Posts Tagged ‘Künstler’

gute aussichten plattform9: perspective?! Das Begegnungs- & Kommunikations-Forum für junge Fotograf/inn/en, 27. – 29. September 2019 in Hamburg

Samstag, August 3rd, 2019


Marian Luft, aus der Preisträger Arbeit „back2politics“, funtasies, Detail, 2013

Die Einladung. In einer Zeit, in der die globale Bilderflut wie unablässige Regenstürme auf uns niederprasseln, ist es an der Zeit sich zu konzentrieren, auf das was wirklich wichtig ist: WAS sehen wir? Die gute aussichten plattform9: perspective?! öffnet die Augen, Ohren und Sinne für das, was am wichtigsten ist: Die Haltung.

Das Angebot. Die gute aussichten plattform9: perspective?!, unser Begegnungs- & Kommunikations-Forum für junge Fotograf/inn/en und Studierende des Fachs Fotografie, findet von Freitag, 27. September 2019 bis Sonntag, 29. September 2019 unter dem Patronat des Künstlers, Fotografen und emeritierten Professors für Fotografie Bernhard Prinz, oben im Gespräch mit der Fotografin Anna Tiessen, im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg statt.

Der Schwerpunkt der gute aussichten plattform9: perspective?! liegt auf den Fragen: WO geht es hin mit der Fotografie? WIE kann und muss ich als Fotograf/in damit umgehen? WEM, WO, und WIE präsentiere ich mich und meine Arbeiten am besten? In einer Redaktion, einer Galerie, bei einer Agentur, in einem Ausstellungshaus, bei einem Buchverlag, im Internet oder, oder, oder… Welche Werkzeuge und medialen Mittel stehen mir dabei zur Verfügung? Was muss ich beachten und wie sollten meine Arbeiten präsentiert werden?

Unser Fokus liegt dabei immer auf der praktischen Anwendung und dem konstruktiven Dialog miteinander. Über 50 ausgesuchte Fotografie-Experten, -Liebhaber und -Profis stehen 3 Tage den Teilnehmern Rede und Antwort, geben Tipps und gewähren Einblicke in ihre sehr unterschiedlichen Herangehens-, Arbeits- und Präsentationsweisen.

Nanna Rüster, begleitet uns und die gute aussichten plattform bereits seit vielen Jahren und ist eine gefragte Personal-Trainerin für Führungskräfte internationaler Unternehmen.

 

PROGRAMM gute aussichten plattform9: perspective?! (Stand 25.8.2019)

Freitag, 27. September 2019, 15 bis 17 Uhr
Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Guter Start – Kuration & Auswahl
Begrüssung im Haus der Photographie, Deichtorhallen mit Josefine Raab, Ingo Taubhorn, Bernhard Prinz und Stefan Becht. Anschliessend moderierte Führung durch die Ausstellungen gute aussichten – junge deutsche fotografie 2018/2019 & gute aussichten GRANT II sowie Walter Schels – Leben im Haus.

Eine ganz besondere Ehre ist es uns, dass der Fotograf Walter Schels (links im Bild), geboren 1936, uns an diesem Tag durch die Ausstellungen begleiten und sicherlich die ein oder andere schöne Geschichte zu seinen fantastischen Bildern erzählen wird.

Freitag, 27. September 2019, 18 bis 20 Uhr
Galerie Conradi, Admiralitätstrasse 71, 20459 Hamburg
Gute Ein- & Ausblicke: Im Dialog
Die Galeristin Elena Conradi begrüsst und erläutert die Präsentationsformen in der Galerie Conradi. Anschliessend: Der Fotograf, Künstler und emeritierte Professor für Fotografie Bernhard Prinz im offenen und öffentlichen Gespräch mit Stefan Becht über das Wesen der Fotografie und warum alles dort anfängt, wo es oft endet und welche Perspektiven junge Fotograf/inn/en heute haben.

Samstag, 28. September 2019, 9.30 bis 18 Uhr
Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Gute Präsentation: Ganz praktisch
Eintägiger praktischer Präsentations-Workshop mit Nanna Rüster, Executive Coach, Frankfurt/Main.
“Dein Bild und Du: Noch Fragen? – jede Menge!” // Worte, Formen und Haltungen finden, um sich und seine Arbeit in der Öffentlichkeit gut, selbstverständlich und professionell zu präsentieren.

