand kommen soll.

Das Team in Mailand (v.l.n.r.): Mara Zöller, unsere allerliebste Praktikantin, „gute aussichten“-Preisträger Daniel Stubenvoll, Josefine Raab, Gründerin von „gute aussichten“, die „gute aussichten“-Preisträgerinnen Nadja Bournonville und Birte Kaufmann, Ulrich Braess, der Leiter des Goethe-Instituts Mailand und Stefan Becht („gute aussichten“).

Die Direktorin des Institut Francais Mailand, Olga Poivre d’Arvor (l.) nutzte am Abend des 16. September 2014 das gute Wetter, um die Ausstellung „Boune prospettive“ im Innenhof des Instituts zu eröffnen. Rechts von ihr lauschen Ulrich Braess, Leiter des Goethe-Instituts Mailand, Josefine Raab, „gute aussichten“ und Stilbe Schroeder von „La Chambre“.

Blick in die Galerie des Institut Francais mit den ersten Gästen der Vernissage. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Mit der Ausstellung in Mailand schliesst der Ausstellungszyklus von „gute aussichten 2013/2014“, der im November 2013 in Los Angeles begann und uns über Hamburg, Washington DC, Nicosia, München, Strasbourg und Mexico City bis nach Italien führte. Ein herzliches Danke Schön an Alle!

„gute aussichten 2013/2014“ zum Blättern, Anschauen und Lesen: Den „gute aussichten 2013/2014“-Katalog (D/E) und die feine Leseprobe finden Sie hier.

Rekordverdächtig: 121 Einsendungen von 40 Institutionen zu „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“

Montag, 4. August 2014

Wir haben es ja schon geahnt und nun bewahrheitet es sich: Noch nie gab es so viele Einreichungen, in der Summe 121 Einsendungen, von so vielen Institutionen, 40 Stück, zu gute aussichten – junge deutsche fotografie / new german photography 2014/2015. Vielen Dank für das allseitige Engagement!

Zum aktuellen Wettbewerb „gute aussichten 2014/2015“ zulassen können wir jedoch nur 115 Einreichungen aus 40 Institutionen. Alle anderen haben es dann doch etwas „zu gut“ gemeint. Aber auch das, 115 Einreichungen aus 40 Institutionen, ist immer noch Rekord.

Nach der Grundlagenarbeit unserer unermüdlichen Anna-Simone Wallinger, die uns leider schon wieder verlassen musste, sehen wir hier die helfenden Hände (und Herzen) unserer lieben Freundin Nanna Rüster (links) und unserer Lieblingspraktikantin Mara Zöller, die die Konzepte der Arbeiten ins Englische übersetzen.

Und wer denkt, es wäre damit getan, uns einfach einen schönen, kleinen, handhabbaren USB-Stick mit all seinen wunderbaren Dateien zu schicken (mehr verlangen wir gar nicht), der sieht oben, was bei uns so alles auf den Tisch kommt.

„gute aussichten 2014/2015“: Vielen Dank für die vielen, vielen Einsendungen

Mittwoch, 30. Juli 2014

Tja, so ist das, mit den Geistern, die wir gerufen haben: Üppig, üppig, üppig. Vielen Dank (in XXXL!) für die vielen, sehr sehr vielen Einsendungen zu „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2014/2015“, unserem 11. Wettbewerb in Folge.

Was im Jahr 2004 einmal mit 60 Einsendungen begann, „gute aussichten 2004/2005“ scheint sich in diesem Jahr zu verdoppeln und damit einen neuen Einsenderekord aufzustellen. Nach der ersten, groben Schätzung unserer lieben Mara, eine der helfenden Hände bei der Vorbereitung des diesjährigen Wettbewerbs, die sich hier gerade mit der Teilnehmerliste abmüht …

.. kommen wir bei „gute aussichten 2014/2015“ auf mindestens 120 Einreichungen – so viele, wie noch nie. Und es kommen immer noch welche, Einreichungen. Schon heute, Mittwoch, 30. Juli 2014, vielen Dank an alle teilnehmenden Student/inn/en, alle Professor/inn/en, Institutionen und Menschen, die „gute aussichten“ mit dieser Fülle an Einreichungen nicht nur ehren und ihr Vertrauen schenken, sondern uns auch zur Sorgfalt und Achtsamkeit verpflichten: Danke Schön!

Der Wettbewerb ist gestartet: „gute aussichten 2014/2015“ – Einsendschluss: 28. Juli 2014

Mittwoch, 11. Juni 2014

Während wir noch fröhlich mit den Ausstellungen und Aktionen von „gute aussichten 2013/2014“ beschäftigt sind – erst letzte Woche eröffnete die Ausstellung in Mexico City, bis Sonntag, 15. Juni 2014 sind noch im Museum Villa Stuck in München „ob display“ und am 11. September 2014 eröffnen wir in Mailand – ist der neue Wettbewerb „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“ gestartet.

Alle Informationen und die Teilnahme-Bedingungen (PDF) zu „gute aussichten – junge deutsche fotografie“ finden Sie hier.

Neben den üblichen Gang-, ähm, Jurymitgliedern von „gute aussichten“ Raab, Lombardo, Taubhorn und von Bonin, ist es uns eine besondere Ehre in diesem Jahr den international renommierten britischen Fotografen und Künstler Paul Graham (Foto:Esteban Cobo) in der Jury begrüssen zu dürfen.

Einsendeschluss für „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2014/2015“ ist Montag 28. Juli 2014. Wir freuen uns über zahlreiche Einsendungen. Alles Weitere hier.