Posts Tagged ‘Programm’

Kunst mit Kwatsch und Kuchen: Samstag, 2. März 2019 mit den gute aussichten Preisträger/innen in den Technischen Sammlungen Dresden

Sonntag, Februar 10th, 2019


Hier zeigt die Preisträgerin und Unsterblichkeitsforscherin Laila Kaletta dem Preisträger und Fotografierenden Robert ter Horst wohl gerade so etwas wie eine „Lange Nase“. Womit das Thema unseres Tags der jungen Fotografie am 2. März 2019 in Dresden schon ganz gut umrissen wird: Kunst mit Kwatsch und Kuchen (der hier noch fehlt). Hier das detailierte Programm des Tages als PDF.

Ergo – Save the Date: Am Samstag, 2. März 2109 gibt es die einmalige Möglichkeit mit den jungen Fotograf/innen und gute aussichten Preisträger/innen (oben Sina Niemeyer) durch ihre Ausstellung gute aussichten 2018/2019 in den Technischen Sammlungen Dresden zu streifen.
Wir bieten von 13-18 Uhr Kunst mit Kwatsch und Kuchen und präsentieren alle 9 ausgezeichneten Arbeiten sowie ein Diskusssionsforum zum Stand der jungen Fotografie oder: Wer fotografiert hier gerade wen und wer ist der/die Fotografierende?

Eine Einladung zum Mitreden, -sehen und -hören, ein offener Tag der jungen Fotografie, der musikalisch begleitet wird von dem Künstler, Filmemacher und Preisträger Steve Luxembourg.
Ausserdem mit dabei sind die Preisträger Patrick Knuchel, Sina Niemeyer, Malte Sänger und Robert ter Horst, die zwar sich selbst aber doch immer die Arbeiten anderer Preisträger/innen vorstellen, be- und hinterfragen werden.

Ergänzt wird der Präsentations- und Gesprächsreigen durch Dr. Andreas Krase (oben Zweiter v.r.), Kurator der Technischen Sammlungen Dresden und Josefine Raab, der Kunsthistorikerin und Gründerin von gute aussichten. Gegen 17 Uhr findet mit allen Beteiligten eine Gesprächsrunde zum Stand der jungen Fotografie statt. Ein gute aussichten Tag, an dem der Dialog und Austausch über die Fotografie im Vordergrund steht. Mit Bildern, Filmen, Musik, Snacks & Drinks. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns!

Kunst mit Kwatsch und Kuchen, Samstag, 2. März 2019, 13-18 Uhr, in der Ausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2018/2019, Technische Sammlungen Dresden, Junghofstr. 1-3, 01277 Dresden, Telefon +49 (0) 3 51 4 88 72 72. service@tsd.de, www.tsd.de
Normaler Eintritt. Die Kunst ist frei. Es gibt Kaffee und Kuchen. Keine Anmeldung erforderlich.

Hier gibts die Einladungskarte zur Ausstellung, die bis 17. März 2019 in den Technischen Sammlungen Dresden zu sehen ist, als PDF.

gute aussichten_plattform7: WHO?! – 3,5 Tage knallvolles Programm & ein sehr grosses Danke Schön an Alle!

Mittwoch, April 6th, 2016

IMG_0001_pf7_snip_430

Unser Kommunikations- & Begegnungs-Forum für junge Fotografen, die komplett ausgebuchte gute aussichten_plattform7: WHO?! begann für die Teilnehmer am Donnerstag, 31. März 2016 mit einem Rundgang durch die aktuelle gute aussichten 2015/2016 Ausstellung im Haus der Photographie, Deichtorhallen …

IMG_0002_pf7_nanna_430

… Hamburg und wurde am Freitag mit dem Intensiv-Workshop “Dein Bild und Du: Noch Fragen? – jede Menge! // Worte, Formen und Haltungen finden, um sich und seine Arbeit in der Öffentlichkeit gut, selbstverständlich und professionell zu präsentieren“ von unserer Wegbegleiterin Nanna Rüster (stehend) fortgesetzt.