Sonntag, 29. September 2019, 10 bis 18 Uhr
Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Gute Aussichten: Portfolio-Viewing
Vorstellung der Portfolio-Viewer/innen durch Stefan Becht, Einladung der Teilnehmer/innen an die Portfolio-Viewer/innen, anschliessend Portfolio-Viewing mit
Silke Baltruschat, Bildredaktion des Magazins brand eins, Hamburg
Angela Barilaro, Bildredaktion Territory, Hamburg
Uwe C. Beyer, Art Director & Gestalter, Büro Freihafen, Hamburg
Roman Bezjak, Fotograf, Professor für Fotografie, Hamburg
Lo Breier, Gestalter & Art Direktor, Berlin
Micaela Calabresi, Bildredaktion DIE ZEIT, Hamburg
Claudia Christoffel, Künstlerin, gute aussichten Preisträgerin, Bremen
Elena Conradi, Leiterin der Galerie Conradi, Hamburg
Alice Feja, Head of Art Buying, Kolle Rebbe Werbeagentur, Hamburg
Carla Susanne Erdmann, Freie Journalist mit dem Schwerpunkt Fotografie, Hamburg
Katrin Grün, Art Buying & Art Producer, Hamburg
Stephanie Harke, Bildredaktion DER STERN, Hamburg
Michaela Herold, Leitung Bildredaktion DER SPIEGEL, Hamburg
Norman Hoppenheit, Bildredaktion, DIE ZEIT, Hamburg
Lara Huck, Bildredaktion DIE ZEIT, Hamburg
Ulrike Jürgens, Freie Bildredakteurin, Artbuying, Hamburg
Susanne Kastner, Freies Art Buying, Hamburg
Kristin Loschert, Künstlerin, freie Fotografin, Dozentin Kunsthochschule Kassel (Fotografie) & freie Bildredakteurin für MONOPOL, Berlin
Mareile Mack, stellvertretende Leitung Bildredaktion SPIEGEL ONLINE, Hamburg
Jenny Rosemarie Mannhardt, Freie Autorin & Journalistin mit dem Schwerpunkt Fotografie, Berlin
Paula Markert, Freie Fotografin, Hamburg
Axel Martens, Freier Fotograf, Hamburg
Kerstin Mende, Head of Art Buying, Scholz & Friends, Hamburg
Lisa Morgenstern, Bildredaktion ZEIT Wissen, Hamburg
Florentine Muhry, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Sammlung Fotografie und neue Medien, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
Susanne Nagel, Art Producer, Hamburg
Parvin Nazemi, Bildredaktion Kultur & Bestseller, DER SPIEGEL, Hamburg
Heike Ollertz, Fotografin und Professorin für Fotografie, Hamburg
Alexandru Pasca, Bildreaktion JWD Magazin, Hamburg
Claudia Postel, Leitung Galerie Postel, Hamburg
Bernhard Prinz, Künstler, Fotograf, emeritierter Professor für Fotografie, Hamburg
Josefine Raab, Gründerin gute aussichten, Kunstwisschenschaftlerin und Kuratorin, Neustadt/W.
Tanja Raeck, Leitung Bildredaktion MONOPOL, Berlin
Dr. Petra Roettig, Leitung Sammlung Kunst der Gegenwart, Kunsthalle, Hamburg
Carla Rosorius, Leitung Bildredaktion GEO Wissen-Gruppe, Hamburg
Sarah Rubensdörffer, Bildredaktion des Magazins brand eins, Hamburg
Rike Sattler, Art Direktorin let’s sea, Hamburg
Jutta Schein, Stellvertretende Leitung Bildredaktion DIE ZEIT, Hamburg
Dr. Sabine Schnakenberg, Sammlungskuratorin am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Amélie Schneider, Leitung Bildredaktion DIE ZEIT, Hamburg
Frauke Schnoor, Bildredaktion ZEIT Campus, Hamburg
Hannah Schuh, Bildredaktion ART, Hamburg
Katrin Seidel, Kuratorin, Landessammlung zur Geschichte der Fotografie in Rheinland-Pfalz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Landesmuseum Koblenz
Maxim Sergienko, Bildredaktion SPIEGEL ONLINE, Hamburg
Katja Slyuter, Art Producer, Hamburg
Andrea Späth, Redakteurin der Zeitschrift PHOTOGRAPHIE, Tostedt
Michaela Stout, Bildredaktion Territory, Hamburg
Ingo Taubhorn, Fotograf und Kurator Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Andreas Till, Bildredaktion DB MOBIL Magazin, Territory, Hamburg
Jens Umbach, Freier Fotograf, Hamburg & Brooklyn, NY
Mascha Zuder, Bildredaktion SPIEGEL ONLINE, Hamburg
Samuel Zuder, Freier Fotograf, Hamburg

 

Portfolio-Viewing am Sonntag: Jeder Teilnehmer präsentiert sich und seine Arbeiten an einem eigenen Tisch und lädt die Viewer/inn/en zu sich und dem Gespräch ein.

