Posts Tagged ‘Anna Tiessen’

gute aussichten: buenas perspectivas 2018/2019 bis Sonntag, 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City & in den Medien

Dienstag, Juni 11th, 2019

buenas perspectivas // gute aussichten 2018/2019 hat es bis Sonntag 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City (Tonalá 43, Colonia Roma (Entre Durango y Colima), 06700 México D.F., T. +52 55 5207 0487).

Die Ausstellung präsentiert, schön verteilt im gesamten Goethe-Instiut Mexico, die ausgezeichneten Arbeiten der 9 gute aussichten – junge deutsche fotografie 2018/2019 Preisträger/innen. Oben im Bild die installative Arbeit „Y A MANIFESTO“ von Lorraine Hellwig, …

… und Benjamin Kummers unikate Bilder aus seiner Serie „Konstruktion Raum“. Zudem sind die Werke von Laila Kaletta, Patrick Knuchel, Steve Luxembourg, Sina Niemeyer, Malte Sänger, Robert ter Horst und Anna Tiessen zu sehen.

Rudolf de Baey (Zweiter von links), der Direktor des Goethe-Instituts Mexico begrüsste bei der Ausstellungseröffnung am Abend des 16. Mai 2019 die zahlreichen Vernissagegäste, …

… bevor die Gründerin und Leiterin von gute aussichten, Josefine Raab einen kurzen Einblick in das Projekt gab und die 9 Preisträger-Arbeiten vorstellte. Wie immer natürlich auf Spanisch!

gute aussichten, inzwischen zum fünften Mal in Mexico City zu Gast, wird auch von mexikanischen Medien immer sehr freundlich empfangen. So wies die Tageszeitung „máspormás“ am 16. Mai 2019 fast ganzseitig auf gute aussichten 2018/2019 mit einem Bild aus Leila Kalettas ausgezeichneter Arbeit „A Dead Flower Will Never Bloom“ hin (zum PDF).

Das Web-Fernsehen „Acustik Noticias“ interviewte Josefine Raab, die, Bild oben, gerade Malte Sängers Arbeit „Abdrücke“ ins richtige Licht setzt, vor der Ausstellung, was hier zu sehen ist und „RADIO IBERO 90,9“ führte ein halbstündiges Interview mit ihr, die Ankündigung dazu steht hier. Und das schrieb die Website „The Happening“ über gute aussichten 2018/2019.

Wir danken dem gesamten Team des Goethe-Instituts Mexico für den freundlichen Empfang und die gelungene Umsetzung der Ausstellung in ihren Räumen! Special thanks in xxxl, ladies first, an: Sybille, Marie und Lucia, an Rudolf und Luis, y muchas gracias para los fotos de Preist!

Oben – Patrick Knuchels „Konkrete Idee“ in Mexico. Die Ausstellung buenas perspectivas – joven fotografia alemana 2018/2019 ist bis 21. Juli 2019 im Goethe-Institut Mexico City zu sehen, täglich geöffnet ausser am Sonntag. Hier finden Sie die Einladungskarte als PDF.

Nur noch wenige Exemplare verfügbar: Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (Deutsch/Englisch), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und der im Goethe-Institut Mexico der direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

Save the Date: Freitag, 12. Juli 2019 ab 19 Uhr – gute aussichten 2018/2019 & GRANT II im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg

Dienstag, Mai 28th, 2019

Am Freitag, 12. Juli 2019 eröffnen wir um 19 Uhr im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019.

Please: Save the Date!

Eine schönen Sommer-Abend lang werden wir die junge Fotografie und alles, was wir damit verbinden und daran lieben im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg in den Mittelpunkt rücken. Übrigens zum 15. Mal!

Die Preisträger/innen von gute aussichten 2018/2019 sind: Lorraine Hellwig, Laila Kaletta, Patrick Knuchel, Benjamin Kummer, Steve Luxembourg, Sina Niemeyer, Malte Sänger, Robert ter Horst und Anna Tiessen. Ausführliche Info über die Preisträger/innen & ihre Arbeiten. Ausserdem wird der gute aussichten GRANT II präsentiert, die neue Arbeit „Fall at Lake Victoria“ des Preisträgers Holger Jenss.

More: asap, hier und bei den sogenannten „socials“ Achtung: Alle Plakte sind Entwürfe! Von oben nach unten: Anna Tiessen – Kommando Korn, Sina Niemeyer – Für mich, Malte Sänger – Abdrücke, Steve Luxembourg – Der Schatten. Das finale Plakat für gute aussichten 2018/2019 in den Deichtorhallen folgt.

gute aussichten 2018/2019 & GRANT II: Bis Sonntag 10. Juni 2019 im Landesmuseum Koblenz und in der Rhein Zeitung

Sonntag, April 28th, 2019

Come & see: Wie schön sich das Landesmuseum Koblenz in der Festung Ehrenbreitstein in ein bebildertes Gesamtkunstwerk verwandeln lässt, zeigt die Fotografin und gute aussichten Preisträgerin Lorraine Hellwig mit der Präsentation ihrer ausgezeichneten Arbeit Y A MANIFESTO.

Die Frau, die – wieder einmal – alles möglich machte und auch noch die Funktion des Mikros überprüfte: Die Fachfrau für Fotografie und Kuratorin des Landesmuseums Koblenz Katrin Seidel.