IMG_0058_pf7_getoget_430

Freitagnacht stand ganz im Zeichen des informellen Austausches. Unser Freund Stefan Kiefer stellte uns sein schönes Hongkong Studio, um die Ecke der Deichtorhallen, für die Begegnung miteinander zur Verfügung.

IMG_0010_pf7_tas_430

Nach so vielen Gesprächen stand der Samstag ganz im Zeichen der fotografischen Inhalte. Zehn Referent/inn/en, darunter Dr. Tas Skorupa, Program Director …

IMG_0062_pf7_ingo_430

… Photography des Sieveking Verlages und Ingo Taubhorn, Kurator des Hauses der Photographie, Deichtohallen, sprachen über das spezielle Wesen, den Charakter …

IMG_0030_pf7_vortraege_430

… und das Sein der Fotografie: Die Welt besteht aus Bildern – Hingucken! Wie die aufmerksam lauschenden Teilnehmer/innen gerade bemerkt haben.

160403_gap7_Opoku1_430

Das Portfolio-Viewing am Sonntag wurde von Josefine Raab, der Gründerin von gute aussichten (auf der Treppe) mit der Begrüssung der über 35 Viewer/innen …

160403_gap7_Opoku_430

… eröffnet, die sich anschliessend, wie hier der bedächtige Designer und Gestalter Dirk Linke, oder die …

120622_gap7_Opoku_330

… gut gelaunten Art Buyerinnen (v.l.n.r.) Tanja Braune, Kerstin Mende und Angela Barilaro durch die verschiedenen Portfolios der plattform7-Teilnehmer arbeiteten.

IMG_0015_pf7_bernhard_sicht_430

Wie immer nahm sich unser verlässlicher Patron der gute aussichten_plattform, der Künstler und Professor für Fotografie, Bernhard Prinz, ebenso wie …

IMG_0023_pf7_sicht_kathrin_430

… unser Mitstreiter, der Kurator Ingo Taubhorn, so viel Zeit wie nötig, um die Arbeiten in Ruhe und aller Ausführlichkeit mit den junge Fotograf/inn/en zu besprechen.

IMG_0019_pf7_table_330

Kein Wunder also, dass wir nach 3,5 knallvollen gute aussichten_plattform Tagen nicht nur ziemlich ausgetrunken und recht aufgegessen, …

IMG_0018_pf7_bern_st_platt_430

… sondern, wie hier zu sehen ist, auch selbst ziemlich platt waren: Stefan Becht verneigt sich stumm vor dem Schirmherren Bernhard Prinz!

DANKE!
Wir danken sehr herzlich allen jungen Teilnehmer/inne/n und den über 40 Fotografie-Experten, -Liebhabern und-Profis für ihre begeisterte und lebendige Teilnahme an der gute aussichten_plattform7: WHO?!. Wir ziehen den Hut und bedanken uns herzlich für das Engagement bei:

Angela Barilaro, Freelance Senior Art Buyer, Werbeagentur Scholz & Friends, Hamburg
Sarah Beckhoff, Bildredakteurin MONOPOL, Berlin
Roman Bezjak, Fotograf, Dekan und Professor für Fotografie an der FH Bielefeld
Michael Biedowicz, Bildredaktion ZEIT-Magazin, Berlin
Tanja Braune, Artbuying & Consulting, Bureau Braune, Hamburg
Tim Brüning, freier Fotograf, Hamburg
Julia Bunnemann, Kunstwissenschaftlerin, Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Milena Carstens, Leiterin der Bildredaktion des ZEIT-Magazins, Berlin
Claudia Christoffel, freie Künstlerin & Fotografin, Bremen
Carla Susanne Erdmann, Fotografiejournalistin & -Redakteurin, Hamburg, Berlin
Mark Ernsting, Art Director, Konzeptionist, Aumühle/Hamburg
Stella Fix, Zeichnerin, Frankfurt/Main
Janina Gatzky, Co-Herausgeberin & Co-Chefredakteurin Séparée Magazin, Berlin
Katrin Grün, Art Buyerin, Agentur Kolle-Rebbe, Hamburg
Heinrich Holtgreve, Ostkreuz-Fotograf, Hamburg
Susanne Kastner, Freie Art Buyerin & Gründungsmitglied von Weitsprung, Hamburg
Hans Kettwig, Freund, Autor, Transporteur, Hamburg
Lorenz Kiefer, DJ, Hamburg
Stefan Kiefer, Art Director, Gründer Hongkong Studios, Hamburg
Hanna Lenz, freie Fotografin, Hamburg
Lars Lindemann, Fotochef GEO Magazin, Hamburg
Dirk Linke, Art Director & Gründer des Design Studios ringzwei, Hamburg
Jürgen Lossau, Redaktionsleiter des Camera Magazins, Hamburg
Hedi Lusser, Bildchefin Missy Magazin & Bildredaktion ZEIT Campus, Hamburg/Berlin
Paula Markert, freie Fotografin, Hamburg
Axel Martens, freier Fotograf, Hamburg
Kerstin Mende, Leiterin Art Buying, Scholz + Friends, Hamburg
Susanne Nagel, Chief Curation Officer, Agentur Thjnk, Hamburg
Tobias Peper, Kuratorischer Assistent, Kunstverein Hamburg
Claudia Postel, Kunstwissenschaftlerin, Galerie Postel, Hamburg
Bernhard Prinz, Künstler, Professor für Fotografie Kunsthochschule Kassel
Martin Richter, Bildredakteur Manager Magazin & Fotograf, Hamburg
Olaf Rössler, freier Fotograf, Bildredakteur & Artbuyer, Hamburg
Lisa Rossbach, Kunsthistorikerin, Geschäftsführerin seen.by, Heidelberg, Berlin
Dr. Esther Ruelfs, Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Nanna Rüster, Executive Coach, Frankfurt/Main
Frauke Schnoor, Bildredaktion NEON, Hamburg
Karolin Seinsche, Bildredakteurin STERN, Hamburg
Dr. Tas Skorupa, Program Director, Sieveking Verlag, München, Berlin
Catrin Sonnabend, stellvert. Art Directorin MONOPOL, Berlin
Kathrin Spirk, freie Fotografin Hamburg
Ingo Taubhorn, Kurator am Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Peggy Wellerdt, Bildreaktion NEON & freie Bildredakteurin, Hamburg
Babette Marie Werner, Kunsthistorikerin, Exhibition Coordinator beim Verein Freunde der Nationalgalerie, Berlin

Die siebte gute aussichten_plattform für Studierende des Fachs Fotografie und junge Fotografen wurde von der gute aussichten gGmbH (Josefine Raab & Stefan Becht) veranstaltet und fand unter dem Patronat des Künstlers und Professors für Fotografie Bernhard Prinz von Donnerstag, 31. März 2016 bis Sonntag, 3. April 2016 in Zusammenarbeit mit dem Haus der Photographie, Deichtorhallen in Hamburg statt.

Vielen Dank an Dr. Daniel A. Opoku für die Fotografien 7, 8 & 9 auf dieser Seite!

Das gesamte gute aussichten_plattform7-Programm als PDF.

Wer sich für die nächste gute aussichten_plattform8 interessiert, die voraussichtlich Ende November in Düsseldorf stattfindet, schickt bitte eine e-mail an: info@guteaussichten.org

Der frankophile Mehrwert: 5 „gute aussichten 2013/2014“-Preisträger beim Fotofestival Oblick in Strasbourg ab 4. April 2014

Montag, März 31st, 2014

Wir hatten es ja schon angekündigt und hier kommt er, der frankophile Mehrwert von gute aussichten: Seit 2013 ist gute aussichten – junge deutsche fotografie/new german photography der deutsche Partner für das Dreiländer-Fotofestival Oblick (Frankreich, Deutschland, Schweiz), das von Donnerstag 3. April bis Sonntag 1. Juni 2014  erstmals in Strasbourg stattfindet.

Verantwortlich getragen wird Oblick von La Chambre, deren Wirkungsstätte (oben bei der Eröffnung des „gute aussichten_hotspots“ im Jahr 2012) sich im Herzen von Strasbourg befindet, der Schweizer Projektpartner ist Oslo 8.