Teilnehmerzahl
Maximal 20 Personen. First come, first serve. Verbindliche Anmeldung und Vorkasse bis 24. September 2019 ausschliesslich per e-mail: info@guteaussichten.org

Anmeldung & Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für 3 Tage beträgt 295,- Euro, nur Vorkasse. Anmeldebestätigung nach Eingang des Betrags bei verbindlicher Anmeldung unter: info@guteaussichten.org.

Im Kurspreis sind alle Aktionen, die im Programm benannt sind, enthalten sowie der Eintritt und die Führung durch die Ausstellungen. Nicht enthalten in der Kursgebühr sind Anreise, Unterkunft und Verpflegung.

Bitte mitbringen
Alle Teilnehmer werden gebeten, sowohl ihre Arbeitsmaterialien (Kamera, Laptos etc.) wie auch ihre Mappen, Konzepte, Projektskizzen, Entwürfe usw. (Fotos, Prints, Sticks, CDs, DVDs) mitzubringen.

Orte
Haus der Photographie, Deichtorhallen, Deichtorstr. 1-2, D-20095 Hamburg
Galerie Conradi, Admiralitätstrasse 71, 20459 Hamburg

Freitagnachmittag: Begrüssung und Führung durch die aktuellen Ausstellungen im Haus der Photografie, Deichtorhallen Hamburg mit Ingo Taubhorn, Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab, hier bei der Eröffnung der Ausstellung gute aussichten 2018/2019 & GRANT II.

Sonntagmorgen: Die zahlreichen Portfolio-Viewer/inn/en der plattform werden begrüsst und den Teilnehmer/innen vorgestellt.

Realisiert mit freundlicher Unterstützung von: Deichtorhallen Hamburg, ChariTea, Lemonaid, OLYMPUS, OUI, Pilsner Urquell & TANDEM Kunsttransporte.

25.8.2019, das Programm kann sich jederzeit ändern.

Bis 3. Oktober 2019: gute aussichten 2018/2019 & GRANT II in den Deichtorhallen Hamburg und in den Medien – aktuell, vielseitig & brandheiss

Mittwoch, Juli 24th, 2019

Bis Donnerstag, 3. Oktober 2019 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 & der gute aussichten GRANT II im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg) zu sehen.

Hier stehen Ihnen die Einladungskarte zur Ausstellung, die Programmübersicht der Sommernacht der Fotografie und der aktuelle Programm-Flyer der Deichtorhallen Hamburg als PDFs zur Verfügung.

Die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab präsentiert am Abend der Ausstellungseröffnung, am 12. Juli 2019 im Haus der Photographie die 10 ausgezeichneten Werke und die 9 Preisträger/innen sowie den GRANT II Stipendiat …

… von links: Sina Niemeyer, Steve Luxembourg, Patrick Knuchel, GA GRANT II Stipendiat Holger Jenss (im gelben Shirt), Lorraine Hellwig, Anna Tiessen, Laila Kaletta, Robert ter Horst, Malte Sänger und Benjamin Kummer.
Die 9 Preisträger/innen und ihre Arbeiten in der Übersicht.

Wie immer bei gute aussichten und dank des nachhaltigen Programms der Sommernacht der Fotografie dürfen wir uns bei über 4000 begeisterten Vernissagegästen (von ganz Klein bis ganz Gross) bedanken, die z.B. wie …

… hier Malte Sängers ausgezeichnete und konzeptionelle Arbeit Abdrücke studierten oder an den dialogischen Präsentationen der Preisträger/innen teilnahmen.

Der gute aussichten Preisträger Patrick Knuchel (Mitte, blaues Hemd, Mikrophon), eher ein fotografischer Purist, stellt die installative und ebenso farbenfrohe wie multimediale Arbeit Y A MANIFESTO der Preisträgerin…

Lorraine Hellwig (schwarzes Rosen-Kleid, Jeansjacke) vor, die direkt auf Fragen antwortete und so den Zuhörer/innen eine Brücke zu ihrer Arbeit schlagen konnte, über die das Hamburger Abendblatt am 12. Juli 2019 schrieb: „ein kunstvoll komponierter Überblick über die Kommunikationskultur der heutigen Mittzwanziger.“

Was andere Medien über gute aussichten 2018/2019 & den GRANT II berichten können Sie hier sehen, hören und lesen. So schrieb z.B. Kerry Rügemer beim NDR: „Eine spannende Ausstellung in den Deichtorhallen: Toll ist, wie eindrücklich sich hier die junge Generation Y zeigt…“ Hier gehts zum Film Beitrag im NDR TV, Hamburg Journal, hier zu dem feinen Film Beitrag bei SAT 1, und hier können Sie hören, was die ARD-Kulturreporterin Anette Schneider im Inforadio über gute aussichten 2018/2019 berichtet: „Man sollte sich die Ausstellung des fotografischen Nachwuches nicht entgehen lassen.“