Der Mann, der – bereits zum fünften Mal – dafür sorgte, dass alles möglich war: Thomas Metz, Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz eröffnet am 5. April 2019 in der Festungskirche die Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie/-new german photography 2018/2019.

Die Frau, die gute aussichten im Jahr 2004 erfunden und gegründet hat und – wieder einmal – die aktuellen 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten sowie den gute aussichten GRANT II den geneigten Eröffnungsbesucher/innen der Ausstellung in Koblenz vorstellte: Josefine Raab.

Die 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen bei der Eröffnung in Koblenz in den ersten Reihen. Von links (1. Reihe): Steve Luxembourg, Patrick Knuchel, Laila Kaletta, Sina Niemeyer. 2. Reihe, von links: Robert ter Horst, Benjamin Kummer, Malte Sänger und Anna Tiessen.

Hoch erfreut: gute aussichten GRANT II Preisträger Holger Jenss, dessen multimediale Arbeit Fall at Lake Victoria ebenfalls in Koblenz präsentiert wird, studiert, zusammen mit der gute aussichten Preisträgerin Lorraine Hellwig, das gute aussichten 2018/2019 Spezial.

gute aussichten 2018/2019 & der GRANT II sind in der Festung Ehrenbreitstein, wie hier die Arbeit von Laila Kaletta „A Dead Flower will never Bloom“ in der Festungskirche, im Haus der Fotografie und im regulären Ausstellungsbereich in der 2. Etage bis Sonntag 10. Juni 2019 zu sehen.
Hier finden Sie die Einladungskarte zur Ausstellung in Koblenz als PDF.

„Beste Aussichten auf junge Fotografie“ titelt der Kulturchef Claus Ambrosius seine Geschichte über gute aussichten 2018/2019 in der Rhein-Zeitung vom 12. April 2019 und schreibt u.a.: „Nichts weniger als ein Gesamtkunstwerk: Laila Kalettas Werk über die Unsterblichkeit in der Festungskirche ist ein vielseitiges Projekt.“ Hier steht Ihnen der gesamte Artikel aus der Rhein-Zeitung vom 12.4.2019 als PDF zur Verfügung.

Wie alle Preisträger/innen hat auch Benjamin Kummer seine Arbeit Konstruktion Raum im Haus der Fotografie in Koblenz – wie könnte es anders sein – ganz in die vorhandenen, historischen Räumlichkeiten eingepasst. Weitere Informationen über gute aussichten 2018/2019 finden Sie hier.

Begleitet wird gute aussichten 2018/2019 von dem gleichnamigen Katalog (D/E), der die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf 224 Seiten und mit über 400 Abbildungen ausführlich vorstellt und in Koblenz im Museumsshop oder direkt bei uns für 20,- Euro erhältlich ist: info@guteaussichten.org
Ausführliche Informationen & 2 Leseproben des Katalogs (PDFs) gibts hier.

gute aussichten 2018/2019: Die 9 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten auf einen Blick

Dienstag, November 27th, 2018


Die 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen im September 2018 im Domizil von gute aussichten. Von links: Josefine Raab, Gründerin gute aussichten, Malte Sänger, Anna Tiessen, Lorraine Hellwig, Benjamin Kummer, Robert ter Horst, Patrick Knuchel, Laila Kaletta, Steve Luxembourg, Stefan Becht, Gründer gute aussichten und Sina Niemeyer

Ausführliche Informationen über die 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten, die der wendende Punkt verbindet, stehen Ihnen hier zur Verfügung.

gute aussichten – junge deutsche fotografie // -new german photography 2018/2019: Ausstellungs-Auftakt am Freitag, 7. Dezember 2018, 19 Uhr in den Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden, www.tsd.de.
Presse-Preview: Freitag, 7. Dezember 2018, ab 11 Uhr in den Technischen Sammlungen Dresden. Die Einladungskarte zur Ausstellung als PDF.

Save the Date: Freitag, 7. Dezember 2018 – die Auftakt-Ausstellung von gute aussichten 2018/2019 in Dresden

Dienstag, November 20th, 2018


„The illusion sells more than the reality“, schreibt die Fotografin Lorraine Hellwig auf eines ihrer Bilder, das die Einladungskarte ziert und spricht damit schon Bände. Wir dürfen also gespannt sein, wie es in der Ausstellung in Dresden weiter geht …

gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019 beginnt seinen umfänglichen Ausstellungs-Zyklus am Freitag, 7. Dezember 2018, 19 Uhr in den Technischen Sammlungen Dresden. Dort werden zum ersten Mal die 9 gute aussichten 2018/2019 Preisträger/innen und ihre ausgezeichneten Arbeiten der Öffentlichkeit vorgestellt.


Jugend? – Geschenkt! Hier gehts um Freiheit, Abenteuer und das selbstständige Leben auf dem Land, wie die Fotografin Anna Tiessen es für uns eingefangen hat

Eröffnung gute aussichten 2018/2019: Freitag, 7. Dezember 2018, ab 19 Uhr in den Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden, www.tsd.de, in Anwesenheit der 9 Preisträger/innen und der Gründerin von gute aussichten, Josefine Raab.

Hier steht Ihnen die Einladungskarte zur Eröffnung und Ausstellung als PDF zur Verfügung. Kommen Sie vorbei – wir und die jungen Fotograf/inn/en freuen sich!

Achtung: Die Presse Preview von gute aussichten 2018/2019 findet ebenfalls am Freitag, 7. Dezember 2018, um 11 Uhr in den Technischen Sammlungen statt.