Das gesamte, sehr umfängliche Programm des Festivals Oblick, in dessen Rahmen auch die gute aussichten_plattform5 stattfinden wird (Mittwoch 23. April – Freitag 25. April 2014, weitere Infos folgen asap), finden Sie hier oder auch hier als PDF.

Auch die Arbeit „Back2Politics“ (oben) von Marian Luft wird bei Oblick präsentiert.

Insgesamt wurden 9 fotografische Positionen für den Prix Oblick von der Jury, zu der u.a. neben der Gründerin von „gute aussichten“, Josefine Raab, der international renommierte deutsche Künstler Jürgen Klauke sowie die Direktorin von „La Chambre“ Emeline Dufrennoy) gehörte, ausgesucht. Gleich fünf „gute aussichten 2013/2014“ – Preisträger und ihre wunderbaren Arbeiten wurden für Oblick ausgewählt: Nadja Bournonville (A Conversion Act), Anna Domnick (Calm II), Alwin Lay (mod. CLASSIC), Marian Luft (Back2Politics) und Christina Werner (Pipal). Herzlichen Glückwunsch!

Die Ausstellungseröffnung von Oblick findet am Freitag 4. April um 18 Uhr in Strasbourg, Maillon-Wacken, 7 place Adrien Zeller, in Anwesenheit aller Fotograf/inn/en statt. Weitere Informationen stehen hier, den Flyer zu Oblick finden Sie hier (PDF).

„Ästhetische Paranoia“ (oben) hat der Künstler und das Jurymitglied Jürgen Klauke seine Ausstellung im Rahmen von Oblick sehr treffend tituliert, wird bereits am Donnerstagabend, 3. April 2014, 18 Uhr, in La Chambre, 4 place d’Austerlitz, Strasbourg eröffnet.

Bernhard Prinz, Wolfgang Frömberg, Sabine Catherine Kray und Claudia Christoffel: „Lesen & Schauen“ am Samstag 13. Juli 2013 im Haardter Schloss, Bücher und Bilder

Montag, Mai 27th, 2013

We proudly presents (unter uns gesagt: Wir sind schon ziemlich stolz wie Bolle!), am Samstag 13. Juli 2013 ab 14 Uhr: Den „Meister der Inszenierung“, den bekannten Künstler Bernhard Prinz, die Autoren Sabine Catherine Kray und Wolfgang Frömberg sowie die „gute aussichten“-Preisträgerin und Künstlerin Claudia Christoffel.

Die komplette Einladungskarte mit dem Programm als PDF.

Der Rahmen: Die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“ im Haardter Schloss (Neustadt/W.), in der der international renommierte Künstler und Professor für Fotografie über 30 nagelneue Werke präsentiert, die er perfekt…

… in den Räumen des Haardter Schlosses inszeniert hat, wie wir hier, während der Eröffnung der Ausstellung am 20. April 2013, sehen können.

Claudia Christoffel, „gute aussichten“ – Preisträgerin (2005/2006) und Künstlerin, eröffnet am Samstag 13. Juli 2013 um 14 Uhr unser Programm.

Sie liest aus ihrem neuen Künstlerbuch „Malewitsch für Manager“ (hier sind wir besonders gespannt auf die kyrillischen Passagen) und stellt anschliessend ausgesuchte Arbeiten vor, die während ihrer Stipendienaufenthalte in Chile, Kirgisistan, Sibirien und auf Island entstanden sind. Sie lesen/sehen schon, Claudia Christoffel ist viel unterwegs und entdeckt so manches auf ihren Reisen. Daran teilhaben zu dürfen, wird eine Freude sein …

Um 15 Uhr gibt sich Bernhard Prinz (ganz links) die Ehre und führt zusammen mit Josefine Raab (ganz rechts), der Gründerin des Nachwuchsförderungs-Projektes „gute aussichten – junge deutsche fotografie“, durch die Ausstellung „heimspiel3: Bernhard Prinz“. Wie wir wissen, ist dies nicht nur ein äusserst amüsantes sondern auch tief schürfendes Zusammenspiel – beide haben Kunstgeschichte studiert, zusammen bereits 3 unserer „gute aussichten_plattformen“ bestritten, …

200 Seiten, Broschur, 16,90 Euro geschrieben von Wolfgang Frömberg(Ex-SPEX Redakteur), gestaltet von unserem Weggefährten Mario Lombardo (Ex-SPEX Art Director; – wie könnte es anders sein) und verlegt von Markus Hablizel (Ex-SPEX CvD): „Etwas Besseres als die Freiheit“ wird der Lesefrühling uns nicht bescheren, aber um 16 Uhr gibts bei uns erstmals Coffee & Cakes.