Unter der Headline „Tote Blumen und untote Quallen“ schrieb Frank Keil in der TAZ vom 20.Juli 2019: „Aber genau dafür sind Ausstellungen wie die „Gute Aussichten“ im Hamburger Haus der Photographie da: dass man das, was man über die Fotografie so denkt und meint, einfach mal vergisst und schaut, nachdenkt, was sich zeigt, an der Wand, in einem selbst und auf dem Weg vom Einen zum Anderen.“ Zum ganzen TAZ Artikel gehts hier. Dank an Frank Keil & die TAZ!

Der Kollege Michael J. Hußmann von DOCMA findet: „In diesem Jahr sind die Aussichten tatsächlich gut – die Ausstellung lohnt den Besuch…Gehen Sie hin, wenn Sie die junge deutsche Fotografie sehen wollen!“ Hier gehts weiter.

Ausserdem berichteten u.a.: SPIEGEL Online, STERN Online, DPA (hier bei T-Online), EPD, Die Welt (Print), Die Welt (Online), MONOPOL, Hamburger Morgenpost, der Deutschlandfunk Kultur und viele andere.

Die Journalistin Carla Erdmann führte für das Online Magazin der Deichtorhallen, die HALLE 4 ein Gespräch mit den Initiatoren Josefine Raab und Stefan Becht über 15 Jahre gute aussichten, hier, und ZEIT Online befragte Josefine Raab zu ihrem Lieblingswerk, hier.

Wir, die Gang mit Kurator Ingo Taubhorn in der Mitte (Brille) DANKEN: Dem gesamten tollen, engagierten Team der Deichtorhallen, dank an unsere Unterstützer OLYMPUS, OUI Weinschorle, Pilsner Urquell & TANDEM Kunsttransporte, dank an die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Julia Steinigeweg für die tollen Fotos, …

… dank an die Jurymitglieder Amélie Schneider und Stefan Ostermeier, die den Abend begleiteten, dank an den Freundeskreis des Hauses der Photographie (Ulrike!) und die Triennale der Photographie, dank an Alle, die die Sommernacht der Fotografie mit Rat und Tat unterstützt haben und ein ganz herzliches Danke Schön! an die 4038 Gäste dieser Nacht!

Nur noch sehr wenige Exemplare verfügbar: Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (Deutsch/Englisch), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und der in der Buchhandlung im Haus der Photographie oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

Save the Date: Freitag, 12. Juli 2019 ab 19 Uhr – gute aussichten 2018/2019 & GRANT II im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg

Dienstag, Mai 28th, 2019

Am Freitag, 12. Juli 2019 eröffnen wir um 19 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019.

Please: Save the Date!

Eine schönen Sommer-Abend lang werden wir die junge Fotografie und alles, was wir damit verbinden und daran lieben im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg in den Mittelpunkt rücken. Übrigens zum 15. Mal!

Die Preisträger/innen von gute aussichten 2018/2019 sind: Lorraine Hellwig, Laila Kaletta, Patrick Knuchel, Benjamin Kummer, Steve Luxembourg, Sina Niemeyer, Malte Sänger, Robert ter Horst und Anna Tiessen. Ausführliche Info über die Preisträger/innen & ihre Arbeiten. Ausserdem wird der gute aussichten GRANT II präsentiert, die neue Arbeit „Fall at Lake Victoria“ des Preisträgers Holger Jenss.

More: asap, hier und bei den sogenannten „socials“ Achtung: Alle Plakte sind Entwürfe! Von oben nach unten: Anna Tiessen – Kommando Korn, Sina Niemeyer – Für mich, Malte Sänger – Abdrücke, Steve Luxembourg – Der Schatten. Das finale Plakat für gute aussichten 2018/2019 in den Deichtorhallen folgt.

4 x on the road & on view: gute aussichten gerade in Mexico City, Koblenz, Lüneburg & Neustadt/W.

Dienstag, Juli 17th, 2018

Bis Freitag, 20. Juli 2018 ist die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 unter dem schönen Titel Buenas Perspectivas 2017/2018 in Mexico City zu Gast. Josefine Raab (Dritte von rechts) präsentiert Journalist/inn/en im Museo de la Cancilleria die Preisträger-Arbeiten „Familie werden“ von Rie Yamada (links) und „Nonplusultra“ Janosch Boerckel (rechts).

