Posts Tagged ‘Nachwuchsförderung’

gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020 in der aktuelle Ausgabe der Photographie & der Weltkunst 169: Krieg + Frieden

Mittwoch, April 29th, 2020

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Photographie (05/2020) beschäftigt sich ausführlich mit dem Zyklus Atlas der Essenz der Künstlerin und gute aussichten 2019/2020 Preisträger*in Lisa Hoffmann. Vielen Dank dafür nach Tostedt!
Hier finden Sie weitere Informationen zu aktuellen Ausgabe der Photographie.

Dem einen, einzigen Schlüssel-Kriegsbild versucht Lisa Hoffmann in ihren Bildern, die aus schier unendlichen Schichtungen verschiedener Motive bestehen, komplexe Tableaus gegenüber zu stellen, die die Vielschichtigkeit der Konflikte offenbaren.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Atlas der Essenz.

Die April Ausgabe der Zeitschrift Weltkunst (Nr. 169) hat uns mit einem Motiv aus der Serie Distributor des Fotografen und gute aussichten 2019/2020 Preisträgers …

Johannas Kuczera den Aufmacher ihrer Agenda Seiten spendiert. Vielen Dank dafür nach Berlin und Hamburg! Hier finden Sie ausführliche Informationen zu der Zeitschrift Weltkunst und hier gibt es weitere Infos zum Distributor.

Wer den faszinierenden Atlas der Essenz und/oder den hintergründigen Distributor wirklich kennenlernen möchte, dem sei unser feiner Katalog gute aussichten – junge deutsche fotografie / – new german photography 2019/2020 empfohlen. Er enthält ausführliche Beiträge zu beiden Arbeiten. 224 Seiten, 351 Abbildungen, Deutsch/ Englisch, gebunden, Softcover, grosses Readerformat 17 x 24 cm, streng limitierte Auflage von 350 Exemplaren, 20,- Euro, nur in den Ausstellungshäusern oder direkt bei uns: info@guteaussichten.org
Weitere Infos & zur kostenlosen Leseprobe.

Die Gründerin Josefine Raab präsentiert „gute aussichten“ in Mainz

Donnerstag, Mai 22nd, 2014

Josefine Raab, Kunsthistorikerin und Gründerin von „gute aussichten“, am Mikrofon, hier zusammen mit Michael Buhrs, Direktor der Villa Stuck und, daneben, der Münchner Stadträtin Monika Renner, bei der Ausstellungseröffnung im Museum Stuck Villa, München, im April diesen Jahres, stellt am Dienstag, 27. Mai 2014 um 18.30 Uhr in der Kunsthochschule Mainz, „Die Tristesse der Götterspeise“ (SPIEGEL, 6.2.2014) oder „Deutschlands renommiertesten Wettbewerb für junge Fotografen“ (STERN, 2.3.2014), „gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography“ dem geneigten Publikum vor.

Dienstag, 27. Mai 2014, 18.30 Uhr, Hörsaal, Kunsthochschule Mainz, Am Taubertsberg 6, 55122 Mainz, www.kunsthochschule-mainz.de.