Um 17 Uhr stellt dann unser lieber Freund und der stetige Verleger Markus Hablizel, Hablizel Verlag, …

… seinen Autor Wolfgang Frömberg dem geneigten Publikum vor. Anschliessend liest Wolfgang aus seinem zweiten, gerade erschienen Roman „Etwas Besseres als die Freiheit“. Um was es geht? Das verraten wir nicht, aber weil die ersten Sätze ja bekanntlich die wichtigsten sind, so gehts los: „Die Tür des Hauses war nicht zu übersehen. Sie leuchtete feuerrot, am anderen Ende des Vorgartens, in dessen Mitte ein Apfelbaum seine Äste ausbreitete. Dem hatte der Herbst die Kleider vom Leib gerissen, und der Winter tröstete ihn nun mit einem dünnen Eismantel…“

Die komplette Presse-Information zum Buch als PDF.

Und der Mann kann, darauf geben wir Brief und Siegel, verdammt gut lesen! Wolfgangs erster Roman hiess übrigens „SPUCKE“ und erschien 2009 im Hablizel Verlag und daraus hat Wolfgang hier vorgelesen. Wer nun denkt: Wer ist Wolfgang Frömberg?, warum duzt ihr den denn? und was macht der Hablizel Verlag denn noch so Schönes? – der kommt am 13. juli vorbei, dann plaudern wir noch ein bisschen aus der Tasche.

Weiter im Programm: Um 18.30 Uhr stellen Joachim Unseld, der Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt (FVA), und Stefan Becht die …

…. Autorin Sabine Catherine Kray (im pinkfarbenen Pullover) vor.

Anschliessend liest Sabine Kray ausgewählte Pasagen aus ihrem Debütroman „Diamanten-Eddie“ (Arbeitstitel), der zum Leidwesen von uns Lesern, erst im Frühjahr 2014 in der FVA erscheinen wird. Wie Sie auf dem Bild unten sehen können, …

… liest Sabine öfters bei uns, zuletzt bei der Eröffnung des „heimspiels3: Bernhard Prinz“ im April 2013, und auch Nachts oder aus dem Stand oder einfach mal am runden Tisch nur für uns…

Die Geschichte ihres Grossvaters, des verschleppten NS-Zwangsarbeites und späteren Diamanten Diebs Edward Kray, genannt „Diamanten-Eddie“, erzählt sie nicht nur spannend und vielschichtig, sondern in einer solch frischen, klaren Sprache, dass uns die Spucke weg bleibt. Und lesen kann die Frau! – ach, hören Sie’s doch einfach selbst…

Ab 20 Uhr gibts Grill-Wurst aufs Brot, Wein und Weiterlesen für Hartgesottene und das alles hier, im Haardter Schloss, Mandelring 35, 67433 Neustadt/Weinstrasse.

Wenn das Wetter mitspielt, was am 13. Juli 2013 ja vielleicht mal der Fall sein könnte, dann ziehen wir ab 17 Uhr in den Garten und …

… ins Belvedere des Schlosses um. Wer möchte kann sich natürlich, wie Sabine das unten gerade tut …

… heimlich zurück in die Ausstellung von Bernhard Prinz schleichen, um die Bilder in aller Ruhe zu bewundern…

Die Teilnahme-Gebühr für „Lesen & Schauen“ am 13. Juli 2013 beträgt 5,- Euro (incl. Wasser & Coffee).

Um Anmeldung wird freundlich gebeten unter: info@guteaussichten.org

Die komplette Einladungskarte mit dem Programm als PDF.