Kein volles Haus, aber einen ganz schön vollen Hof im Museo de la Cancilleria im Herzen der Millionen Metropole am Eröffnungsabend der Ausstellung, dem 31. Mai 2018.

Buenas Perspectivas 2017/2018 ist bis Freitag, 20. Juli 2018 im Museo de la Cancilleria, Av. República de El Salvador 47, Centro Histórico, Centro, 06000 Ciudad de México, zu Gast. Weitere Informationen zu den 8 Preisträger/innen und ihren Arbeiten finden Sie hier, weitere Informationen zu der Ausstellung in Mexico City stehen hier (Deutsch) und hier (Spanisch).

Die 8 gut gelaunten gute ausichten 2017/2018 Preisträger/innen Anfang Juni 2018 in Koblenz (v.l.): Julian Slagman, Rie Yamada, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Alba Frenzel, Stephan Bögel, Janosch Boerckel und Laura Giesdorf. Weitere Informationen über die Preisträger und ihre Werke können Sie hier ansehen und lesen (TOP 8 in der Liste).

Die letzte gute aussichten 2017/2018 Ausstellung in Deutschland wird noch bis Sonntag, 9. September 2018 im Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein zu sehen sein. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Besucher/innen bestaunen Rie Yamadas Arbeit „Familie werden“ in der Festung Ehrenbreitstein. Unter der Headline „So vielfältig ist die junge Fotografie“ schrieb Anke Mersmann am 13. Juni 2018 in der Rhein-Zeitung über gute aussichten 2017/2018: „Diese präsentierten Arbeiten sind also ein Konglomerat eines Jahrgangs junger Fotografen in Deutschland – und so individuell jeder von ihnen ist, so eigenständig sind auch ihre Positionen und ihre künstlerischen Strategien.“ Hier gehts zum gesamten Artikel als PDF.

gute aussichten – new positions präsentiert noch bis Sonntag, 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei im schönen Lüneburg 11 neue fotografische Positionen der gute aussichten Preisträger/innen Nadja Bournonville, Georg Brückmann, Monika Czosnowska, Kolja Linowitzki, Tamara Lorenz, Thomas Neumann, Nicolai Rapp, Jewgeni Roppel, Rebecca Sampson, Stefanie Schroeder und Anna Simone Wallinger. Weitere Informationen über die Ausstellungen in Lüneburg finden Sie hier.

Eröffnung der gute aussichten – new positions Ausstellung am Sonntag, 8. Juli 2018 in Lüneburg vor Rebecca Sampons „Apples for Sale“ (Tableau, links) und Nadja Bournonvilles Serie „Blindfell“ (rechts). Davor steht Kristin Halm, Künstlerische Mitarbeiterin der Kunsthalle in der KulturBäckerei, links von ihr Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten und Kuratorin der Ausstellung und Carsten Junge (im Jackett), Hausherr und Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Lüneburg.  Ausführliche Informationen zur Ausstellung lesen Sie hier. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF steht hier.

„Den roten Teppich ausgelegt“ titelt denn auch Frank Füllgrabe in der Landezeitung Lüneburg am 9. Juni 2018 seine Geschichte über gute aussichten – new positions. Noch bis Sonntag 5. August 2018 in der Kunsthalle der KulturBäckerei Lüneburg zu Gast. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, klickt hier für das PDF-Format.

Die beiden Künstler/in und Protagonisten des gute aussichten_heimspiels9, das bis Sonntag, 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss in Neustadt/Weinstrasse zu sehen ist (v.r.): Nadja Bournonville und Aras Gökten, …

… der hier seine umfangreiche Arbeit „Arkanum“ präsentiert, mit er 2015/2016 zu den gute aussichten Preisträgern gehörte.

Nadja Bournonville, frontal, mittig, gute aussichten Preisträgerin 2013/2014, stellt ihre neue fotografische Serie, „Blindfell“ vor und wird dabei von Josefine Raab (vor der Wand) unterstützt. Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Das gute aussichten heimspiel9 ist bis 7. Oktober 2018 im Haardter Schloss, 67433 Neustadt/W. ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen. Schreiben: info@guteaussichten.org oder anrufen: +49-63221-970 67 99. Danke!

gute aussichten 2017/2018 wird von dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Deutsch/Englisch) begleitet. Er ist in der streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren erschienen. Das schöne Titelmotiv stammt aus der Arbeit „Masks, Myths and Subjects“ von Alexandra Polina. Vorgestellt werden auf 224 Seiten nicht nur die 8 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Werke in Bild und Text. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro. Weitere Informationen und die kostenlose Leseprobe finden Sie hier. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org

Save the Date: gute aussichten 2017/2018 ab Donnerstag, 31. Mai 2018 in Mexico City

Mittwoch, Mai 23rd, 2018

Am Donnerstag, 31. Mai 2018, 18.30 Uhr eröffnet, auf Einladung des Goethe-Instituts Mexico, die nächste internationale Ausstellungsstation von gute ausichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 im Museo de la Cancilleria (Av. República de El Salvador 47, Centro Histórico, Centro, 06000 Ciudad de México) im Herzen der Millionenstadt Mexico City. Oder, so der schöne Titel von gute aussichten auf Spanisch: Buenas Perspectivas 2017/2018.

Wir zeigen die Werke der 8 gute aussichten 2017/2018 – Preisträger/innen in einer sehr schönen repräsentativen Auswahl. Weitere Informationen zu den Preisträger/innen und ihren Arbeiten finden Sie hier, weitere Informationen zu der Ausstellung in Mexico City stehen hier (Deutsch) und hier (Spanisch).

Die Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab (rechts, während der Eröffnung von gute aussichten 2017/2018 im Februar 2018 in den Deichtorhallen Hamburg, zusammen mit Ingo Taubhorn) wird am Eröffnungsabend der Ausstellung in Mexico City in das Projekt und die 8 Arbeiten einführen.

Die Ausstellung Buenas Perspectivas 2017/2018 ist bis Freitag, 20. Juli 2018 zu Gast in Mexico City.

gute aussichten 2017/2018 wird von dem Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 (Deutsch/Englisch) begleitet. Er ist in der streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren erschienen. Das schöne Titelmotiv stammt aus der Arbeit „Masks, Myths and Subjects“ von Alexandra Polina. Vorgestellt werden auf 224 Seiten die 8 Preisträger und ihre ausgezeichneten Werke. Readerformt 16,5 cm x 24 cm, broschiert, Softcover, 373 Abbildungen, ISBN 978-3-981935-50-9, Preis 20,- Euro. Bestellungen bitte direkt an: info@guteaussichten.org

Josefine Raab, Gründerin von gute aussichten, präsentiert gute aussichten DELUXE in den Deichtorhallen Hamburg

Freitag, März 9th, 2018

Josefine Raab, die Gründerin von gute aussichten, präsentiert die Ausstellung gute aussichten DELUXE – junge deutsche Fotografie nach der Düsseldorfer Schule // new german photography beyond the Duesseldorf School, die bis Montag 21. Mai 2018 in den Deichtorhallen Hamburg 25 frische fotografische Positionen aus dem Kreis der Preisträger 2004-215 zeigt.


Josefine Raab, rechts, und Ingo Taubhorn, Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen, bei der Eröffnung von gute aussichten DELUXE am 25.1.2018

Save the Epic Date: Am Samstag, 7. April 2018, veranstalten wir in den beiden Ausstellungen gute aussichten 2017/2018 und DELUXE von 11 Uhr – 21 Uhr den Langen Tag der Fotografie. Wir und zahlreiche der ausstellenden Künstler/innen führen an diesem Tag durch alle 33 fotografischen Positionen, die in den Deichtorhallen bis zum 21. Mai 2018 zu sehen sind.
Weitere Infos zum Langen Tag der Fotografie finden Sie hier.

Save the Date: Samstag, 7. April 2018, 11-21 Uhr, der Lange Tag der Fotografie in den Ausstellungen gute aussichten 2017/2018 und gute aussichten DELUXE in den Deichtorhallen Hamburg

Freitag, März 2nd, 2018

4878 Vernissage-Gäste während der Eröffnung von gute aussichten DELUXE und der Langen Nacht der Fotografie am 25.Januar 2018 in den Deichtorhallen Hamburg sind nicht zu toppen?! – Na, dann schauen wir mal, was die Hanseaten zum Langen Tag der Fotografie so sagen…;-)*

SAVE THE DATE
Die Midissage von gute aussichten 2017/2018 und gute aussichten DELUXE mit dem Langen Tag der Fotografie findet am Samstag, 7. April 2018 von 11 Uhr – 21 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (Deichtorstr. 1-2) statt.

Wir präsentieren am Samstag, 7. April 2018 von 11 – 21 Uhr alle 33 gute aussichten Preisträger und ihre frischen, oft überraschenden Positionen sowie die über 430 Motive, die in den Ausstellungen gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 und gute aussichten DELUXE – junge deutsche Fotografie nach der Düsseldorfer Schule gezeigt werden. Hier finden Sie weitere Informationen über die Ausstellungen.

Der Plan, der sich – geneigte Leser wissen das – bei uns immer wieder ändern kann, ist: Die Gründer von gute aussichten Josefine Raab (links im Bild) und Stefan Becht, der Kurator des Hauses, Ingo Taubhorn (rechts im Bild) und der kuratorische Assistent des Hauses, Magnus Pölcher führen im Lauf des Langen Tages der Fotografie durch die Ausstellungen. Programm Updates immer hier, sobald wir mehr wissen.

Viele der jungen Fotograf/inn/en, wie zum Beispiel Claudia Christoffel (links, mit dem Interpreten ihrer Arbeit, dem Gestalter & Galeristen Werner Widmer) werden anwesend sein, um ihre Arbeiten selbst zu präsentieren. Um 15 Uhr findet eine reguläre Führung durch die Ausstellungen statt, um 17 Uhr eine Führung in englischer Sprache, jeweils durch einen Guide des Hauses.

Neben Claudia Christoffel werden (Stand: 13.3.2018) diese ausstellenden Künstler dabei sein: Stephan Bögel, Felix Dobbert, Laura Giesdorf, Kolja Linowitzki, Marian Luft, Sara-Lena Maierhofer, Alexandra Polina, Stephan Tillmans und Stefanie Schroeder.

Beachten Sie bitte: Am Langen Tag der Fotografie, Samstag, 7. April 2018, gelten die regulären Eintrittspreise der Deichtorhallen, die Sie hier finden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Kommen, gucken, hören, wundern, reden, sehen, fragen, staunen – wir freuen uns auf Sie!

gute aussichten 2013/2014: Die Teilnahme-Bedingungen sind da & der Künstler Jörg Sasse unterstützt die Jury

Donnerstag, Mai 23rd, 2013

Zum 10. Mal in Folge (das erste kleine Jubiläum) bitten wir um Einsendungen zu unserem Wettbewerb „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“. Weitere, ausführliche Informationen und die kompletten Teilnahme-Bedingungen (als PDF) dazu finden Sie hier.

Unterstützt wird die sechsköpfige Jury in diesem Jahr von dem renommierten Künstler und Fotografen Jörg Sasse – vielen Dank nach Berlin!

Geleitet wird die Jury – wie immer – von der Gründerin von „gute aussichten“, der Kunstwissenchaftlerin Josefine Raab. Einsendeschluss für „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2013/2014“ ist: Montag, 29. Juli 2013.

Weitere Informationen.

„heimspiel3: Bernhard Prinz“, mit über 30 neuen Werken, vom 20. April bis 11. August 2013 im Haardter Schloss, Neustadt/Weinstrasse

Freitag, April 12th, 2013

Anlässlich seines 60igsten Geburtstages im Jahr 2013 haben wir die Freude und Ehre die erste grosse Jubiläums-Ausstellung des Fotografen, Künstlers und Professors für Fotografie, Bernhard Prinz mit ausschliesslich neuen Arbeiten im Haardter Schloss, Neustadt/W., zu präsentieren: „heimspiel3: Bernhard Prinz“.

Wer kann, der kann: Für Bilder wie dieses, das einem schlicht den Atem verschlägt, und das so neu ist, dass es noch keinen Titel abbekommen hat (und Titel sind bei den Werken von Bernhard Prinz ganz essentiell) und in seiner auf das Äusserste reduzierten Form eher an ein klassisches Gemälde erinnert, denn an ein fotografisches Portrait, ist Bernhard Prinz international bekannt geworden.

Aber, der Mann kann eben auch ganz anders, wie wir oben sehen. 1953 in Fürth geboren, studierte der international renommierte Künstler Bernhard Prinz Kunstgeschichte und Kunst in Erlangen und Nürnberg.

Prinz hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen, ist seit Beginn der 1980iger Jahren im internationalen Kunstbetrieb tätig und entzieht sich mit seinen Arbeiten den allgemein gültigen Klassifizierungen, die an die moderne, künstlerische Fotografie angelegt werden. In zahllosen Einzel- und Gruppenausstellungen auf der ganzen Welt, u.a. „documenta VIII“ (1987), Serpentine Gallery London (1988), Hamburger Kunsthalle (1996) präsentierte er seine Werkreihen – teils mit installativen Elementen – mit Titeln wie „Schein und Alibi“, „Blessur“, „Labsal“, „Idee-Ideal-Ideologie“, „Resteverwertung“ oder „parvenue“.

Von 1997-2003 lehrte Bernhard Prinz Fotografie an der Universität Essen (Folkwang Universität) und hat seit 2004 eine Professur für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel inne. Seit 2009 ist Bernhard Prinz der „Patronus“ unserer „gute aussichten_plattform“, unserem regelmässigen Begegnungs- und Kommunikationsforum für junge Fofograf/inn/en.

Bernhard Prinz und die Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab im Frühjahr 2012 bei der Eröffnung des ersten „gute aussichten_heimspiels“ im Haardter Schloss.

So ist es auch kein Zufall, dass der in Bayern geborene, in Hamburg lebende, in Hessen lehrende und international tätige Künstler sich gerade die Wirkungsstätte von „gute aussichten“, das Haardter Schloss in Neustadt an der Weinstrasse, zur Eröffnung des Reigens seiner Geburtstags-Ausstellungen im Jahr 2013 ausgesucht hat. Mit über 30 nagelneuen Arbeiten, von grossformatigen Motiven bis hin zu kleineren, gerahmten Werken, wird Bernhard Prinz sein „heimspiel“ bestücken.

Wenn der Titel eine ganz neue Perspektive eröffnet: „triste, dura, severa“ hat Bernhard Prinz diese Arbeit aus dem Jahr 2012 betitelt. Wem das irgendwie bekannt vorkommt, der liegt ganz richtig. Als „triste, dura, severa“, als „traurig, hart und streng“ hat der italienische Schriftsteller und Journalist Curzio Malaparte die von ihm entworfene Villa Malaparte, die in den Jahren 1938-1940 auf der Insel Capri gebaut wurde, bezeichnet. Weltberühmt wurde die Villa Malaparte, inzwischen eine Archtikturikone, im Jahr 1963 durch Jean-Luc Godards Film „Die Verachtung“, in dem die Villa, neben dem jungen Michel Piccoli,der blutjungen Brigitte Bardot und dem älteren Regisseur Fritz Lang, die Hauptrolle spielte. Entscheidend jedoch ist, sowohl bei Godards Film, wie bei Prinz‘ Bild, das Licht. Noch Fragen – nur zu …

Das „heimspiel3: Benhard Prinz“ wird am Samstag, 20. April 2013, von 14-19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers (und seiner Freunde) im Haardter Schloss, Mandelring 35, 67433 Neustadt/W., eröffnet – kommen Sie vorbei, wir freuen uns! Am Sonntag den 21. April 2013 ist das „heimspiel“ von 13-17 Uhr geöffnet. Die Einladung zur Ausstellung als PDF.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 11. August 2013 ausschliesslich auf Anmeldung zu besuchen: +49-(0)6321 – 970 67 99 oder: info@guteausichten.org

heimspiel3: Bernhard Prinz – 60 Jahre & nur neue Arbeiten! Opening Saturday, April 20, 2-7 pm, Haardter Schloss, Neustadt/W.

Donnerstag, März 28th, 2013

Was sollen wir, angesichts dieser ebenso opulenten wie festlichen Einladung, noch sagen…? – Vielleicht: Sehen Sie selbst?!

Unser Freund, Wegbegleiter, Patronus unserer „gute aussichten_plattformen“, einer der bedeutendsten Fotografen und Künstler Deutschlands, Bernhard Prinz gibt uns die Ehre. Anlässlich seines 60igsten Geburtstages im Jahr 2013 präsentiert er in unseren Räumen im Haardter Schloss ausschliesslich neue Arbeiten aus seinem umfang- und facettenreichen Oeuvre. Und: Wir sind sooo gespannt, was der Mann, dessen Werk sich jeder klassischen Kategorisierung entzieht und fast ganz für sich alleine steht, da an die Wände bringen wird…;-)*

Die feierliche Eröffnung findet am Samstag, 20. April 2013, von 14-19 Uhr im Haardter Schloss, Mandelring 35, Neustadt/Weinstrasse statt. Neben Bernhard Prinz werden zahlreiche Freunde, Weggefährten und Schüler/innen des Künstlers anwesend sein – wir freuen uns! Kommen Sie vorbei – hier die Einladungskarte zur Eröffnung & Ausstellung als PDF.

„gute aussichten 2012/2013“- die Teilnahme-Bedingungen sind da & der renommierte Fotograf Thomas Struth beehrt die Jury

Samstag, Mai 19th, 2012

Ab sofort stehen die Teilnahme-Bedingungen (PDF) für „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2012/2013“ auf unserer Website bereit und der international renommierte Fotograf und Künstler Thomas Struth ünterstützt in diesem Jahr die siebenköpfige Jury bei ihrer Arbeit.

Dateline für Einsendungen: Samstag, 28. Juli 2012.

Teilnehmen an „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2012/2013“ können alle Student/inn/en der Fotografie ausschliesslich mit ihren Abschlussarbeiten (Diplom, Master, Bachelor usw.), die sie an einer deutschen Institution (Hochschulen, Universitäten, Fachhochschulen, Akademien etc. pp.) erlangt haben.

Weitere Informationen.